Die Academy singt: Filmmusicals in den 2000ern

Die meisten in unserem Team sind ja recht große Filmmusical-Fans. Und auch wenn ich in Sachen Wissen und Liebe zum Genre hinter z. B.Johannes, Heiko und Stefan zurückstehe, habe ich mich trotzdem mal hingesetzt und geschaut wie sich Filmmusicals ab dem Jahr 2000 so geschlagen haben. Also von Moulin Rouge! (Regie: Baz Luhrmann) im Jahr 2000 bis zu Les Misérables von Tom Hooper im Jahr 2012. Einziges Kriterium: Mehr als 10 Mio. Dollar-Einspielergebnis in den USA. Okay: Einer spielte knapp weniger ein, wollte ich aber nicht unerwähnt lassen. Ich wünsche viel Spaß!


(Baz Luhrmann | 2001)

Berauschender Ausflug in die Welt des Moulin Rouge der Jahrhundertwende. Baz Luhrmann tob sich noch ein ganzes Stück mehr aus als noch 1996 mit William Shakespeares Romeo + Julia, die Ausstattung und die Kostüme sind ein Augenschmaus und über den Cast (Nicole Kidman, Ewan McGregor, John Leguizamo, Jim Broadbent, etc.) muss ich wohl keine weiteren Worte verlieren.

: $57,4 Mio. (Deutschland: 1.353.282)
: 7,6
: 76%
: Szenenbild, Kostüme
: Film, Hauptdarstellerin (Nicole Kidman), Kamera, Filmschnitt, Makeup, Ton



(Rob Marshall | 2002)

Das letzte Mal vor ca. 8 Jahren gesehen, deswegen müsste eigentlich eine Zweitsichtung her. Sollte mir eigentlich gefallen.

: $170,7 Mio. (Deutschland: 904.551)
: 7,1
: 87%
: Film, Nebendarstellerin (Catherine Zeta-Jones), Szenenbild, Ton, Kostümdesign, Filmschnitt
: Hauptdarstellerin (Renee Zellweger), Nebendarstellerin (Queen Latifah), Nebendarsteller (John C. Reilly), Regie, adaptierte Drehbuch, Kamera, Song



(Irwin Winkler | 2004)

Im Jahr 2004 kam es zum großen Duell: Cole Porter gegen Bobby Darin. Beim ersteren spielte Kevin Kline Cole Porter und ersang sich eine Golden Globe-Nominierung. Ebenso Ashley Judd in der Rolle der Linda Porter.

: $13,5 Mio. (Deutschland: 19.038)
: 6,4
: 48%



(Kevin Spacey | 2004)

Kevin Spacey führte bei der Verfilmung des Lebens von Bobby Darin nicht nur Regie, sondern übernahm auch direkt die Hauptrolle. Auch die des jüngeren Bobby Darin! Das kreiden ihm noch immer einige an, aber den Film habe ich seit fast 10 Jahren auf meiner See-Liste und irgendwann werde ich ihn auch endlich mal sehen.

: $6,3 Mio. (Deutschland: 10.531)
: 6,6
: 42%



(Joel Schumacher | 2004)

Jetzt wird mich zumindest eine Person hier ausschimpfen: Ich habe Das Phantom der Oper mit Gerard Butler, Emmy Rossum und Patrick Wilson noch immer nicht gesehen. Es tut mir leid und ich verspreche ihn so schnell wie es mir möglich ist nachzuholen.

: $51,3 Mio. (Deutschland: 600.609)
: 7,1
: 33%
: Ausstattung, Kamera, Song



(Chris Columbus | 2005)

Mein Gott: Die Liste der Filme die ich endlich mal sehen möchte, wird ja immer länger! Rent ist die Filmversion des erfolgreichen Broadway-Musical und ist eine Variante Giacomo Puccinis Oper La Bohème. Große Erwartungen!

: $29,1 Mio. (Deutschland: ?)
: 6,7
: 46%



(Susan Stroman | 2005)

Irgendwann 2007 auf Video gesehen und für ganz nett befunden. Nathan Lane, Matthew Broderick und Will Ferrell machten eine Menge Spaß und vor allem letzteren kann ich eigentlich immer in Filmen sehen. Sollte ich mir vielleicht nochmal anschauen. Auch wegen den tollen Songs.

: $19,4 Mio. (Deutschland: 11.458)
: 6,2
: 51%



(Bryan Barber | 2006)

Ein Film mit den OutKast-Mitgliedern André Benjamin und Antwan Patton. Kannte ich vom Namen her, weiß aber sonst nichts über den Film.

: $12,6 Mio. (Deutschland: ?)
: 5,8
: 48%



(Bill Condon | 2006)

Ebenfalls noch nicht gesehen und auch nicht wirklich das Verlangen ihn nachzuholen. Tut mir leid, Bill Condon.

: $103,4 Mio. (Deutschland: 373.701)
: 6,5
: 78%
: Nebendarstellerin (Jennifer Hudson), Ton
: Eddie Murphy (Nebendarsteller), Szenenbild, Kostümdesign, 3x Song



(Adam Shankman | 2007)

Die Kritiken sind ja wirklich sehr gut und auch von Bekannten habe ich bis jetzt fast nur positives über den Film gehört. Werde ich mir irgendwann anschauen, wenn er auf Sat.1 läuft. Außerdem: John Travolta als dicke Frau! Das muss man eigentlich mal gesehen haben, oder?

: $118,9 Mio. (Deutschland: 200.504)
: 6,8
: 91%



(Julie Taymor | 2007)

Ein gigantisches und fabelhaft aussehendes Meisterwerk! Unbedingt anschauen!

: $24,3 Mio. (Deutschland: 11.987)
: 7,3
: 53%
: Kostüme



(Kevin Lima | 2007)

Schon alleine wegen Amy Adams muss man den Film eigentlich mögen. Zudem spart er nicht mit Witzen und Anspielungen auf Kosten des Disney-Konzerns (die ihn produziert haben). Ein süßer Film, den man sich gerne an einem Sonntag auf dem Sofa anschauen kann.

: $127,8 Mio. (Deutschland: 1.407.507)
: 7,1
: 93%
: 3x Song



(Tim Burton | 2007)

Wenn ich so darüber nachdenke einer meiner Lieblings-Filmmusicals und einer der besten Tim Burton-Filmen, der noch alles vereint was man an Burton mal geliebt hat.

: $52,9 Mio. (Deutschland: 467.343)
: 7,4
: 86%
: Szenenbild
: Hauptdarsteller (Johnny Depp), Kostüm



(Phyllida Lloyd | 2008)

Ja: Der Film ist kitschig und vor allem das Lied unten ist ein gutes Beispiel für einen gewissen Fremdscharm-Faktor. Aber trotzdem macht der Film sehr viel Spaß und hat neben tollen Songs noch einen wunderbaren Cast zu bieten. Perfekt für einen Sonntag auf dem Sofa! Mit dicken, dicken Schädel!

: $144,1 Mio. (Deutschland: 4.300.124)
: 6,2
: 54%



(Kenny Ortega | 2008)

Jetzt wird mich Sid sicher schlagen: Ich habe noch nie einen High School Musical-Film gesehen. Ich werde es nachholen; vielleicht; mal schauen.

: $90,6 Mio. (Deutschland: 2.296.281)
: 4,0
: 65%



(Rob Marshall | 2009)

Ich oute mich jetzt einfach mal: Ich liebe Nine! So! Mir gefällt die Geschichte, die Songs sind über jeden Zweifel erhaben und Daniel Day-Lewis, Marion Cotillard, Penélope Cruz und Nicole Kidman sowieso. Love or hate it.

: $19,7 Mio. (Deutschland: 34.377)
: 5,7
: 37%
: Nebendarstellerin (Penélope Cruz), Kostümdesign, Szenenbild, Song



(Steve Antin | 2010)

Und noch ein Film, den ich besser finde als sein Ruf. Gant bestimmt keine Perle der Filmgeschichte, über das “Acting” von Christina Aguilera kann man auch eigentlich kein gutes Wort verlieren, aber reißen die restlichen Schauspieler wie Cher, Stanley Tucci, Eric Dane, Kristen Bell oder auch Peter Gallagher einiges wieder raus. Sonntag, Sofa, Schädel!

: $39,4 Mio. (Deutschland: 490.770)
: 6,1
: 37%



(James Bobin | 2011)

Tja: Wer hätte nach dem Weg, den Kermit und seine Crew in den letzten Jahren mit ihren Filmen eingeschlagen haben (weg von der großen Leinwand in Richtung Flimmerkiste), gedacht, dass ausgerechnet Jason Segel und Nicholas Stoller (Forgetting Sarah Marshall, Get him to the Greek) den Puppen neues Leben einhauchen? Und das mehr als eindrucksvoll!

: $88,6 Mio. (Deutschland: 662.172)
: 7,2
: 96%
: Song



(Adam Shankman | 2001)

Abermals muss ich mich outen: Ich mochte den Film! Sicher, sicher: Die beiden Hauptdarsteller sind profilloser als die Reifen an einem Formel 1-Boliden nach einem Grand Prix, aber der restliche Cast steckt mit Spielfreude an und die Songs rocken! Außerdem wird am Ende Journey gespielt!

: $38,5 Mio. (Deutschland: 67.282)
: 5,8
: 41%



(Tom Hooper | 2012)

Eine abschließende Bewertung über den Film wird es wohl erst am Ende des Jahres geben, aber im Moment bin ich echt am überlegen ihn mir noch ein zweites Mal anzuschauen, weil er sich im Lauf der Monate doch tiefer in mein Filmgedächtnis gegraben hat, als ich bei der Erstsichtung dachte. Könnte zu was ganz großem heranwachsen.

: $148,8 Mio. (Deutschland: 596.953)
: 7,6
: 70%
: Nebendarstellerin (Anne Hathaway), Make-up und beste Frisuren, Ton
: Film, Hauptdarsteller (Hugh Jackman), Szenenbild, Kostümdesign, Song

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Filme, Musik. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Stefan T.

    Sehr schön geschrieben! 🙂

    Allerdings stehst du mit der Meinung, dass "Nine" ein guter Film ist, nicht allein da. 🙂 Er ist sicherlich kein Meisterwerk á la "Moulin Rouge", doch bietet viele gute Songs, ein tolles Szenenbild und vor allem einen großartigen Cast.

    • rein optisch ist "Nine" wirklich toll – aber der Rest ein Graus, wie ich finde :((

  • Heiko

    Wieder mal ein sehr schöner Artikel Stephan! In der letzten Zeit haust Du aber auch einen Knaller nach dem Anderen raus. 😀

    Im Großen und Ganzen kann ich ebenfalls nur zustimmend nicken. "Moulin Rouge", "Das Phantom der Oper", "Mamma Mia" und "Les Misérables" sind für mich wahre Meisterwerke und haben es nicht zu letzt auch in die Top 10 meiner Lieblings-Musicals" geschafft (s. auch meinen hiesigen Artikel zum Thema. 😉 )
    Aber auch "Hairspray", "Verwünscht", "Across the Universe" und "Dreamgirls" sind verdammt gute Musical-Filme, die jeder mal gesehen haben sollte.

    An "Beyond the Sea" habe ich mich bisher noch nicht rangetraut. Ebenso an "The Producers", dafür liebe ich den Originalfilm "Frühling für Hitler" mit Gene Wilder zu sehr. *singt: "Springtime for Hitler and Germany, Winter for Poland and France"*

    "Chicago" fand ich bei der Erstsichtung noch herausragend. Der Streifen ist aber m. E. leider sehr schlecht gealtert, ich fand ihn jedenfalls nach dem zweiten und dritten anschauen nur noch gutes Mittelmaß. "Nine" und "Sweeney Todd" kommen leider auch nicht über einigermaßen gute Unterhaltung hinaus.
    "Burlesque" hingegen ist nichts weniger als die Diarrhö des Teufels! Ich habe wirklich nur selten einen schlechteren "Film" gesehen und der "Song-Globe" war auch nur ein einziger schlechter Witz..

    • Stefan T.

      Genau, den den hätte eigentlich "Bound To You" verdient gehabt. 😀
      Nee, sehe das so wie Stephan. "Burlesque" ist natürlich kein supertolles Filmmusical, aber so schlecht wie er hier gemacht wird, ist er keinesfalls. Die Songs, und das sollte das wichtigste sein, sind jedenfalls gut.

  • bullion

    Oh ja, ein toller Artikel. Ich liebe Musicals auch und habe z.B. vor ein paar Tagen erst "Rent" gesehen, das ich auch wirklich empfehlen kann.