Film Independent Spirit Awards Nominierungen

Bildergebnis für Clemency The Farewell Marriage Story The Lighthouse"

Die Spirit Awards Nominierungen sind da und Clemency, The Farewell, Hustlers, Honey Boy und Uncut Gems kriegen einen kräftigen Push! Hingegen kriegt Marriage Story trotz Nominierungen bei Film, Drehbuch und einem Spezialpreis keine einzige Darstellernominierung und das ist zum jetzigen Zeitpunkt schon arg verwunderlich! Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Awards, Independent Spirit Awards | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Preisträger der Hollywood Film Awards 2019

Bildergebnis für Parasite The Irishman"

Es geht langsam ins Eingemachte und die ersten Film Awards werden vergeben und „The Irishman“ und „Le Mans 66“ haben enen kräftigen Push bekommen, aber auch Marriage Story, Parasite, sowie Antonio Banderas und Renée Zellweger wurden mit Preisen bedacht! Traditionell stimmen die Hollywood Film Awards mit den Oscargewinnern später nur marginal überein, aber mit Zellweger, Dern und Pacino haben wir schon 3 Acting Frontrunner unter den Preisträgern, also „watch out“! Was denkt ihr? Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Awards | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Meine zweite Golden Globe- und Oscarprognose 2019/2020

Bildergebnis für Oscars 2020"
copyright by boiseweekly

Wir nähern uns mit großen Schritten der Awardseason. Viele Awardcontender sind zwar noch nicht gestartet, aber sie werfen einen langen Schatten voraus. Es wird spannend zu beobachten sein, welchen Favoriten die Luft ausgehen, welche an Fahrt aufnehmen und wer unerwartet groß auftrumpfen wird! Habt ihr schon Favoriten,die die Academy auf dem Schirm haben sollten oder Projekte, die ihr kaum abwarten könnt? Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Awards, Golden Globes, Oscar-Chancen für | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Last Christmas

© Universal Pictures

Zugegeben: Am 14. November startete „Last Christmas“ einen Hauch verfrüht in den hiesigen Lichtspielhäusern, während er in Übersee sogar noch zeitiger anlief. Zumindest nach gutchristlicher Tradition sollte zumindest der Totensonntag abgewartet werden, bevor man sich der vorweihnachtlichen Stimmung vollends hingibt. Nicht nur ein bunt zusammengestelltes Schauspielensemble sorgte dafür, dass viele dieses Credo kurzerhand über Bord warfen und dem Anwärter auf den Weihnachtsfilm des scheidenden Jahres 2019 einer Sichtung unterzogen. Das Ergebnis dessen ist ein überraschend positives, denn Paul Feig liefert mit seiner siebten Regieführung seine bis dato mit Abstand überzeugendste Arbeit, die sich durch ein Übermaß an Herzenswärme und die wortwörtliche Interpretation des wohl meistgespieltesten Weihnachtssongs aller Zeiten auszeichnet.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Artikel, Filme, Kino, Reviews, Was läuft im Kino | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Systemsprenger

© Weydemann Bros. GmbH

In Gestalt von „Systemsprenger“ gelang der erst 35-jährigen Nora Fingscheidt das Kunststück, sich mit ihrem Spielfilmdebüt direkt Hoffnungen auf eine Oscarnominierung machen zu dürfen, wozu es äußerst selten kommt. Die Produktion setzte sich im Rennen um den deutschen Beitrag als „Bester Internationaler Film“ gegen starke Konkurrenten wie „Lara“, „Der Junge Muss An Die Frische Luft“ sowie „Und Der Zukunft Zugewandt“ durch. Dass die Jury der diesjährigen Berline das Erstlingswerk darüber hinaus als „beklemmendes, einfühlsames und genau recherchiertes Szenario über unser pädagogisches System und ein ergreifendes, humanistisches Plädoyer für (…) die vermeintlich Dysfunktionalen“ feierte, schürte zusätzlich immense Erwartungen. Im Endergebnis liegt diese Klassifikation wie so oft im Auge des Betrachters. Obwohl das Porträt der neunjährigen, hochaggressiven Bernadette bei Weitem nicht auf allen Ebenen zu überzeugen weiß, unternimmt es dennoch einen ambitionierten Versuch und möchte vor allem beweisen, dass die deutsche Filmlandschaft sich gelegentlich auch wichtigen, zeitgenössischen Problemen zuzuwenden traut.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Filme, Kino, Oscar Contender, Reviews, Was läuft im Kino | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

So Wie Du Mich Willst (OT: Celle Que Vous Croyez)

© Diaphana Films

Laut Statistiken haben rund 30 Prozent aller Europäer bereits mehr oder weniger gute Erfahrungen mit Online-Dating gemacht. Alarmierender Weise soll jedoch jedes siebtente (!) Profil auf diversen Dating-Plattformen reines Fake-Material darstellen und eine Person visualisieren, die es in der Realität gar nicht gibt. Diese nüchternen Zahlen vorausgeschickt, eignet sich die zeitgenössische Thematik perfekt für einen Beitrag in Spielfilmlänge. So verwundert es nicht, dass die Vorspiegelung falscher Tatsachen in den Weiten des WorldWideWeb den Ausgangspunkt für „So Wie Du Mich Willst“ unter der Regie von Safy Nebbou bildet. Der unter dem internationalen Titel „Who You Think I Am“ vertriebene Film wurde bereits im Rahmen der Berlinale uraufgeführt, hielt aber erst vor kurzem Einzug in vereinzelte Programmkinos. Wie so oft, ist die zurückhaltende Veröffentlichung als bedauerlich zu erachten, denn das Werk richtet sich trotz unverkennbarer Arthouse-Qualitäten in inhaltlicher Hinsicht an ein breites Publikum und hinterlässt nicht nur dank seiner überragenden Hauptdarstellerin einen bleibenden, zutiefst therapeutischen Eindruck.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Arthouse, Artikel, Filme, Kino, Reviews, Was läuft im Kino | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das Perfekte Geheimnis

© Constantin Film

Die Zeiten, in denen sich der Mensch selbst in geselliger Runde lieber unmittelbar mit seinen Artgenossen beschäftigte als mit dem Smartphone, liegen gefühlt ein ganzes Weilchen zurück. Das Handy ist längst nicht nur zum unverzichtbaren Spielzeug, sondern auch zum „Flugschreiber des Lebens“ geworden. Ebendiese Feststellung wird zum inhaltlichen Dreh- und Angelpunkt der Produktion namens „Das Perfekte Geheimnis“, die heute ihren offiziellen Kinostart feierte. Regisseur Bora Dagtekin, der mithilfe dreier „Fack Ju Göhte“-Filme mehr als 21 (!) Millionen Zuschauer in die Lichtspielhäuser lockte, bleibt seiner bevorzugten Sparte treu, kreiert diesmal jedoch etwas weitaus Reiferes im Stil eines Kammerspiels, das über plakativen Humor und Fäkalwitze hinausgeht und sich stattdessen durch gesteigertes, psychologisches Interesse an Partnerschaften auszeichnet.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Filme, Kino, Reviews, Was läuft im Kino | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Gotham Awards- und AACTA-Nominierungen 2019

Image result for Gotham award Nominees best feature 2019

Die Award-Saison kommt so langsam ins Rollen. Wie von einer Gruppe, die die besten Independent-Filme würdigt sichern sich hier „The Farewell“ und „Marriage Story“ ihren Frontrunner-Status. Mit „Uncut Gems“ scheint auch Adam Sandler seine ernsthafte Schauspielerische Seite zeigen zu können. Wie „Waves“ und „Hustlers“ abschneiden wird, ist noch schwer zu sagen, wobei mich schon wundert, dass „Hustlers“ als „Independent Film“ durchgeht. Bei den Frauen freut es mich, dass Alfre Woodard nicht in Vergessenhet geraten ist, wundere mich indes aber über die Abstinenz von Scarlett Johannsson. Ist dies ein dunkles Vorzeichen oder stehlen ihr Adam Driver und Laura Dern wirklich die Show, wie es des Öfteren schon zu lesen war? Man darf gespannt sein! Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Awards | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Scary Stories To Tell In The Dark

© CBS Films

Spätestens, wenn die farbenreichen Laubblätter zu Boden fallen, der Verkauf an Kürbissen steigt und der erste Nachtfrost erreicht wird, genießen Gruselfilme in den Lichtspielhäusern Hochkonjunktur. Nicht von ungefähr hat sich der Terminus „Horrorctober“ mittlerweile fest etabliert. Auch das Jahr 2019 bildet hierbei keine Ausnahme und so überrascht es nicht, dass auch „Scary Stories To Tell In The Dark“ versucht, die Sparte einem jüngeren Publikum zugänglich zu machen. Ebendieses Experiment erweist sich jedoch fernab aller Genre-Präferenzen als extrem schwache Abendunterhaltung sowie als Demonstration der zunehmenden Genügsamkeit vieler Konsumenten. So mutet es als äußerst vielsagend an, dass nicht das Storytelling oder die Horroreffekte das Fürchten lehren, sondern viel mehr der Fakt, dass ausgerechnet ein Visionär wie Oscarpreisträger Guillermo del Toro an der Produktion entscheidend mitwirkte.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Filme, Horrorctober, Kino, Reviews, Was läuft im Kino | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Maleficent: Mächte der Finsternis (OT: Maleficent: Mistress of Evil)

© Walt Disney Pictures

„Maleficent – Die Dunkle Fee“ setzte vor fünf Jahren eine regelrechte Flut an Realverfilmungen der Meisterwerke aus dem Hause Disney in Gang. Allein in diesem Kalenderjahr erschienen drei solcher Produktionen. Weil die seinerzeitige Adaption es auf Anhieb schaffte, sich in die Top-100 der finanziell erfolgreichsten Filme aller Zeiten zu platzieren, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die Geschichte um eine der berüchtigtsten Schurkinnen des Zeichentrick-Universums eine Weitererzählung erfuhr. Während das Schauspielensemble bis auf wenige Ausnahmen bestehen blieb, gab es einen Wechsel auf dem Regiestuhl. Der norwegische Landsmann Joachim Rønning, der bereits mit „Kon-Tiki“ einen hochgelobten Film schuf, erweitert die Grimm’sche Einleitungsformel kurzerhand und bietet trotz einiger Schwächen letztlich nicht nur für Fans des Genres vor allem eines: Grundsolide Kinounterhaltung.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Artikel, Disney, Film der Woche, Märchen, Reviews, Was läuft im Kino | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar