Die Nominierungen der 32. Independent Spirit Awards

Mit 6 Nominierungen (für den besten Film, die beste Regie, die beste Hauptdarstellerin, den besten Nebendarsteller, die beste Nebendarstellerin und die beste Kamera) sicherte sich das 164 Minuten lange Drama American Honey von Andrea Arnold mit den nominierten Sasha Lane, Shia LaBeouf und Riley Keough den Frontrunner-Status bei den 32. Independent Spirit Awards. Der Film startete am 13. Oktober in den deutschen Kinos und handelt von der 18-jährigen Star (Sasha Lane) die sich einer Gruppe von Magazinverkäufern anschließt um ihren bisherigen Leben zu entfliehen und mit denen sie durch den Mittleren Westen der USA tourt.

Direkt dahinter mit 5 Nominierungen folgen mit Manchester by the Sea und Moonlight zwei große Favoriten der Award-Season, während das Biopic Jackie mit Natalie Portman mit 4 Nominierungen bedacht wurde.

Eine kleine Überraschung ist die Regie-Nominierung von Kelly Reichert für Certain Women, die Manchester by the Sea-Regisseur Kenneth Lonergan verdrängt hat. Auch dass sich bei den Nebendarstellern Ben Foster vor seinen Leinwandpartner Jeff Bridges in Hell or High Water schob und so seine erste Independent Spirit Award-Nominierung erhielt, kann als Überraschung durchgehen.

Aus deutscher Sicht nicht unerwähnt bleiben sollte die Nominierung für Toni Erdmann als bester internationaler Film.

Bester Film
American Honey
Chronic
Jackie
Manchester by the Sea
Moonlight

Beste Regie
Andrea Arnold (American Honey)
Barry Jenkins (Moonlight)
Pablo Larraín (Jackie)
Jeff Nichols (Loving)
Kelly Reichart (Certain Women)

Bester Debütfilm
The Childhood of a Leader
The Fits
Other People
Swiss Army Man
The Witch

Bester Hauptdarsteller
Casey Affleck (Manchester by the Sea)
David Harewood (Free in Deed)
Viggo Mortensen (Captain Fantastic)
Jesse Plemons (Other People)
Tim Roth (Chronic)

Beste Hauptdarstellerin
Annette Bening (20th Century Women)
Isabelle Huppert (Elle)
Sasha Lane (American Honey)
Ruth Negga (Loving)
Natalie Portman (Jackie)

Bester Nebendarsteller
Ralph Fiennes (A Bigger Splash)
Ben Foster (Hell or High Water)
Lucas Hedges (Manchester by the Sea)
Shia LaBeouf (American Honey)
Craig Robinson (Morris from America)

Beste Nebendarstellerin
Edwina Findley (Free in Deed)
Paulina Garcia (Little Men)
Lily Gladstone (Certain Women)
Riley Keough (American Honey)
Molly Shannon (Other People)

Bestes Drehbuch
Moonlight
Manchester by the Sea
20th Century Women
Little Men
Hell or High Water

Bestes Drehbuchdebüt
The Witch
Other People
Barry
Jean of the Joneses
Christine

Bester internationaler Film
Aquarius
Chevalier
My Golden Days
Toni Erdmann
Under the Shadow

Bester Dokumentarfilm
13TH
Cameraperson
I Am Not Your Negro
O.J.: Made in America
Sonita
Under the Sun

Beste Kamera
Free in Deed
Childhood
Eyes of My Mother
Moonlight
American Honey

Bester Schnitt
Swiss Army Man
Manchester by the Sea
Moonlight
Hell or High Water
Jackie

John Cassavetes Award (Für den besten Spielfilm mit einem Budget unter 500.000 US-Dollar)
Free in Deed
Hunter Gatherer
Lovesong
Nakom
Spa Night

Robert Altman Award (Für den besten Cast)
Moonlight

Piaget Producers Award (Für einen aufstrebenden amerikanischen Spielfilmproduzenten)
Lisa Kjerulff
Jordana Mollick
Melody C. Roscher
Craig Shilowich

Truer Than Fiction Award (Für einen aufstrebenden amerikanischen Dokumentarfilmregisseur)
Kristi Jacobson (Solitary)
Sara Jordeno (Kiki)
Nanfu Wang (Holligan Sparrow)

Someone to Watch Award (Für einen aufstrebenden amerikanischen Spielfilmregisseur)
Andrew Ahn (Spa Night)
Claire Carre (Embers)
Anna Rose Holmer (The Fits)
Ingrid Jungermann (Women Who Kill)

Anzahl der Nominierungen
6 Nominierungen
American Honey

5 Nominierungen
Manchester by the Sea
Moonlight

4 Nominierungen
Jackie
Other People

3 Nominierungen
Free in Deed
Hell or High Water

2 Nominierungen
20th Century Women
Certain Women
Chronic
Little Men
Loving
Swiss Army Man
The Witch

1 Nominierung
13TH
A Bigger Splash
Aquarius
Barry
Cameraperson
Captain Fantastic
Chevalier
Childhood
Christine
Elle
Eyes of My Mother
I Am Not Your Negro
Jean of the Joneses
Morris from America
My Golden Days
O.J.: Made in America
Sonita
The Childhood of a Leader
The Fits
Toni Erdmann
Under the Shadow
Under the Sun

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, Independent's Spirit Awards, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

4 Responses to Die Nominierungen der 32. Independent Spirit Awards

  1. Stefan T. sagt:

    Schade. Ich hätte mir so gewünscht, dass Peter Saarsgard für "Jackie" hier dabei ist, denn eine erste Oscarnominierung wäre längst überfällig!

  2. Christian sagt:

    Kelly Reichart und Lily Gladstone <3

    Generell haben die ISAs und GISAs(Gotham) ja releativ wenig impact auf die Oscars, ABER: das Huppert bei beiden eine Nominierung einfahren konnte, obwohl Elle eigentlich gar nicht berechtigt ist, ist schon ein Pfund. Isabelle coming for that oscar nom 🙂

    • Patrick sagt:

      Fände ich auch mega und längst überfällig. Aber auch Peter Saarsgard ist längst überfällig. LA LA LAND war wohl nicht berechtigt und FENCES wurde wohl noch nicht gezeigt. Bin gespannt wie sich das ganze sich entwickeln wird. Postet jemand noch die GOTHAMs? Ich bin gerade im Urlaub und hab so schlechtes Netz. ;-/

Kommentar verfassen