Das Geheimnis der Mondprinzessin (OT: The Secret of Moonacre)

Das Geheimnis der Mondprinzessin 1

 

Auf der Suche nach einem schönen Fantasyfilm bin ich in einem Forum auf “Das Geheimnis einer Mondprinzessin” gestossen.  Eine Welt, wie aus “Chroniken von Narnja” und eine Aufgabe wie aus der “unendlichen Geschichte” lassen den Zuschauer auf großes hoffen: denn in diesem Film geht es um ein junges Mädchen, dass durch ein Buch, unfreiwillig in ein riesiges Abenteuer stürzt, magische Perlen zu finden und mit denen, die verfluchte Welt vor ihrem Untergang zu retten. Natürlich stellen sich ihr Bösewichte in die Quere, die selber nach den magischen Perlen streben, da diese einem Macht verleihen sollen. Zum Glück hat sie aber Hilfe von guten Freunden…

In der Tat ist die Kulisse wunderschön, wie in den Chroniken von Narnja und auch die Story ist sehr unterhaltsam und zum Teil auch fesselnd. Jedoch wird meiner Meinung nach ständig ein gewisser Spannungsbogen aufgebaut, so dass man als Zuschauer denkt: jetzt passiert was großartiges oder was schlimmes, aber irgendwie ist es dann jedes mal so, als wenn man eine große wunderschön funkelnde Luftblase empor steigen sieht und glaubt, dass beim Zerplatzen, es funkelnde Kristalle regnen wird, dabei sind es nur glitzernde Sandkörner 🙁 Es fehlt einfach immer das gewisse Etwas.

ABER dennoch ist der Film wirklich sehenswert, er ist unterhaltsam und wirklich nicht langweilig.


USA – 2007 – 1 Std. 45 Min.
Regie: Gabor Csupo
mit Ioan Gruffudd, Dakota Blue Richards und Tim Curry
Genre: Abenteuer, Fantasy

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Filme, Reviews und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Patrick

    Du schreibst sehr bildhaft, gefällt mir. Bitte die Kritik (selbst) unter G einsortieren, danke! 😉