Unsere Oscarwahl 2020 (Runde 2 – UPDATE!)

Hello again! Die Spekulationen sind bereits in vollem Gange, wer zu den Favoriten für die kommende Oscarverleihung am 27. März 2022 gehören könnte! Doch bevor wir dazu kommen, möchten wir einmal herausfinden, wen ihr letztes Jahr alles gekürt hättet, als der südkoreanische Film Parasite Oscargeschichte schrieb! Sehr ihr es genauso oder hattet bzw. habt ihr andere Favoriten?

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Unsere Oscarvergaben | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Helden der Wahrscheinlichkeit (OT: Retfærdighedens Ryttere)

© Nordisk Film

„Sneak Previews“ können sich als Fluch und Segen zugleich erweisen. Häufig gehen die Betreiber auf „Nummer sicher“ und wählen einige Wochen vor dem landesweiten Anlauftermin einen Film aus, der nicht großartig polarisiert und sich am Massengeschmack orientiert. Diesmal jedoch wurde ein Wagnis eingegangen, denn die dänische Produktion „Helden der Wahrscheinlichkeit“ ist sicherlich vieles, aber sicherlich nicht Mainstream – und unterhält dank der konsequent grotesken, schwarzhumorigen und unbeirrbaren Gestaltung über zwei Stunden absolut fabelhaft.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Artikel, Bester Fremdsprachiger Film, Film der Woche, Kino, Kontroverse Filme, Reviews, Was läuft im Kino | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Film des Monats: Sunset Boulevard – Boulevard der Dämmerung (OT: Sunset Boulevard)

15 of the Most Memorable Final Lines in Film | Silent film, Classic hollywood, Great movies
©Paramount Pictures

Billy Wilder hat viele Meisterwerke geschaffen. Legendäre Komödien wie Manche mögen’s heiß, spannende Thriller wie Zeugin der Anklage, dramatische Film Noirs wie Eine Frau ohne Gewissen oder eben Boulevard der Dämmerung, eine bitterböse, groteske Satire auf Hollywood, die Arroganz der Filmstars und die Falschheit der Menschen, die im Filmgeschäft arbeiten und sich Künstler zu nennen pflegen. Einer jener Künstler ist Joe Gillis, brillant gespielt von William Holden, der mit dieser Rolle in den Hollywood-Olymp aufstieg und 3 Jahre später für Stalag 17 (auch unter der Regie von Billy Wilder) einen Oscar erhielt. Verdient gehabt hätte er ihn bereits im ersten Anlauf.

Gillis ist ein erfolgloser Drehbuchautor in Los Angeles, der Probleme mit dem Gerichtsvollzieher bekommt. Dieser wird Joes Auto einkassieren, wenn der Schriftsteller ihm nicht innerhalb kürzester Zeit 300 Dollars auf den Tisch legen kann. Gillis flieht vor seinen Gläubigern und wie es das Schicksal will, hat er bald eine Reifenpanne. Sein Auto versteckt er auf einem scheinbar verlassenen Anwesen, einer alten, ehemals prunkvollen, nun aber heruntergekommenen Villa, die, wie sich herausstellt, dem alten Filmstar Norma Desmond (Gloria Swanson) gehört. Desmond, ein längst vergessener Stummfilmstar wohnt alleine in diesem Anwesen, lediglich ihr Diener Max (Erich von Stroheim) leistet ihr Gesellschaft… Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Film des Monats | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unsere Oscarwahl 2020: DieAcademy Awards (Runde 2)

Hello again! Die Spekulationen sind bereits in vollem Gange, wer zu den Favoriten für die kommende Oscarverleihung am 27. März 2022 gehören könnte! Doch bevor wir dazu kommen, möchten wir einmal herausfinden, wen ihr letztes Jahr alles gekürt hättet, als der südkoreanische Film Parasite Oscargeschichte schrieb! Sehr ihr es genauso oder hattet bzw. habt ihr andere Favoriten?

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Unsere Oscarvergaben, Votings | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Old

© Universal Pictures

13 Filme entstanden bis dato unter der Regie des gebürtigen Tamilen „M. Night“ Shyamalan. Während sein frühes Werk „The Sixth Sense“ heute als genredefinierendes Meisterstück gilt, bildete vor allem „Die Legende von Aang“ aus dem Jahr 2010 den absoluten Tiefpunkt seiner Karriere. Nun erschien mit leichter Corona-bedingter Verzögerung sein 14. Opus mit simplen Titel „Old“ und dürfte vor allem aufgrund eines überaus verstörenden Trailers direkt am Veröffentlichungswochenende viele Filmhungrige ins Lichtspielhaus ihres Vertrauens gelockt haben – so auch mich. Das Resultat reiht sich qualitativ zwischen den vorgenannten Produktionen ein, setzt auf Kurzweile, Spannung und visuelle Vorzüge, dennoch hätte auf dem Papier ein weitaus besserer Film über den Kampf ums Überleben im Wettlauf mit der Zeit entstehen können.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Artikel, Filme, Kino, Reviews, Was läuft im Kino | Getaggt , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Film des Monats: Alles über Eva (OT: All about Eve)

Bild wird geladen
©20th Century Fox

Wer mich kennt, weiß dass ich lediglich nur 7 Mal die Höchstwertung von glatten 10/10 bisher vergeben habe, obwohl ich inzwischen jedes bedeutende Werk der letzten 100 Jahre gesichtet haben dürfte. Es wird Zeit diesen Meilensteilen der Filmgeschichte Tribut zu zollen und diese in den kommenden „Film des Monats“ zu rezensieren! Das wird vermutlich nicht jeder so sehen, daher Kommentare Willkommen. Ich für meinen Teil glaube, dass man diesen Film nicht besser machen kann und jede Szene nur so voller Esprit, Wortwitz und Genialität steckt, dass man nur den Hut ziehen kann!

Einer dieser Film ist Joseph L. Mankiewicz Alles über Eva, der bereits über Jahre alt ist, aber voller Wortwitz und brillanter Darstellungen steckt. Bereits die erste Szene gibt die Tonart des mit 6 Oscars (inkl. Bestem Film) prämierten Werkes an, in dem eine Preisverleihung gezeigt wird, indem die wichtigste Trophäe für Künstler im Theatergeschäft verliehen wird. Der Preis für besondere Leistungen geht an Eve Harrington, eine junge Schauspielerin,  die in ihrem bezauberndem Abendkleid alle für sich einnimmt! Oder doch nicht alle? In diesem Saal sitzen auch Menschen, die viel mehr über Eve Harrington wissen, als alle Anderen und es sind definitiv nicht nur hübsche Dinge. Als diese Dame ihrem Preis in die Arme schließen will, friert das Bild ein. Die Menschen um sie herum beginnen über all das zu berichten, was sie mit der jungen Frau, die gerade die Bühne betritt, erlebt haben und wie diese zu einem der am meisten gefeierten Stars geworden ist… Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Film des Monats | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wer ist der Böseste im ganzen Land? – Die besten männlichen Schurken der Filmgeschichte.

Nachdem das gestrige Ranking ganz im Zeichen von bösen Stiefmüttern, eifersuchtszerfressenen Furien, Hexen und verührerischen Femme Fatales stand, ist es nun an der Zeit, erneut in aller Kürze einen Blick auf die mutmaßlich bösartigsten Herren der Film- und Fernsehgeschichte zu werfen. Unter ihnen finden sich sowohl altbekannte Disney-Bösewichte, als auch historische Kriegstreiber, aber auch Berufskriminelle, Bond-Gegenspieler, Comicfiguren, Psychopathen und Schurken aus rund 70 Jahren, die längst zu unerreichten Ikonen des Diabolischen geworden sind.

In diesem Sinne: Möge der Fiesteste gewinnen.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in 50 Jahre James Bond, Artikel, Bilder, Disney, Film-Bösewicht, Filme, Klassiker, Oscar, Ranking, Votings | Getaggt , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wer ist die Böseste im ganzen Land? – Die besten weiblichen Schurken der Filmgeschichte.

„Einmal eine bitterböse, niederträchtige und vollends rücksichtslose Figur zu verkörpern – das ist es, wonach sich jeder gestandene Schauspieler insgeheim die Finger leckt. Doch nur die allerbesten erreichen dieses Ziel.“ So umriss vor rund 15 Jahren die Leiterin meiner damaligen Theater-AG die ungebrochene Faszination an düsteren, antagonistischen Leinwanddarbietungen, die häufig nichts für schwache Nerven sind und sich abgesehen von wenigen Ausnahmen weit entfernt vom familienkompatiblen Kino bewegen. Der Hang zur Übertreibung und zum sprichwörtlichen Overacting ist insbesondere im Hinblick auf bösartige Charaktere besonders hoch. Getreu dem Motto „Bilder sagen mehr als tausend Worte“ ist es an der Zeit, sich auf die Suche nach der Meisterin des Diabolischen zu machen, die man aus Zuschauerperspektive hasst und zugleich liebt und eine (subjektive) Liste zu präsentieren, die raffinierte Leistungen von Schauspielerinnen und Sprecherinnen aus über 80 (!) Jahren internationaler Film- und Fernsehgeschichte umfasst und sowohl historische Persönlichkeiten als auch Oscargewinnerinnen, Stiefmütter, Femme Fatales, altbekannte Zeichentrickfiguren oder aber fiktionale Monster oder aber mittlerweile zu vielzitierten Kultfiguren herangereiften Verbrecherinnen enthält, die bis heute gleichermaßen unterhalten und verführen als auch das blanke Fürchten lehren.

In diesem Sinne: Möge die „Fieseste“ gewinnen!

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Artikel, Film-Bösewicht, Filme, Heimkino, Klassiker, Kontroverse Filme, Märchen, Ranking | Getaggt , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Emmy Nominierungen 2021

2021 Emmys: 'Crown,' 'I May Destroy You,' 'Hacks,' 'Mare' Nominated - Rolling Stone
©HBO ENTERTAINMENT / NETFLIX

In knapp 2 Monaten ist es soweit: Am 19. September werden die besten TV-Formate gekürt. Nachdem Netflix letztes Jahr HBO mit 160 (!) Nominierungen vom Thron gestoßen hat, hat sich HBO den Spitzenplatz mit 130 Nominierungen zurück erobern können. Netflix liegt mit 129 aber denkbar dicht auf. Disney+ kommt mit 71 Nominierungen auf Platz 3.

The Crown führt erwartungsgemäß die Liste mit 24 Nennungen an (letztes Jahr waren es noch 13 Nominierungen). Dieselbe Anzahl erhielt die Star Wars-Serie an, die aber vor allem in den technischen Kategorien dominiert. Dicht dahinter WandaVison mit 23 Nennungen, The Handmaids Tale und Saturday Night Live mit je 21 und Ted Lasso mit 20 Nennungen. Ebenfalls einen beachtlichen Erfolg erzielen die Anthonogie-Serien Das Damengambit mit 18 Nennungen und Mare of Easttown mit 16. Das dürfte ein spannendes Rennen zwischen Aaron Taylor-Joy und Kate Winslet geben (Kritiken sind verlinkt) oder was meint ihr? Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Emmy | Hinterlassen Sie einen Kommentar

A Quiet Place 2 (OT: A Quiet Place: Part II)

© Paramount Pictures

Laute Geräusche können unter Umständen tödlich enden. Dies lehrte uns John Krasinski in Gestalt seines Regiedebüts „A Quiet Place“ aus dem Jahr 2018, das nicht nur eine ganze Reihe an hochkarätigen Filmpreisen absahnen konnte, sondern sich inzwischen selbst unter Laien des Genres zu einem Geheimtipp des anspruchsvollen Horrorkinos mauserte. Mit (pandemiebedingt) fünfzehnmonatiger Verspätung startete nun die Fortsetzung und zeigt einmal mehr auf, dass neuveröffentlichte Filme idealerweise auf der großen Leinwand präsentiert werden sollten. „A Quiet Place 2“ tritt zudem den Beweis dafür an, dass Sequels durchaus ihre Daseinsberechtigung haben können und nicht nur aus finanziellen Gründen produziert worden sind. Der Endzeit-Thriller rund um die leidgeprüfte Familie Abbott entfaltet eine kennzeichnende Sogwirkung aus eigenem Recht und sorgte mehrfach dafür, dass man sich im Kinosaal nicht einmal traute, Popcorn zu kauen.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Artikel, Film der Woche, Filme, Kino, Oscar Contender, Reviews | Getaggt , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar