Mein Woody Allen-Ranking (ab 2005)




2005: Match Point



2011: Midnight in Paris



2013: Blue Jasmine



2009: Whatever Works – Liebe sich wer kann (OT: Whatever Works)



2006: Scoop – Der Knüller (OT: Scoop)



2008: Vicky Cristina Barcelona



2012: To Rome With Love



2007: Cassandras Traum (OT: Cassandra’s Dream)



2010: Ich sehe den Mann deiner Träume (OT: You Will Meet a Tall Dark Stranger)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Filme, Hitlisten. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Patrick

    Ich habe die 4, die ALLE als die schwächeren Allen-Filme in dieser Dekade betiteln bisher bewusst gemieden, bin eh ein Fan seiner früheren Filme und fand selbst Midnight in Paris "nur" gut (7/10), "Cristina" kurzweilig aber nicht oscarwürdig und "Whatever works" trotz hervorragender Patricia Clarkson nur mittelmaß (6/10). "Matchpoint" (8/10) und "Blue Jasmine" (8/10, leichte Tendenz zur 8,5/10) hingegen sind wirklich gute Filme und würde ich mir auch ggf. zulegen, aber hinter "Manhattan" (8,5/10), "Verbrechen und andere Kleinigkeiten" (8,5/10) und "Annie Hall" (8/10) aber zusammen mit "Hanna und ihre Schwestern" (8/10) einordnen.

    1) Blue Jasmine (2013)
    2) Matchpoint (2005)
    3) Midnight in Paris (2011)
    4) Vicky Cristina Barcelona (2008)
    5) Whatever Works (209)

    • Stefan T.

      Bei mir würde "Midnight In Paris" auf Platz 5 landen, ansonsten passt es. 🙂