State of the Race: Oscar Frontrunner Update (Stand 15.12.2012)

In wenigen Tagen schon stimmen die Academy-Mitglieder der so genannten Oscar Jury über ihre Favoriten ab. Zeit, das auf und ab der vergangenen Wochen angefangen von den Kritikerawards bis hin zu den Golden Globes review passieren zu lassen und den MOMENTANEN Konsenz festzuhalten, um die Oscar Nominierungen am Besten einschätzen zu können.

Wer sich wundert, warum manche Kandidaten nicht auftauchen oder es sie einfach interessiert, der schaut doch bitte in den aktualisierten Überblick aller bisher vergebenen Filmpreise im Forum nach bzw. unter folgendem Link: KLICK.

BESTER FILM: [6 LOCKS!]

Zero Dark Thirty
Lincoln
Les Miserables
Argo
Silver Linings Playbook
Life of Pi

Django Unchained
Moonrise Kingdom
Beasts of the Southern Wild
The Master

[Django & Moonrise sind am wahrscheinlichsten, Beasts & The Master wackeln gerade ziemlich, schaffen sie es aber die 5% Hürde zu knacken sind sie drin!]

BESTE REGIE: [3 LOCKS!]

Kathryn Bigelow, Zero Dark Thirty
Ben Affleck, Argo
Steven Spielberg, Lincoln
Ang Lee, Life of Pi
Tom Hooper, Les Miserables

[Lee & Hooper sind am Wahrscheinlichsten, aber nur Spielberg, Affleck und Bigelow sind SAFE. Tarantino, O. Russell, Thomas Anderson oder Haneke können einen der Spots unter sich ausmachen, sehe diese 5 aber recht Stabil, trotz fehlenden Nominierungen für Hooper bei den Globes & einigen Kritikervereinigungen. Der DGA wirds zeigen!]

BESTER DARSTELLER: [3 LOCKS!]

Daniel Day-Lewis, Lincoln [FRONTRUNNER!] Denzel Washington, Flight
John Hawkes, The Sessions
Hugh Jackman, Les Misérables
Joaquin Phoenix, The Master

[Bradley Cooper definitiv auf Lauerstellung den SPOT von Jackman oder Phoenix zu „stehlen“, Richard Gere & Anthony Hopkins sind unwahrscheinlich, aber nicht ganz auszuschließen!]

BESTE DARSTELLERIN:

Jessica Chastain, Zero Dark Thirty
Jennifer Lawrence, Silver Linings Playbook
Marion Cottilard, Rust & Bone
Naomi Watts – The Impossible
Quvenzhané Wallis, Beasts of the Southern Wild

[Riva-Anhänger müssen sich nach den SNUBS bei den Globes & SAGs Mobilisieren, doch der Foreign spot wird wohl an Cottilard gehen. Mirren hat zwar beide Guilden überzeugt, aber der Film verliert immer mehr an Fahrt und das sollten Watts & Wallis für sich nutzen können!]

BESTER NEBENDARSTELLER:

Tommy Lee Jones, Lincoln
Phillip Seymour Hoffman, The Master
Alan Arkin, Argo
Leonardo DiCaprio, Django Unchained
Robert DeNiro, The Silver Lining Playbook

[Wir haben hier nur Jones & Hoffman SAFE, sowie Arkin in solider 3. Position. Die übrigen 2 SPOTS sind mit massigst Kandidaten füllbar, allen vorran DiCaprio, DeNiro, Bardem, Waltz, Goodman, Conaughey & Redmaine mit den größten Chancen!]

BESTE NEBENDARSTELLERIN:

Anne Hathaway, Les Miserables [Frontrunner!]

Sally Field, Lincoln
Helen Hunt, The Sessions
Amy Adams, The Master
Ann Dowd, Compliance

[Hier sind nur Hathaway, Field & Hunt SAFE, Adams ist schwer am wackeln, doch The Master ist ein Schauspielfilm und sollte daher bei den Darstellern punkten. Ann Dowd ist DER Indieliebling der Saison und auch wenn Kidman ihren Spot bisher fast sicher zu haben scheint, gehe ich das Wagnis ein, dass es genug #1-Stimmen für sie geben wird und sie wie Jacki Weaver für Animal Kingdom hochverdient einen der 2 Spots kriegen wird. Neben Kidman, lauern aber auch noch Barks, Smith & Dench auf einen Platz in der vermutlich noch offensten Kategorie der Saison, auch wenn mit Hathaway oder Field die Siegerin bereits festzustehen scheint!]

BESTES ORIGINAL DREHBUCH:

„Zero Dark Thirty“ from Mark Boal
“Django Unchained” from Quentin Tarantino
„Moonrise Kingdom“ from Roman Coppola & Wes Anderson
“The Master” from Paul Thomas Anderson
„Amour“ from Michael Haneke

[Hier ist die Konkurrenz nicht nicht so stark, da sollten Haneke & Thomas Anderson Platz finden, vor allem, weil sie bei der Regie sehr wahrscheinlich keinen Platz finden werden!]

BESTES ADAPTIERTES DREHBUCH:

“Lincoln” from Tony Kushner, John Logan & Paul Webb
“The Silver Linings Playbook” from David O. Russell
“Argo” from Chris Terrio
“Life of Pi” from David Magee
“The Perks of Being a Wallflower” from Stephen Chbosky

[Hier sollte „Perks“ nach den zahlreichen Nominierungen punkten können. Einzig allein “The Hobbit” „Beasts of the Southern Wild“ und mit einem enormen Push von Les Misérables könnte der Platz fallen!]

BESTER ANIMIERTER FILM:

Brave
Rise of the Guardians
Wreck-it Ralph
Frankenweenie
ParaNorman

BESTE AUSTATTUNG:

Anna Karenina
Les Misérables
The Hobbit: An Unexpected Journey
Lincoln
Moonrise Kingdom

[Die Ausstattungsorgie von CLOUD ATLAS könnte hier noch zu Kosten von „Moonrise Kingdom“ punkten, allerdings ist diese wirklich brilliant und Herzstück des Films!] BESTE KAMERA:

Claudio Miranda, Life of Pi
Roger Deakins, Skyfall
Mihai Malaimare Jr, The Master
Janusz Kaminski, Lincoln
Danny Cohen, Les Misérables

[Bei all dem BUZZ für ZERO DARK THIRTY kann es noch gut zu einer Kameranominierung kommen, die genannten 5 haben aber den meisten Oscar BUZZ zum jetzigem Zeitpunkt!]

BESTES KOSTÜMDESIGN:

Jacqueline Durran, Anna Karenina
Raco Delgado, Les Misérables
Kym Barrett, Pierre-Yves Gayraud, Cloud Atlas
Bob Buck, Ann Maskrey and Richard Taylor, The Hobbit
Joanna Johnston, Lincoln

[Anm.: Hier könnten auch Kostümfilme, wie „A Royal Affair“ oder „Farewell my Queen“ überraschend punkten!]

BESTER FILMSCHNITT:

Zero Dark Thirty
Argo
Les Misérables
Lincoln
Life of Pi

[Hier kommt es oftmals zu einer überraschenden Nominierung a la „Flight“, die aber noch nicht abzusehen ist.]

BESTES MAKE-UP & HAIRSTYLING:

The Hobbit: An Unexpected Journey
Les Misérables
Lincoln

[Da bereits Cloud Atlas ausgeschieden ist und Hitchcock nur minimalen Award Buzz hat, dürfte es bei den 3 Favoriten mit massiver Make-up-Arbeit bleiben, vor allem, weil nur diese 3 bisher die Aufmerksamkeit der Kritiker ergattern konnten.]

BESTER TON & BESTE TONEFFEKTE:

Les Misérables
Life of Pi
Prometheus
The Hobbit
Zero Dark Thirty

Django Unchained
Looper
The Dark Knight Rises
The Avengers
Flight

BESTE VISUELLE EFFEKTE

The Hobbit: An Unexpected Journey
Marvel’s The Avengers
Life of Pi”
The Dark Knight Rises
Cloud Atlas

BESTE FILMMUSIK

Alexander Desplat, Argo
John Williams, Lincoln
Mychael Danna, Life of Pi
Jonny Greenwood, The Master
Dan Romer & Benh Zeitlin, Beasts of the Southern Wild

[Cloud Atlas, Anna Karenina & The Hobbit nicht außer Acht lassen!] BESTER NEUKOMPONIERTER SONG:

Adele Adkins & Paul Epworth: „Skyfall“ from Skyfall
Alain Boubil, Herbert Kretzmer: “Suddenly“ from Les Misérables
Birdy & Mumford and Sons: “Learn me Right“ from Brave

[Hier ist schon soviel MURKS in den letzten Jahren passiert, ich beschränke mich auf die wahrscheinlichsten 3 Anwärter!]

BESTER AUSLANDSFILM:

„Amour“ from Austria
„The Intouchables“ from France
„A Royal Affair“ from Denkmark
“Caesar must die” from Italy
“Kon-Tiki” from Norwegen, Dänemark & Großbritannien

[Rust & Bone ist hier nicht wählbar, daher bis auf die ersten 3 kann hier noch vieles passieren!]

BESTE DOKUMENTATION:

Searching For Sugar Man
The Central Park Five
Bully
Jiro dreams of Sushi
Queen of Versailles

 

LINCOLN & LES MISÉRABLES führen die Liste mit jeweils 11 Nominierungen an, gefolgt ZERO DARK THIRTY mit ca. 6-7 Nominierungen, ARGO mit 6 potentiellen Kandidaten und LIFE OF PI mit ca. 5 bis 6!

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, News, Oscar. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Stefan T.

    Das Ausscheiden von "Cloud Atlas" in der Make-Up-Kategorie ist aber echt überraschend und auch etwas schade. Denn gerade in diesem Belang war der Film total visionär und hätte eine Auszeichnung verdient gehabt!

  • Patrick

    Ich habe den Film nicht gesehen, aber hier scheint es zwei Felder in den Foren zu geben. Die einen, die das beklagen, wie brilliant das Make-up war von Cloud Atlas war und die Anderen, die zwischen brilliantem Make-up und miserablen Make-up Szenen sprachen. Bei so nem Twist, kann es gut sein, dass sich das auf die fehlenden Stimmen ausgeschlagen hat. Denke in Ausstattung und evtl. der Filmmusik kann Cloud Atlas noch etwas ausrichten, aber nach dem reinhören in den Score ist er schon arg an Hans Zimmer Bombastsoundtracks angelegt und in den letzten Jahren kam es (wie ich finde zurecht) mehr darauf an, dass die Musik besonders im Film gut verwendet wird und nicht über Szenen drüber gelegt wird. Nur laute bombastisch und auf CD gut klingende Filmmusik macht noch keinen Gewinner aus, weswegen der "Inception"-Score auch nie den Hauch einer Chance hatte. Bei Cloud Atlas muss man sehen, wie es im Film wirkt. Hatte mir bis dato aber mehr von versprochen. Die Filmmusik zu LIFE OF PI löst auf jeden Fall mehr Emotionen aus und zeichnet Charakterbilder nach, dass könnte fruchten.

    Mich wundert derweil, dass kein Aufschrei kam, dass ich Kidman als Wackelkandidatin sehe. Sie hat den Globe und SAG-Boost, ihr fehlt "nur" die Nominierung der Critics Choice und dennoch ist es jedes Jahr so, dass 1-2 alle 3 haben und trotzdem nicht nominiert werden und da so sehe ich Kidman am verwundbarsten. Ihre Star-Power hilft ihr natürlich und sie ist ohne Frage eine der besten Darstellerinnen unsreer Zeit, aber es gibt immer einen Michael Shannon oder Jacki Weaver, die so immense Leistungen abliefern, dass eine Gruppe hartgesottener "Fans", diese auf ihren Nr. #1Spot packen und dann Jemanden rauskicken und da sehe ich Kidman und Adams am verwundbarsten, aber man wird sehen. Ann Dowd ist nach ihrem NBR-Gewinn und ihrem auftauchen bei den Critics Choice auf jeden Fall die WILDCARD, die greifen könnte. Dieses Jahr ist sowieso noch rehct viel offen, gibt meistens nur 3 feststehende Kandidaten in den Kategorien, was die Sache schwieriger abzuschätzen vermag, aber für uns Oscarnerds ja auch einen gewisse Reiz hat, gell?

  • Stefan T.

    Klar würde es mich freuen, wenn Nicole Kidman es doch schafft, weil ich sie liebe, aber ich kenne ihre Darstellung eben (noch) nicht. Ich drücke ihr zwar die Daumen, aber wäre auch nicht traurig, denn die hat zwei andere Filmprojekte vor sich, die ihr eventuell endlich den zweiten Sieg einbringen könnten.

    Niemand kann sich in der Kategorie wirklich sicher fühlen, außer einzig und allein Anne Hathaway, die den Oscar wohl "fast" in der Tasche hat, was mir sehr gefallen würde. Schon der Trailer zeigt wie extrem gut sie darin spielen muss!

  • bcapek

    Die scheinbar überwältigende Performance von Anne Heathaway könnte wohl leider auf Kosten der restlichen Les Mis Nominierungen bzw. Oscarchancen gehen.

    Liegt "leider" an der Vorlage, dass einer der Höhepunkte im ersten Drittel passiert.

    Persönlich denke ich ja noch immer an eine Barks Nominierung, wenn dafür die Chancen wohl auch schon sehr niedrig sind.

    Habe jedoch insgesamt die Vermutung, dass Best Actress der einzig große Oscar für Les Mis sein wird.

    Sonst werden Zero Dark Thirty (solch eine Story lieben die Amis einfach;) und Lincoln sich die wichtigsten Preise untereinander ausmachen.

    Bei den "stylistischen" Preise (mir fällt gerade kein besseres Wort für Beste Filmmusik, Visuelle Effekte, etc… ein) sehe ich Life of Pi als Frontrunner.

    Auf jeden Fall war das Rennen auf die Oscars selten so spannend (zumindest kann ich mich nicht dran erinnern ;))

    Danke auf jeden Fall für diese Aufstellung.

    • Johannes

      du meinst wohl "Best Supporting Actress" für Hathaway, oder? Weil ins "Best Actress" Rennen wird niemand von "Les Mis" geschickt 🙂

    • Patrick

      In der Tat ist diese Saison spannender als die Letzten und wer weiß noch alles passiert. Anne Hathaway ist übrigens Nebendarstellerin und somit kein Hauptpreis, wobei für uns Anhänger sind alle Darstellerpreise von Interesse. Sehe sie da auch klar vorne, auch wenn Les Misérables sehr viel Buzz einbüsst, aber Tom Hoopers vorheriger Film The Kings Speech hat bis auf Firth auch KEINE Kritikerawards gewonnen und triumphierte nur auf der letzten Strecke und bei den Oscars an sich. Also who knows! Deine Einschätzung teile ich aber, wobei alle Regisseure schon mal gewonnen haben, siehe man von Affleck, O´Russell & Tarantino ab, aber nur Affleck hat Siegchancen, durch ihn kann sich das Blatt noch drehen. ARGO hat auf jedenfall all das was die Academy liebt, die Zuschauer lieben ihn auch und er hat auch weit mehr als 100 Mio. US Dollar eingespielt, abschreiben würde ich ihn nicht, vor allem weil mit Composer (Desplat) und dem Cutter zwei Zugpferde im Petto hat, die beide sowohl an Argo als auch an Zero Dark Thirty gearbeitet haben und für beide gewinnen können, also auch für ARGO. Bin gespannt!