Heimkino-Premieren im November 2016



Manhattan Nocturne – Tödliches Spiel von Brian DeCubellis

mit Adrien Brody, Yvonne Strahovski, Jennifer Beals

Starttermin: 3. November 2016

Kommentar: Die Geschichte klingt jetzt nicht besonders neu, aber gerade Adrien Brody kann sogar einen schlechten Film noch sehbar machen.


Book Of Love – Ein Bestseller zum Verlieben von Ellie Kanner

mit Kaley Cuoco, Chris Klein, Dennis Farina

Starttermin: 3. November 2016

Kommentar: Der Film könnte eine ganz nette Angelegenheit werden, aber dass das deutsche Cover mit dem Spruch “…mit ‘Penny’ aus THE BIG BANG THEORY”” wirbt, gehört du den dümmsten PR-Aktionen die ich in den letzten Jahren so mitbekommen habe. Tiberius Film halt.


Martyrs – The Ultimate Horror Movie von Kevin Goetz und Michael Goetz

mit Troian Bellisario, Bailey Noble, Kate Burton

Starttermin: 3. November 2016

Kommentar: Das US-Remake des frz. Film von Pascal Laugier aus dem Jahr 2008.


Ein tödliches Versprechen – Für immer und ewig? von Bram Coppens

mit Wes Bentley, Jaimie Alexander, Cam Gigandet

Starttermin: 3. November 2016

Kommentar: Zumindest der Cast klingt mit Wes Bentley und Jaimie Alexander jetzt nicht so schlecht. Mal abwarten.


Term Life – Mörderischer Wettlauf von Peter Billingsley

mit Vince Vaughn, Hailee Steinfeld, Jonathan Banks

Starttermin: 3. November 2016

Kommentar: Vince Vaughn mit komischen Haaren und ein Cover bei dem ich mir nicht wirklich sicher bin was für ein Film mich jetzt erwartet: Thriller? Komödie? Action? Alles davon? Ich lasse mich gerne überraschen.


Der letzte Akt von Barry Levinson

mit Al Pacino, Greta Gerwig, Nina Arianda

Starttermin: 7. November 2016

Kommentar: Mit Rock the Kasbah scheiterte Barry Levinson 2016 für mich im Kino, mal schauen wie er sich mit Der letzte Akt im Heimkino schlägt. Al Pacino und vor allem Greta Gerwig machen auf jeden Fall schon mal neugierig.


Exposed – Blutige Offenbarung von Declan Dale

mit Keanu Reeves, Ana de Armas, Mira Sorvino

Starttermin: 7. November 2016

Kommentar: Der Film hat eine sehr konfuse Produktionsgeschichte und ich bin mal gespannt wie das fertige Produkt geworden ist. Ist aber meistens kein gutes Zeichen, wenn sich der Regisseur – in diesem Falle Gee Malik Linton – von einem Film distanziert.


Equals – Euch gehört die Zukunft von Drake Doremus

mit Kristen Stewart, Nicholas Hoult, Guy Pearce

Starttermin: 10. November 2016

Kommentar: Drake Doremus hat sich bei mir mit Like Crazy und Breathe In ein starkes Standing aufgebaut, hat mit Kristen Stewart, Nicholas Hoult und Guy Pearce talentierte Schauspieler im Aufgebot und ich bin sehr gespannt auf seine ganz eigene Version von 1984.


Free State Of Jones von Gary Ross

mit Matthew McConaughey, Gugu Mbatha-Raw, Mahershala Ali

Starttermin: 10. November 2016

Kommentar: Matthew McConaughey gründet mit anderen Soldaten der Südstaaten und ehemaligen Sklaven einen eigenen Staat in dem alle friedlich zusammenleben. Dazu kommt noch die von mir sehr geschätzte Gugu Mbatha-Raw und Gary Ross auf dem Regiestuhl, der mich bis jetzt auch noch nicht enttäuscht hat. Trotzdem nagen kleine Zweifel, dass der vielleicht so stark ist wie erhofft.


Backtrack – Tote vergessen nicht von Michael Petroni

mit Adrien Brody, Sam Neill, Robin McLeavy

Starttermin: 10. November 2016

Kommentar: Adrien Brody, Geister, Australien! Könnte ganz nett werden. Und die Australier können gute Horror/Thriller-Filme.


Night Fare – Bezahl mit deinem Leben von Julien Seri

mit Jonathan Howard, Jonathan Demurger, Fanny Valette

Starttermin: 10. November 2016

Kommentar: Ein weiterer Film vom Fantasy Filmfests 2015: Zwei Teenager prellen einen Taxifahrer, der sie daraufhin durch die Straßen von Paris verfolgt. Mit einer guten Härte ausgestattet und einer großen Portion Thrill könnte Night Fare – Bezahl mit deinem Leben ein kleines Highlight werden.


Oasis: Supersonic von Mat Whitecross

mit Noël Gallagher, Liam Gallagher, Paul Arthurs

Starttermin: 11. November 2016

Kommentar: Ich mag einige Lieder von Oasis und auch die Hintergrundgeschichte zu den Gallagher-Brüdern klingt interessant. Wieviel man davon in der Dokumentation mitbekommt weiß ich zwar nicht, aber sollte sie mir mal in die Hände fallen, wird sie auf jeden Fall angeschaut.


Mr. Right von Paco Cabezas

mit Anna Kendrick, Sam Rockwell, Tim Roth

Starttermin: 18. November 2016

Kommentar: Eine Komödie mit Anna Kendrick, dem großartige Sam Rockwell und Tim Roth: Das klingt eigentlich nach etwas was einfach nicht vollkommen schlecht werden kann.


Kickboxer: Die Vergeltung von John Stockwell

mit Alain Moussi, Jean-Claude Van Damme, Dave Bautista

Starttermin: 18. November 2016

Kommentar: Fortsetzung/Reboot von Karate Tiger 3 – Der Kickboxer von dem schon zwei weitere Filme gedreht werden: Wenn sie die Leute richtig auf das Fressbrett geben, bin ich schon glücklich. Nur dass der Film von John Stockwell ist, bereitet mir etwas Bauchschmerzen. Aber vielleicht dreht er mit Kickboxer: Die Vergeltung ja endlich wieder einen guten Film.


Skiptrace von Renny Harlin

mit Jackie Chan, Johnny Knoxville, Bingbing Fan

Starttermin: 18. November 2016

Kommentar: Ich betrachte die Sache mal nüchtern: The Legend Of Hercules kann Renny Harlin einfach nicht unterbieten, also wird Skiptrace hoffentlich nicht vollkommen schlecht. Ich hoffe auf launige Action und mit Jackie Chan und Johnny Knoxville hat man schon mal die beiden richtigen dafür an der Angel.


Mütter und Töchter von Paul Duddridge und Nigel Levy

mit Christina Ricci, Selma Blair, Courteney Cox

Starttermin: 18. November 2016

Kommentar: Zumindest klingt der Cast interessant.


Being Charlie – Zurück ins Leben von Rob Reiner

mit Nick Robinson, Morgan Saylor, Cary Elwes

Starttermin: 18. November 2016

Kommentar: Rob Reiner hat ein Händchen für schöne Geschichten und ein Gespür für Coming-of-Ages-Filme. Von daher darf man ruhig positiv gestimmt sein.


Dead Rising: Endgame von Pat Williams

mit Jesse Metcalfe, Keegan Connor Tracy, Dennis Haysbert

Starttermin: 25. November 2016

Kommentar: Der Vorgänger Dead Rising: Watchtower war durchaus in Ordnung, wenn Dead Rising: Endgame auf der Linie bleibt, reicht es für einen schönen Horor-Abend.


Børning – The Fast & The Funniest von Hallvard Bræin

mit Anders Baasmo Christiansen, Otto Jespersen, Lars Arentz-Hansen

Starttermin: 25. November 2016

Kommentar: Eine norwegische Variante von Cannonball (David Carradine) und The Cannonball Run (Burt Reynolds) gepaart mit einer Familiengeschichte? Klingt eigentlich ganz spaßig.


Blackway – Auf dem Pfad der Rache von Daniel Alfredson

mit Julia Stiles, Alexander Ludwig, Anthony Hopkins

Starttermin: 29. November 2016

Kommentar: So ganz überzeugen konnte mich Daniel Alfredson mit seinem vorigen Film Kidnapping Freddy Heineken – ebenfalls mit Anthony Hopkins – nicht, da bleibt abzuwarten, ob nicht auch Blackway – Auf dem Pfad der Rache Standard-Kost oder weniger ist.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Filme, Heimkino. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.