‘Amour’ räumt beim französischen Filmpreis ab!

Best Picture – Amour
Best Director – Michael Haneke, Amour
Best Actress – Emmanuelle Riva, Amour
Best Actor – Jean-Louis Trintignant, Amour
Best Original Screenplay – Michael Haneke, AmourBest Adapted Screenplay – Jacques Audiard, Thomas Bidegain, Rust & Bone
Best Supporting Actress – Valérie Benguigui, What’s In A Name
Best Supporting Actor – Guillaume de Tonquedec, What’s In A Name
Best Newcomer (Female) – Izia Higelin, Mauvaise Fille
Best Newcomer (Male) – Matthias Schoenaerts, Rust & Bone
Best Original Score – Alexandre Desplat, Rust & Bone
Best Sound – Antoine Deflandre, Germaine Boulay, Eric Tisserand, Cloclo
Best Cinematography –
Romain Winding, Farewell, My Queen
Best Editing – Juliette Welfling, Rust & Bone
Best Costumes – Christian Gasc, Farewell, My Queen
Best Art Direction – Katia Wyszkop, Farewell, My Queen
Best First Film – Louise Wimmer, Cyril Mennegun
Best Foreign Film – Argo
Best Animated Film – Ernest Et Célestine, Benjamin Renner, Vincent Patar, Stéphane Aubier
Best Documentary – Les Invisibles, Sébastien Lifshitz
Best Short Film – Le Cri Du Homard, Nicolas Guiot

Über Johannes Marksteiner

Hauptberuflich: Radio-Redakteur und Sprecher Nebenberuflich: Passionierter Cineast
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Dos Corazones

    Ganz so gut wird es für Haneke morgen Nacht wahrscheinlich nicht laufen. Aber mit seinem neuesten Film hat er echt voll ins Schwarze getroffen, das muss man ihm schon lassen.

    • Johannes

      wer weiß – wer weiß! Man stelle sich vor, Amour sweept das Ding! 😀 haha – nein, das wär wohl wirklich vermessen zu sagen und auch nur daran zu denken 😉 2 sind realistisch, 3 wären ein Wahnsinn, alles darüber ist einfach nicht möglich.

  • Stefan T.

    Es freut mich auch sehr für "Rust & Bone".