Meine Traum-Besetzung für den “Arielle”-Realfilm

Arielle


Die Disney Company ist ja bekanntermaßen zur Zeit daran quasi sämtliche Filme ihrer „Meisterwerke“-Reihe als Live Action Movie neu zu verfilmen.
Und natürlich befindet sich auch “Arielle, die Meerjungfrau” darunter. Doch gestaltet sich die Pre-Production zur Zeit etwas schwierig, denn nachdem bereits im letzten Jahr Joe Wright abgesprungen war um sein “Peter Pan”-Prequel zu drehen, ist nun letzte Woche auch seine Nachfolgerin Sofia Coppola aus dem Projekt ausgestiegen. Zudem wurden mit Roxie Daisy Blum und Matt Martin auch erst zwei der Haupt-Darsteller gecastet.
Genau die richtige Zeit also um den werten Damen und Herren bei Disney einen Vorschlag zu unterbreiten, wie man dieses durchaus reizvolle Projekt immer noch zu einem, meiner bescheidenen Meinung nach, richtigen Blockbuster der Superlative machen könnte.
Ich habe den Original-Zeichentrickfilm von 1989 erst gestern Abend wieder gesehen und hatte dabei sofort einen, nein DEN, perfekten Cast für dieses Projekt vor Augen (sorry Roxie und Matt!). Diesen möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Und vielleicht würde er euch ja genauso zusagen wie mir.

Amy Adams als Arielle

Arielle - Arielle Amy Adams

Die Hauptrolle ist bei so einem ikonischen Film, der mittlerweile bereits mehrere Generationen begeistert, natürlich essentiell. Und so nett Miss Blum auch aussehen mag, für mich ist sie einfach nicht DIE Arielle. Ganz anders Amy Adams, die ihr wie aus dem Gesicht geschnitten wirkt. In einer perfekten Realfilm-Adapation käme daher für mich nur sie in Frage. Denn bei Adams stimmt nicht nur die Optik, sie hat bereits Erfahrung als Disney-Prinzessin und wunderschön singen kann sie ebenfalls.
Und allen die jetzt meckern sollten, aber Amy Adams sei doch bereits über 40 und könne daher unmöglich glaubhaft eine MeerJUNGfrau spielen, sei gesagt; die Story muss sich ja nicht zwingend um einen Teenager drehen, und dass im Original am Ende zwei Minderjährige heiraten finde ich sogar eher befremdlich. Zudem schreiben wir das Jahr 2015 und da ist 40 bekanntlich das neue 20. Ferner hat spätestens Steve Carrell bewiesen, dass auch eine Person fortgeschritteneren Alters durchaus noch als Jungfrau durchzugehen vermag.


Michael Fassbender als Eric

Arielle - Eric Michael Fassbender

Michael Fassbender wäre meine Idealbesetzung als Eric. Zum einen sieht er unverschämt gut aus, was man auch als heterosexueller Mann neidlos anerkennen muss, zum anderen wäre ein Disney-Prinz eine interessante neue Rollenwahl für einen Charakterdarsteller wie ihn.


Asa Butterfield als Fabius

Arielle - Fabius Asa Butterfield

Die vorkommenden Tiere müssten auch in einem Realfilm als solche übernommen werden, in Zeiten von perfekter Motion Capture-Technologie aber natürlich kein Problem. Und wenn ich Fabius so ansehe, kann eigentlich nur Asa Butterfield in Frage kommen. Ich meine ganz ehrlich, ihn hatte ich bereits in dieser Rolle vor Augen, als ich noch gar nicht wusste, dass er überhaupt existiert.


Billy Crystal als Sebastian

Arielle - Sebastien Billy Crystal

Billy Crystal ist ein begnadeter Komiker, Billy Crystal ist ein begnadeter Sänger, Billy Crystal ist ein begnadeter Conférencier, … Billy Crystal ist der perfekte Sebastian und er auch hat schon massive Disney-Sprech-Erfahrung.


Zach Galifianakis als Scuttle

Arielle - Scuttle Zach Galifianakis

Zach Galifianakis = lustiger Vogel … so einfach ist das manchmal!


John-Goodman als König Triton

Arielle - Triton John Goodman

Ok ok, Triton hat in etwa die Physis eines jungen Arnold Schwarzenegger, während John Goodman nicht gerade als der Adonis unter den Schauspielern gilt, er ist jedoch definitiv einer der großartigsten Schauspieler unserer Zeit, der in Komödien genauso zu überzeugen vermag wie im dramatischen Fach und seine Stimme passt ebenfalls perfekt. Zudem dürfte er ein weiters mal neben Billy Crystal brillieren. Und hey, er war schließlich mal King Ralph.


John Hurt als Grimsby

Arielle - Grimsby John Hurt

Ich möchte John Hurt einfach mal wieder in einer Komödie sehen. Und wenn er dann noch zumeist an der Seite von Fassbender spielen dürfte, umso besser.


Jean Dujardin als Chef Louis

Arielle - Chef Louis Jean Dujardin

Jean Dujardin singt “Les Poissons”, allein für diese Schlagzeile würde ich eine Eintrittskarte lösen!


Melissa McCarthy als Carlotta

Arielle - Carlotta Melissa McCarthy

Auch wenn sie aktuell auf dem Höhepunkt ihrer Schauspiel-Karriere ist, Melissa McCarthy steht die Küchenschürze einfach nach wie vorbei am besten.


Mila Kunis als Vanessa

Arielle - Vanessa Mila Kunis

Bereits Roxette sangen “she’s got the look” und richtig schön badass hat Kunis auch drauf, wie sie bereits als Villain in einer Disney-Produktion unter Beweis stellen durfte. Für mich daher die perfekte Vanessa.


Steve Buscemi als Flotsam & Jetsam

Arielle - Flotsam & Jetsam Steve Buscemi

Auch Steve Buscemi hat bereits Disney-Villain-Erfahrung und selbst wenn die fiesen Aale nur Raum für ein besseres Cameo hergeben, lieber nur ein paar Minuten Buscemi hören als gar nicht.


Kathy Bates als Ursula

Arielle - Ursula Kathy Bates

Last but not least kann auch eine der besten und furchteinflößendsten Disney-Villains aller Zeiten nur von einer der besten Schauspielerinnen und dem definitiv großartigsten Villain der bisherigen Filmgeschichte verkörpert werden. Jede andere als Kathy Bates wäre als Ursula ein laues Stürmchen im Wasserglas.


Bleibt nur noch die Frage welcher Regisseur ein solches Mammutprojekt stemmen könnte:
Und auch da kann es eigentlich nur einen geben, der bereits mit gigantischen Disney-Projekten Mega-Erfolge feiern konnte und es sowohl versteht Comedy, Action wie Horror perfekt zu inszenieren.
Die Rede ist selbstverständlich von Gore Verbinski, besonders solange er sich dabei an seinen alten “Fluch der Karibik”-Filmen orientierte!
Auch wenn bei ihm bereits das halbe Budget des gesamten Films allein für die Sturm-Szene draufgehen dürfte, in der Eric von Arielle gerettet wird, dafür würde das auch gut was her machen. 😉

Arielle Gore Verbinski

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Disney, Filme. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Stefan T.

    Witzgerweise schossen mir Amy Adams und Kathy Bates auch sofort in den Kopf, als ich den Titel deines Artikels gelesen habe. 🙂 Im Falle von Adams müsste das Projekt dann aber wirklich schnell in die Gänge kommen, denn ansonsten bräuchte man schon verdammt viel Make-Up. 😀

    • Patrick

      Muharhar

      Oh man, mein Lieblings-Disney wird also verwurschtelt. Bin da eigentlich nicht von überzeugt, auch wenn Cinderella eine löbliche Ausnahme war, mit Deinem Killer-Cast Heiko würde ich ihm aber eine Chance geben. Skeptisch wäre ich aber trotzdem, da Cinderella thematisch und Umsetzungstechnisch als Realfilm natürlich viel besser funktionieren konnte als Arielle, aber warten wir mal ab! Würde mir natürlich dann einen Megaerfolg schon wünschen, sie sollten sich aber schon nah am Original (mit dem Original-Texten BITTE!) bewegen. Ziwschen Megaerfolg und Megagurke ist bei so einem Projekt wirklich alles drin! Bleibt abzuwarten!

      • Heiko

        Ja, ich bin auch mal gespannt, wie sie die Story umsetzen wollen.
        Neben der Möglichkeit einer quasi Nachverfilmung wie "Cinderella" wäre ja auch eine komplette Neuinterpretation wie bei "Maleficent" denkbar.
        Zumal das Märchen von Hans-Christian Andersen auch deutlich düsterer ist und kein Happy End hat!

        Dieser potenzielle Cast bezieht sich natürlich nur auf eine 1:1-Realumsetzung versteht sich. 😉

      • Stefan T.

        "Cinderella" war da insofern kein Ausnahme, da "Maleficent" genau so gut war – wenn nicht noch besser…

  • franziska-t

    Ich finde die aktuelle Entwicklung einfach nur noch traurig. Disney recyclt sich selbst. Man soll nicht glauben, dass das die Gleichen sind, die mir Tränen in die Augen trieben als Mufasa starb.