Les Misérables – Auf der Jagd nach neuen Oscarrekorden?

Nachdem die Kritiker Les Miserables wohlwollend aufgenommen haben und er durchaus Potential hat “Best Picture” zu gewinnen, stellt sich die Frage wieviele potentielle Nominierungen kann der Film für sich einstreichen und wo hat er Siegchancen?

Wird Les Miserables von der Oscarjury ebenso wohlwollend aufgenommen, kann er 2 Rekorde einstellen:

1) Den Nominierungsrekord von “Alles über Eva” (1950, mit 6 Gewinnen) und “Titanic” (1997, mit 11 Gewinnen) mit jeweils 14 Nominierungen.

2) Den Rekord für die meisten Darstellernominierungen. Diesbezüglich stehen folgende Filme mit jeweils 5 Nominierungen vorne: “All About Eve” (1950), “Bonnie and Clyde” (1967), “From Here to Eternity” (1953), “Godfather, Part II” (1974), “Mrs. Miniver” (1942), “Network” (1976), “On the Waterfront” (1954), “Peyton Place” (1957), “Tom Jones” (1963).

Für “Les Miz” gehen Hugh Jackman (Hauptdarsteller), Anne Hathaway (Nebendarstellerin), Samantha Barks (Nebendarstellerin), Eddie Redmayne (Nebendarsteller), Russell Crowe (Nebendarsteller), Sacha Baron Cohen (Nebendarsteller), Helena Bonham Carter (Nebendarstellerin) und Amanda Seyfried (Nebendarstellerin) an den Start, aber es darf bezweifelt werden, dass alle zu Nominierungshren kommen werden. Der Fokus liegt hier deutlich auf Jackman, Hathaway, Barks und Crowe. Hugh Jackman muss sich neben Daniel Day-Lewis (Lincoln), Denzel Washington (Flight), Joaquin Phoenix (The Master), John Hawkes (The Sessions), Bradley Cooper (The Silver Linings Playbook) und Anthony Hopkins (Hitchcock) durchsetzen. Kein leichtes Unterfangen, doch wenn Les Miserables einschlägt, dann auch in dieser Kategorie, sehr zum Nachteil von Hawkes, Cooper oder Hopkins, deren Nominierungen noch nicht so sicher erscheinen, wie die von Day-Lewis, Washington und Phoenix.

Das Les Misérables einen weiteren Rekord bricht, nämlich den von Titanic, Ben Hur und Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs mit jeweils 11 Oscars, darf bezweifelt werden, schaut man sich die harte Konkurrenz in den meisten Kategorien an.

Die wahrscheinlichsten Nominierungen für Les Misérables sind: Bester Film, Beste Regie (Tom Hooper), Bester Darsteller (Jackman), Nebendarstellerin (Hathaway & Barks), Beste Austattung, Beste Kostüme, Beste Kamera, Bester Ton, Bester Schnitt, Bester Song (Suddenly) und Make-up (Hairstyling). Macht satte 12 Nominierungen, die ziemlich sicher erscheinen und neben Steven Spielbergs “Lincoln” zum Nominierungs- und Oscarfavoriten der Saison.

Kommen wir zu den Eventualitäten:

Bestes adaptiertes Drehbuch, sowie Russel Crowe, Eddie Redmayne oder gar Sasha Baron Cohan bei den Nebendarstellern wird ne harte Nummer, da das Feld mit Phillip Seymour Hoffman (The Master), Tommy Lee Jones (Lincoln), mindestens einen Darsteller aus Argo (Alan Arkin, Bryan Cranston & John Goodman), sowie abermals John Goodman in Flight schon recht tuff besetzt ist. Zudem gilt Robert DeNiros Nominierung für Silver Linings Playbook nach 20 Jahren Oscarabstinenz fast als sicher, ebenso die 4. Nominierung (nach endloser Ignorierungen) für Leonardo DiCaprio für “Django Unchained”. Wenn Crowe oder Redmayne hier reinrutschen dürfte das schon deutlich für Les Miserables sprechen. Eddie Redmaine gilt aber als größte Überraschung des Filmes, also who knows?

Bleiben Amanda Seyfried & Helena Bonham Carter bei den Nebendarstellerinnen, doch auch wenn das Feld eher schwach besiedelt ist, Anne Hathaway, Sally Field (Lincoln) und Helen Hunt (The Sessions) scheinen fest verankert zu sein, den 4. Spot sehe ich momentan für Samantha Barks, bleibt noch einer für Amy Adams (The Master). Maggie Smith & Judi Dench (Best Exotic Marigold Hotel bzw. Dench ebenso für Skyfall als LONGSHOT), sowie Kerry Washington (Django Unchained) sind WILDCARDS, aber momentan noch wahrscheinlicher als eine 3. Nebendarstellerin aus Les Miserables.

Was denkt ihr nach dieser Analyse, wo kann Les Misérables punkten, wo werden die Chancen zu hoch eingeschätzt und freut ihr Euch schon auf den Film oder habt ihr inzwischen von Filmmusicals die Nase voll?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Filme, Oscar. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.