Jahresvorschau 2013 (Heiß auf…)

Nachdem Dennis mit seiner Top 20 der Vorfreude seine am meist erwarteten Filme des Jahres veröffentlicht hat, werde ich natürlich nachziehen: Denn eigentlich war der Artikel schon Ende Dezember geplant gewesen. Aber besser jetzt als nie, oder? Deshalb: Hier sind meine 20 am meist erwarteten Filme 2013 in alphabetischer Reihenfolge (wobei einige Highlights fehlen, da ich nicht abschätzen kann, ob sie es 2013 nach Deutschland schaffen; wie z. B. The Wolf of Wall Street, The Counselor, Absacm, The Butler und Saving Mr. Banks):

Fast & Furious 6 (Justin Lin): Was genau erwarte ich vom inzwischen sechsten Teil der Reihe? Dass er genau so viel Spaß macht wie der Vorgänger. Ganz einfach! Würde mich zwar nicht als Vollblutsfan der Reihe bezeichnen (wirklich mögen tuh ich nur den zweiten, dritten und fünften Teil und schieße vor allem mit den ersten beiden etwas aus der Reihe), aber von mir aus könnte man alle paar Jahre einen Teil drehen; und wenn jetzt auch noch Need for Speed mit Aaron Paul erfolgreich wird: I feel the need… the need for speed!

Gambit (Michael Hoffman): Die bisherigen Kritiken versprechen zwar nur eine durchschnittlichen Film, aber Leute: Das Drehbuch stammt von den Coen-Brüdern und selbst ihre “schwächeren” Filme wie Ladykillers und der von mir sehr geschätzte Intolerable Cruelty konnten mich wunderbar unterhalten. Außerdem spielen Colin Firth und Alan Rickman mit! Von daher: Your Argument is Invalid!

Gangster Squad (Ruben Fleischer): Startet bereits nächste Woche und ich freue mich tierisch auf den Film! Ruben Fleischer hat bei mir halt noch immer den Zombieland-Bonus und den konnte selbst der leicht enttäuschende 30 Minuten oder weniger nichts anhaben. Auch ein Blick auf die Besetzungliste lässt mich ein Kinoticket von selbst lösen: Ryan Gosling, Josh Brolin, Sean Penn, Emma Stone, Anthony Mackie, Nick Nolte und Giovanni Ribisi! Und dann das Setting: Wie eine Mischung aus L.A. Confidential und L.A. Noir! Nur brutaler und hoffentlich mit dem typischen Fleischer-Humor!

Hangover 3 (Todd Phillips): Mir egal ob viele mit dem zweiten Teil unzufrieden waren und am meckern waren, dass es genau die gleiche Story wie beim ersten Film war, nur dass das Setting nach Thailand verlagert wurde! Ich freue mich auf die Abschluss-Partey mit dem Wolfsrudel!

Immer Ärger mit 40 (Judd Apatow): Die vierte Regiearbeit von Judd Apatow. Das reicht für mich eigentlich schon um ins Kino zu gehen und mich auf den Film zu freuen. Seine ersten beiden Filme Jungfrau (40), männlich, sucht… und Beim ersten Mal fand ich sehr gut und seine dritte Arbeit Wie das Leben so spielt kann ich bis heute nicht ganz einschätzen und schiebe seit einigen Jahren eine Zweitsichtung vor mir her. Mit Immer Ärger mit 40 liefert er ein Spin-Off von Beim ersten Mal und sollte er nur halb zu gut sein, werde ich eine Menge Spaß an diesem Film haben, denn ich mag den typischen Apatow-Humor.

Last Stand (Jee-woon Kim): Wird in Deutschland in einer gekürzten Ab 16 Jahre-Fassung rauskommen und deshalb von mir wohl erst in der ungeschnitten Version auf Blu-ray gesehen werden. Schade eigentlich, denn mit The Good, The Bad, The Weird hat Jee-woon Kim ein Brett von einem Film auf die Menschheit losgelassen; von I Saw the Devil ganz zu schweigen! Sollte Arnold Schwarzenegger also wirklich in einem Film in der Machart von The Good, The Bad, The Weird die Hauptrolle spielen, dann erwarte ich eine ganze Menge Spaß, Action und Dinge die man normalerweise nicht auf der Leinwand sieht!

Die Monster AG 2: Die Monster-Uni (Dan Scanlon): Nach Toy Story wird also der nächste Pixar-Meilenstein mit einer Fortsetzung bedacht und sie hätten es mit einer Fortsetzung zu Die Monster AG nicht besser machen können; okay: Außer vielleicht mit The Incredibles 2. Ich weiß, dass ich mich wiederhole, aber ich erwarte einfach gut unterhalten zu werden und eine spaßige Zeit im Kino zu erleben. Sollte doch kein Problem sein, oder Pixar?

Now You See Me (Louis Leterrier): Jesse Eisenberg, Mélanie Laurent, Morgan Freeman, Mark Ruffalo und Michael Caine in der Mischung aus The Prestige und Oceans’s Eleven. Könnte dank Louis Leterrier am dem Regiestuhl ganz groß oder megascheiße werden. Ich lasse mich aber gerne überraschen… haha: überraschen.

Oldboy (Spike Lee): Es stellt sich nur eine Frage: Scheitert Spike Lee oder nicht?

Pain & Gain (Michael Bay: OH MEIN GOTT! NOCH SO LANGE BIS DER NEUE MICHAEL BAY-FILM IN DEN DEUTSCHEN KINOS ANLÄUFT! NOCH ÜBER EIN HALBES JAHR! ABER DAS WIRD SO GEIL! WARUM? WERFT EINEN BLICK AUF DIE STORY! SCHAUT DEN TRAILER! MARK WAHLBERG! THE ROCK! ED HARRIS! Wow: Man merkt schon ein wenig, dass ich Michael Bay sehr mag, oder?

R.I.P.D. (Robert Schwentke): Ein Polizeirevier für die Toten? Mit Ryan Reynolds und Jeff Bridges? Ich lasse mich gerne überraschen, Herr Schwentke.

Rush (Ron Howard): Oh, ich mag Ron Howard! Und ich mag die Formel 1! Außerdem spielt der Film in der Zeit als die Rennen noch gefährlich waren und die Fahrer mehr auf fahrenden Benzinkanister saßen! Okay: Daniel Brühl spielt mit, aber das werde ich verkraften.

Scary Movie 5 (Malcolm D. Lee & David Zucker): Mit Ausnahme vom zweiten Film konnte mich jeder Scary Movie-Teil wunderbar unterhalten und mehr erwarte ich auch vom fünften Teil nicht.

Star Trek Into Darkness (J.J. Abrams): Benedict Cumberbatch spielt den Bösewicht! Your Argument is Invalid!

Superman: Man of Steel (Zack Snyder): Ich war nie der große Superman-Fan. Die Filme mit Christopher Reeve habe ich ebenso wenig gesehen wie die beiden TV-Serien und Superman Returns. Trotzdem bin ich sehr auf den Film gespannt, weil mich der letzte große Trailer extrem geflasht hat und ich Zack Snyder trotz 300 und Sucker Punch blind vertraue (Watchmen-Bonus; bevor jemand meckert: Ich habe die Comic nicht gelesen, kann also nicht beurteilen ob sie wirklich so viel besser sind als der Film).

The Lone Ranger (Gore Verbinski): Im Trailer sieht man ein Pferd auf einem Baum! Your Argument is Invalid!

The Secret Life of Walter Mitty (Ben Stiller): Ben Stiller auf dem Regiestuhl kann schon was (Tropic Thunder und Voll das Leben – Reality Bites; über The Cable Guy – Die Nervensäge lassen wir mal besser den Mantel des Vergessens gleiten). Ich gebe ihm da gerne seine Chance mit dem Remake des Klassiker aus dem Jahre 1947.

The World’s End (Edgar Wright): Der große Abschluss der The Blood And Ice Cream-Trilogy! Da ist die Eintrittskarte automatisch gekauft! Außerdem wollte ich nicht schon wieder Your Argument is Invalid! sagen…

This Is The End (Evan Goldberg & Seth Rogen): Ich zitiere einfach mal die Handlung: Während einer Party im Haus von James Franco (James Franco) müssen Jay Baruchel (Jay Baruchel), Seth Rogen (Seth Rogen) und einige anderer Berühmtheiten der Apokalypse ins Auge blicken. Verbarrikadiert stellen sie bald alle fest, dass sie es miteinander überhaupt nicht aushalten. Das könnte total Epic werden… oder totaler Schrott… ich lasse mich gerne überaschen.

To The Wonder (Terrence Malick): Nach The Tree of Life stand ich sehr auf Kriegsfuß mit Terrence Malick, aber der erste Trailer zu To The Wonder war so atemberaubend, dass ich mich doch auf den Film freue. Außerdem spielen Ben Affleck, Javier Bardem und Rachel McAdams mit.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Filme, Hitlisten. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Heiko_S

    R.I.P.D. könnte wirklich ganz groß werden! Zumal mich Schwentke bisher noch nicht enttäuscht hat. "Tattoo" und "Flightplan" (zumindest bis auf die letzte halbe Stunde) waren großartig und zumindest "RED" gute Unterhaltung und sehr selbstironisch. Von daher lasse ich mich gerne mal überraschen. 🙂

  • Bill

    "To The Wonder" Makes "Tree Of Life" Look Like "Transformers"… Zitat Ben Affleck. Es ist kaum vorstellbar, dass es Malick anscheinend gelungen ist, einen noch weniger unterhaltsamen Film zu drehen als "The Tree of Life". Der Trailer war bei letzterem im Übrigen auch großartig, denn rein visuell sind Malick's Filme unvergleichlich in ihrer schieren Schönheit. Zu schade, dass "To the Wonder" mit Sicherheit unendlich prätentiös, belanglos, selbstgefällig, esoterisch und vor allem sterbenslangweilig sein wird.

  • Dennis

    R.I.P.D. hatte ich zuvor auch noch auf meiner Liste, musste dann aber doch weichen. Definitiv aber einer auf den ich mich auch freue. Ansonsten aber ganz schön unterschiedlich zu meiner Liste 😉 Sind aber definitiv ein paar Kracher dabei. Ich liebe z.B. Judd Apatow!