Readers Spotlight (4): 7 Fragen an Melanie

Melanie (4) Melanie

1) Melanie, wie lange bist Du schon für DieAcademy bzw. für „And the Oscar goes to… (Studi.vz) aktiv und was reizt Dich persönlich an der Seite?

Ich bin, glaub ich, seit 2011 dabei, aber meist nicht produktiv, mit dem schreiben hab ichs nicht so, sondern ich freu mich immer über eure ausführlichen, toll geschrieben Beiträge – was ihr alles ist wisst, ist der Hammer! Da kann ich einpacken! Aber ich weiß genau, wenn ich mal was nicht weiß, kann ich mich auf euch verlassen – ihr habt einfach immer eine Antwort auf alles!

2) Du hast Schauspiel in München studiert. In welchen Projekten hast Du seitdem mitgewirkt und was reizt Dich an der Schauspielerei am Meisten?

Ich habe in dem Musical „Der kleine Horrorladen“, dem Märchen „Aschenputtel“ auf einer Freilichtbühne, sowie in diversen Lesungen und Kurzfilmen mitgewirkt. Jetzt hatte ich mein 1. Engagement an einem Theater, in Neu-Ulm in der Produktion „Mann – sooo ein Theater“…

Melanie (2)

Was mich besonders reizt ist die Möglichkeit alles erleben zu können, jedes Gefühl erleben zu dürfen und jede Geschichte erzählen zu können. Die Menschen mit zu nehmen in eine andere Welt, sie für ein paar Stunden aus ihrem Alltag abzuholen und sie im besten Falle, anrühren zu können, und meine Geschichte mit der ihren zu verbinden.

3) Welche Schauspieler und Schauspielerinnen interessieren Dich neben Meryl Streep am Meisten?

Also Meryl, kommt bei mir an 1.5 Stelle. Meine Nummer 1. ist seit ca. 10 Jahren an Christiane Hörbiger vergeben, was wohl auch daran liegt, dass ich sie, ich hab grad nach gezählt, schon 21 Mal getroffen habe, da hab ich natürlich einen besonderen Draht und Nähe zu ihr. Naja und ansonsten interessieren mich alle wunderschönen und talentierten Schauspielerinnen :D. Das wären insbesondere natürlich Judi Dench, Helen Mirren und Fiona Shaw, die ich alle schon 2 Mal live In London bzw. Dublin auf der Theaterbühne erleben durfte – ich bin echt jedes Mal platt, was für gute Arbeit dort drüben auf der Insel geleistet wird, sowohl schauspielerisch, als auch in den technischen Bereichen! Dann natürlich die atemberaubende Charlotte Rampling – also, sie hab ich auch schon 2 mal getroffen und da ist mir echt der Atem stehen geblieben – was ne Ausstrahlung, Alter! Des Weiteren Emma Thompson und Maggie Smith, die fehlen mir leider noch auf meiner „Begegnungsliste“, aber so bald sie auf der Bühne stehen, werd ich dabei sein! Und natürlich Julianne Moore (gebt der Frau endlich nen Oscar) und Marion Cotillard!

Von den Männern begeistert mich in einem solche Maße seltsamerweise nur einer – Alan Rickman! Auch ne komplette Wucht – live (obwohl er neben Fiona Shaw fast blaß war – hahaha , hoffentlich liest er das nicht!), sowie natürlich auch auf der Leinwand – dem gebt auch endlich mal nen Oscar!

Achja eins noch zu der Begenung mit Ms. Streep – mein bester Freund behauptet allen ernstens ich hätte „I love you“ zu ihr gesagt – Ich hab zwar nen Blackout was diese Begegnung angeht, aber – glaubt ihm kein Wort! 😀

4) Mit welchen Schauspielern oder Regisseuren würdest Du gerne zusammenarbeiten?

Also, neben allen, die ich grad genannt hab, würde ich gerne mal mit Bibiana Zeller und Erni Mangold arbeiten – echte Theaterschwergewichte! Und von den Regisseuren würde ich da Tim Burton nennen wollen, einmal so ne komplette Gaga-Rolle das wärs, und natürlich Michael Haneke. Er schafft es immer wieder mich wie kein 2. zu berühren, im Guten wie im Schlechten. Er treibt einen an die Grenze des Aushaltbaren ohne einem Emotionen aufzuzwingen. Ich würde gerne wissen, ob ich diese Gefühle auch in einem Zuschauer auslösen kann.

5) Bist Du an deutschen Filmen interessiert bzw. was wünscht Du Dir für den deutschen Film?

Na, logo bin ich an deutschen Filmen interessiert. Muss ja schauen was die Kollegen machen. Es gibt durch aus ab und an Perlen zu finden, wie zum Beispiel 4 Minuten oder Vincent will Meer, aber im Großen und Ganzen würd ich mehr Mut wünschen für die deutsche Filmbranche. Es gibt sicher mehr Themen, die wir gut verfilmen können als nur die NS oder DDR Zeit. Grade am Samstag hab ich den Film Finsterworld gesehen – JAJAJA!!! Mehr davon bitte – ganz dringend! Und schaut den jetzt gefälligst alle mal an! 😀

6) Über was für Artikel würdest Du Dich auf DieAcademy freuen?

Ach, ich freu mich generell über alle Artikel, die ihr schreibt. Ich bin immer wieder erstaunt mit wie viel Leidenschaft und Akribie ihr vor geht, das ist wirklich ganz toll! Und hinter her ist man immer schlauer als vorher 😀 Was ich mir allerdings wünschen würde, wäre dass die alte Diskussionsfreude aus VZ-Zeiten wieder zum Vorschein kommt, das geht mir sehr,sehr ab! Vielleicht findet sich da ja noch ne bessere Lösung…

7) Wenn Du jemanden einen Oscar wegnehmen und Jemand Anderen geben könntest, welcher wäre dies und warum?

Also definitiv 2006 Reese Witherspoon wegnehmen und ihn dafür Felicity Huffman für Transamerica geben. Bei aller liebe für Reese, aber was Felicity da geleistet hat war unglaublich. Zudem hätte ich mir in diesem Jahr auch ne Nominierung für Sigourney Weaver in Snow Cake gewünscht, warum der so untergegangen ist, ist mir auch ein Rätsel – mein absoluter Lieblingsfilm! Wenn ich natürlich wahllos verteilen dürfte, hätte sie auch einen bekommen. Genau wie 2007 – ich würde ihn meiner Helen natürlich nicht wegnehmen, aber ich hätte obendrauf noch einen an Annette Bening in Running with Scissors verteilt – aber dazu hätte natürlich auch mal ne Nominierung her gemusst -.- Und dieses Jahr der größte Snub ever, Jennifer Lawrence anstelle von Emannuelle Riva auszuziechnen, auch wenn Jennifer natürlich total super ist, sowie letztes Jahr einen Oscar für Glenn Close in Albert Nobbs – ALTER! Was war das denn bitteschön?! So wahnsinnig gut – und so verkannt – extrem schade…Naja, aber ich wurde mit meiner Meryl ja gut getröstet 😀

Vielen dank, dass Du Dir Zeit genommen hast!

Wer, wie wir, nicht genug von Melanie bekommen kann, der kann sich durch diverse Clips von ihr klicken und unter

www.melaniemariamosler.de

Kontakt mit ihr aufnehmen.

Melanie (3)

Die Society-Expertinnen aus der Hölle:

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Readers Spotlight. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Patrick

    Melanie hab ich dieses Jahr in München kennenlernen dürfen und muss sagen, dass sie wirklich eine sehr herzliche, offene und interessante Persönlichkeit ist. Schon interessant, wenn man nach Jahren des Forumkontaktes Jemanden real kennenlernen kann. Ich wünsche ihr von Herzen für die private und berufliche Zukunft ales Gute und hoffe und denke, dass sie uns noch lange gewogen bleiben wird.

    Ich mag besonders, mit wieviel Leidenschaft sie ihren Traum lebt und geradeheraus ihre Meinung vertritt, wie man u.a. an ihren Antworten herauslesen kann.

  • Melanie

    Ach du bisch ja so a Schätzle! Danke dir vielmals, es war und ist mir immer mit euch und dir! eine Freude!