Halloween Kills

Halloween Kills' Review: A Nostalgic Mix Tape Of Previous Michael Myers Sequels
©Universal Pictures Germany GmbH

Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) sollte es besser wissen und dennoch deutete alles drauf hin, dass sie ihren alten Feind Michael Myers endlich besiegt hätte. Schließlich hatte sie den maskierten Killer gemeinsam mit ihrer Tochter Karen (Judy Greer) und ihrer Enkeltochter Allyson (Andi Matichak) eingesperrt und anschließend das Haus in Brand gesteckt. Doch so leicht ist er nicht tot zu bekommen und so gelingt es dem berüchtigten Serienmörder aus dem lodernden Gefängnis zu entkommen, und er macht sich auf den Weg nach Haddonfield, um dort weitere Opfer zu finden und zu seinem Elternhaus zurückzukehren. Genervt von der Untätigkeit der Polizei, das Monster aus dem Verkehr zu ziehen, tun sich daraufhin zahlreiche Einwohner und Einwohnerinnen zusammen, um die Sache selbst in die Hand zu nehmen, mit dem Ziel Michael Meyers, der so viel Leid in die Kleinstadt brachte, entgültig aus dem Verkehr zu ziehen… Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Reviews | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die Preisträger unserer Oscarwahl (Saison 2019/2020)

Es ist soweit, nach 3 Vorrunden und der finalen Abstimmung stehen unsere Oscarpreisträger fest! Einige Kategorien blieben bis zum Ende spannend! Und wie immer dürft ihr gerne Eure Meinung kundtun – hoffe ihr seit zufrieden, auch wenn sich vermutlich nicht jeder der eigenen Favoriten durchsetzen konnte!

We open the envelopes and say: „And the Oscar goes to…“ Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Awards, Unsere Oscarvergaben | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Lovecraft Country

Lovecraft Country - Nach TV-Erfolg: HBO plant eine zweite Staffel der  Horror-Serie - BlairWitch.de
©HBO Entertainment

Als Atticus Freeman (Jonathan Majors) aus dem Koreakrieg zurückkehrt, erhält er einen kryptischen Brief seines Vaters Montrose (Michael K. Williams), der von einem geheimen Erbe seiner Familie spricht. Und so macht er sich gemeinsam mit seinem Onkel George (Courtney B. Vance) und seiner Jugendfreundin Letitia (Jurnee Smollett) auf den Weg, um sowohl Montrose wie auch Antworten zu finden. Doch bevor es so weit ist, müssen sie mit einer Reihe von Gefahren kämpfen. Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass das afroamerikanische Trio in die Hände rassistischer Polizisten fällt. Zudem treiben seltsame Monster in den Wäldern ihr Unwesen. Auf der Flucht lernen sie Christina Braithwhite (Abbey Lee) kennen, die in einem luxuriösen Landhaus lebt und deren Familie selbst Erfahrungen mit übernatürlichen Ereignissen hat… Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Reviews, Serien | Hinterlassen Sie einen Kommentar

I may destroy you

La verdadera historia de I May Destroy You que es aún más desgarradora que la serie | ActitudFem
©HBO Entertainment

Arabella Essiedu (Michaela Coel) ist Journalistin in London und wird durch einen erfolgreichen Artikel über die Selbstbestimmung von Frauen über Nacht zur Stimme einer Generation erklärt. Ihr Erfolg samt Buchvertrag findet allerdings ein jähes Ende, als sie in einem Nachtclub zum Opfer eines sexuellen Übergriffes wird. Daraufhin schottet sie sich von allem in ihrem Leben ab und muss das Erlebte verarbeiten. Dabei muss sie ihre Entscheidungen im Leben überdenken und sich neu erfinden… Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Reviews, Serien | Hinterlassen Sie einen Kommentar

FINAL VOTING: Unsere Oscarwahl 2020 (Runde 4)

Image result for 1917 Parasite Oscar

Nach 3 Vorrunden stehen unsere Oscarnominierungen fest! Für die finale Abstimmung habt ihr bis zum 23.10.21 (23:59 MEZ) Zeit! JEDE Stimme zählt!!! Ihr könnt über Facebook direkt im Poll durch Anklicken über den Link HIER für eure Oscarpreisträger aus den Nominierten voten oder diese im Kommentarfeld hier posten!

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Unsere Oscarvergaben, Votings | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Dune

Der erste Trailer zu "Dune": Bald! Aber nur exklusiv im Kino? - Kino News -  FILMSTARTS.de
©Warner Bros. Pictures Germany

Wir schreiben das Jahr 10191 und die Menschen leben weit verstreut im Universum. Die Macht jedoch liegt lediglich bei ein paar wenigen Adelshäusern. Entsprechend hoch ihr Konkurrenzkampf. Bei Familie Atreides stehen die Zeichen auf Veränderung. So wurde Herzog Leto (Oscar Isaac) vom Imperator auserkoren, den Wüstenplaneten Arrakis zu verwalten und den Abbau von Spice zu gewährleisten, welches den Menschen ermöglicht ihre mentalen Fähigkeiten auf unbeschreibliche Weise weiterzuentwickeln. Gemeinsam mit seiner Frau Jessica (Rebecca Ferguson), Sohn Paul Atreides (Timothée Chalamet) und einer ganzen Heerschar von Bedientesten und Kämpfern auf den Weg zu ihrer neuen Heimat. Doch von Anfang an scheint ihr Aufenthalt unter keinem guten Stern zu stehen. Nicht allein, dass Arrakis ein gefährlicher, lebensfeindlicher Ort ist, die Ausrüstung, die sie dort vorfinden, ist von minderer Qualität. Währenddessen spinnt Baron Vladimir Harkonnen (Stellan Skarsgård), dessen Haus bislang den Planeten verwaltete, im Geheimen seine Intrigen… Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Reviews | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pose (Staffeln 1-3)

Image result for Pose Serie"
©FX NETWORK

Es ist die Zeit des imposanten Trump Towers, der den American Dream symbolisiert – junge Männer in schicken Anzügen, auf der Karriereleiter nach ganz oben, Frau und Kinder warten zu Hause auf Papas Feierabend. Stan Bowes (Evan Peters) ist einer dieser hart arbeitenden Familienväter. Jedoch fährt Stan nach der Arbeit nicht direkt nach Hause, sondern bandelt am Pier mit der transsexuellen Prostituierten Angel (Indiya Moore) an, die eines der Kinder des House of Evangelista ist. Wie zu erwarten verkompliziert sich diese Dreiecksbeziehung und verdeutlicht, dass Stan trotz seines beruflichen Status und der gesellschaftlichen Akzeptanz ihm gegenüber eine ebenso verlorene Seele ist, die nicht weiß, wer oder wie sie eigentlich sein soll, genau wie die Kinder der Ballroom-Nächte… Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Reviews, Serien | Hinterlassen Sie einen Kommentar

This is us: Das ist Leben (Staffeln 1-4)

Image result for This is Us
©NBC

„Laut Wikipedia teilt sich der Mensch seinen Geburtstag im Durchschnitt mit über 18 Millionen anderen Menschen. Es gibt keinen Beweis dafür, dass sich ein gemeinsamer Geburtstag in irgendeiner Weise auf das Verhalten dieser Menschen auswirkt. Falls dem doch so ist… Hat Wikipedia ihn noch nicht für uns entdeckt.“

Im Pilotfilm wird das Leben von 4 Menschen geschildert, die jeweils 36 Jahre alt geworden sind und deren Leben sich an diesem Tag entscheidend ändern… Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Reviews, Serien | Hinterlassen Sie einen Kommentar

James Bond 007: Keine Zeit Zu Sterben (OT: No Time To Die)

© Metro-Goldwyn-Mayer

Nach immenser Wartezeit glaubten wohl selbst Optimisten nicht mehr so recht daran, dass man den 25. Streich der 007-Reihe überhaupt auf der Leinwand zu sehen bekommen würde. Aufgrund kreativer Differenzen und der alles überschattenden Corona-Pandemie wurde die Veröffentlichung insgesamt fünf (!) Mal, insgesamt um annähernd zwei Jahre, nach hinten verschoben und auch Streamingdienste bissen sich auf der Jagd nach den Veröffentlichungsrechten vergeblich die Zähne aus. Wie schon in Gestalt des Vorgängers „Spectre“ forcierten die Verantwortlichen einen eleganten Mittelweg zwischen Nostalgie und Innovation, was an einigen Stellen ausgesprochen gut gelingt, an anderen jedoch deutlich weniger. Letztlich erwies sich vermutlich auch die hohe Erwartungshaltung als Kontrahent eines Werks, das seit gestern hierzulande für rappelvolle Kinosäle sorgt.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in 50 Jahre James Bond, Film des Monats, Film-Bösewicht, Kino, Original Song, Oscar, Reviews, Was läuft im Kino | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Meine Golden Globe- und Oscarvergabe Saison 2003/2004

Diese Saison wurde vom letzten Teil der „Herr der Ringe“-Trilogie dominiert, der am Ende den höchsten Clean Sweep in der Geschichte der Oscars hingelegt hat und bei 11 Nominierungen alle 11 Oscars einstreichen konnte! Größer Konkurrenz dürfte Clint Eastwoods Mystic River gewesen sein, der auch ein Grund gewesen sein könnte, warum Eastwood im Folgejahr für Million Dollar Baby abgeräumt hat – nicht unverdient by the Way. Falls ihr Euch wundert, hab mich nach langem hin- und her dazu entschlossen immer 6 zu nominieren, dafür dann in einigen Nebenkategorien auf 3 runterzugehen und Film generell auf 6 zu gehen, statt 5 bzw. bis zu 10 ab 2010. Die entsprechenden Jahre arbeite ich noch auf, es lohnt sich also immer mal wieder in die anderen Jahre reinzuschauen. Links dazu ganz am Ende. Kommentare wie immer Willkommen! Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Meine Golden Globe und Oscarvergabe | Hinterlassen Sie einen Kommentar