Oscar-Shortlist: Beste visuelle Effekte

Die 20 Auserwählten für die “Besten visuellen Effekte” stehen fest. Aus diesen werden zum 17. Januar die besten 5 übrig bleiben. Wen vermutet ihr?

  • Alien: Covenant
  • Beauty and the Beast
  • Blade Runner 2049
  • Dunkirk
  • Ghost in the Shell
  • Guardians of the Galaxy Vol. 2
  • Jumanji: Welcome to the Jungle
  • Justice League
  • Kong: Skull Island
  • Life
  • Logan
  • Okja
  • Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales
  • The Shape of Water
  • Spider-Man Homecoming
  • Star Wars: The Last Jedi
  • Thor: Ragnarok
  • Valerian and the City of a Thousand Planets
  • War for the Planet of the Apes
  • Wonder Woman
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, News, Oscar. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Felix Haberkorn

    Bei den Nominierungen vermute ich in jedem Fall
    War of the Planet of the Apes
    Wonder Woman
    Blade Runner
    Pirates of the Carribean
    und der fünfte Slot wird spannend, da halte ich für möglich Star Wars, Guardians of the Galaxy, Dunkirk, Shape of Water

    Gewinnen wird aber dieses Jahr wohl Planet of the Apes. Bei dene rsten beiden Teilen gab es eben immer jemand, der es noch mehr verdient hat. Aber ich denke dieses Jahr wirds klappen.

    • Patrick

      Hugo Cabret und Interstellar waren verdienter? REALLY? Bei mir gewinnt er jedes Mal!

      Dieses Jahr würde ich Blade Runner nicht ausschließen!

      Ich glaube nicht, dass Pirates nominiert wird. Wonder Woman könnte sein, aber sicher wäre ich mir da nivcht. Die Academy mag kaum Superheldenfilme und DC schon mal gar nicht! Dunkirk und Shape of Water könnten Blade Runner, War of the Planet of teh Apes und Star Wars ergänzen!

      • Felix Haberkorn

        Ja, fand tatsächlich Hugo Cabret und vor allem Interstellar im jeweiligen Jahrgang noch ne Spur stärker.

        • Patrick

          Ach der +berbewertete Nolan! 😉 Hugo Cabret mochte ich als Film auch sehr gerne, aber die Oscars für die vis. Effekte und vor allem Kamera (gegen Lubezkis Tree of Life) waren ja wohl mal eine Schmach!