Die Gewinner der Online-Kritiker aus Boston

Nach Washington D.C. konnte sich Get Out auch den Preis als bester Film bei den Online-Kritikern aus Boston abholen, während Paul Thomas Anderson für Phantom Thread gleich doppelt abräumen konnte und als bester Regisseur und für das beste Drehbuch ausgezeichnet wurde.

Bester Film
Get Out

Beste Regie
Paul Thomas Anderson (Phantom Thread)

Bester Hauptdarsteller
Timothée Chalamet (Call Me by Your Name)

Beste Hauptdarstellerin
Frances McDormand (Three Billboards Outside Ebbing, Missouri)

Bester Nebendarsteller
Willem Dafoe (The Florida Project)

Beste Nebendarstellerin
Laurie Metcalf (Lady Bird)

Bestes Drehbuch
Paul Thomas Anderson (Phantom Thread)

Bester internationaler Film
First They Killed My Father (Kambodscha)

Bester Dokumentarfilm
Faces Places

Beste Kamera
Roger Deakins (Blade Runner 2049)

Bester Schnitt
Lee Smith (Dunkirk)

Beste Musik
Alexandre Desplat (The Shape of Water)
Jonny Greenwood (Phantom Thread)

Die 10 besten Filme des Jahres
Get Out
The Florida Project
Call Me By Your Name
Lady Bird
Phantom Thread
Dunkirk
The Shape of Water
Three Billboards outside Ebbing, Missouri
A Ghost Story
Good Time

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Patrick

    Ich würde mir sehr den Oscar für Paul Thomas Anderson wünschen! Drehbuch sehe ich realistischer als Regie momentan.

    • kaik

      Drehbuch wird Get out.

  • Patrick

    Und Deakins MUSS den Oscar dieses Jahr bekommen! Er MUSS einfach!!! Mit Standing Ovations!!! Gott sei Dank hat er auch den Buzz gerade auf seiner Seite!!!

    • kaik

      Das wird er 100%; schade, dass Blade Runner so floppte. Regienominierung müsste sein – für mich sogar der Oscar 🙁