Meine Top 10 der besten Song-Scores

Gute Filmmusik muss nicht immer zwingend extra für einen Film komponiert sein. Oftmals reicht es auch aus bereits veröffentliche Songs zu einem harmonischen Mix zusammenzustellen, die die Geschichte, die Figuren, einfach den gesamten Ton des Films perfekt treffen und wiedergeben. Viele Regisseure, wie Quentin Tarantino, arbeiten ausschließlich mit solchen Song-Scores. Aber auch in vielen Komödien wird diese Form der musikalischen Untermalung beispielsweise eingesetzt, manchmal auch parallel zu einem komponierten Original Score.
Auf den nächsten Seiten möchte ich Euch nun meine ganz persönliche Top 10 der besten Movie-Song-Scores vorstellen. Ich habe dabei übrigens nur Filme gewählt, in denen die Musik, wie bei einem instrumentalen Score, im Hintergrund läuft und nicht, wie z.B. bei Musicals, selbst von den Figuren gesungen wird. Viel Spaß! 🙂

10. PRETTY WOMAN

Pretty Woman


“Pretty Woman” hat einen der schönsten und ausgewogensten Song-Scores aller modernen romantischen Komödien zu bieten. Hier treffen alte Hits wie das titelgebende “Pretty Woman” auf (damals) aktuelle Songs von Roxette und verbinden sich zu einem tollen Klangbett. Viele der Songs sind bis heute Kult und ich kann sie immer noch immer und immer wieder hören.

1. Natalie Cole – Wild Women Do
(von “The Studio Sound Ensemble”)

(von Natalie Cole)


2. David Bowie – Fame ‘90


3. Go West – King of Wishful Thinking

 

4. Jane Wiedlin – Tangled


5. Roxette – It Must Have Been Love


6. Robert Palmer – Life in Detail


7. Peter Cetera – No Explanation
(live)


8. Christopher Otcasek – Real Wild Child (Wild One)


9. Lauren Wood – Fallen


10. Roy Orbison – Oh, Pretty Woman


11. Red Hot Chili Peppers – Show Me Your Soul

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Filme, Musik, Song-Score. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Nathalie

    Ja, ja!! Garden State!! Ich bin auch sehr gespannt, auf den neuen OST zu Wish I Was Here.

  • "Garden State"! Großartiger Soundtrack. Auch sehr gut sind natürlich "Winding Road" von Bonnie Somerville und "Fair" von Remy Zero; und aus dem Trailer die "Such Great Heights"-Version von The Postal Service.

  • Patrick

    Oja, sehr gute Auswahl! Hätte Dirty Dancing zwar weit höher eingeordnet, aber alle Soundtracks sind klasse, den von Dirty Dancing, Garden State, City of Engels, Pulp Fiction und The Graduate hab ich auch zuhause im regal stehen! 😉