Meine Kurzkritiken, die eher als Warnung für 3 von 4 Filmen gilt:

banner

 

Ich muss gestehen, dass ich diese Woche ziemlich frustriert bin, bezüglich der Filme die ich diese Woche schauen wollte, bzw im Nachhinein leider auch gesehen habe. Bis auf ein Highlight, waren 3/4 Filmen wirklich schlecht.

TAMMY

Wer kennt sie nicht: Melissa McCarthy, spätestens nach “Taffe Mädels” (mit Sandra Bullock), hat sie auch mich, auf ihre Seite gezogen…zumindest dachte ich das…

Aber nach Tammy, war es wohl eher ein ein kurzer Flirt, als eine heiße innige Liebe..
Es kommt wirklich, aber wirklich sehr selten vor, dass ich einen Film unterbreche!

Egal wie schlecht ein Film erscheinen mag, er wird bis zum Ende geschaut…

In diesem Fall musste ich leider resignieren… und es blieb diese Woche leider nicht nur bei diesem Film.

Die erste Szene mit dem Elch mag schon übertrieben erscheinen, aber irgendwie noch lustig.
Alles was danach folgt ist meiner Meinung nach niveauloses aneinanderreihen von, nennen wir es klamaukartigen Szenen, gefüllt von dummen und flachen, erzwungenen Witzen, die absolut nicht lustig waren.

Dieser Film hat einfach null Anspruch und ist auch von der Geschichte einfach nur sinnlos….nach mehr als der Hälfte der Laufzeit, wurde der Film ausgemacht.

Wertung05

 

 

 

Repentance – Tag der Reue

Nach der Frustration von Tammy, entschied mein Filmpartner und ich, dass wir den Abend  nicht so beenden können…also warfen wir “Repentance” ein, ein Film mit Forest Whitaker, der wirklich in vielen tollen Filmen( u.a der Butler) bewiesen hat, dass er einfach für mich zu den beständigen und wirklich guten Schauspielern gehört.

Und was soll ich sagen- Forest, du hast uns wieder mal nicht enttäuscht.
Sicherlich mag die Geschichte nicht neu sein, aber sie ist dennoch gut und spannend erzählt: Forest Whitaker spielt hier einen kranken Familienvater, der den Tod seiner Mutter nicht verarbeiten kann und der sich Hilfe bei einem Einzeltherapeuten sucht, der selber eine Nahtoderfahrung auf Grund von Trunkenheit am Steuer, erlebt hat.
Als der Einzeltherapeut die Therapie beenden will, nimmt alles eine grausame Wendung.

Auf Grund der leider schon oftmals gleichen Story und dass der Film sich, meiner Meinung nach, nicht zwischen Schein und Realität entscheiden kann (will dies nicht näher erläutern, um nicht zu spoilern)gibt es “nur” diese Punktzahl

Wertung05

 

 

 

Mädelsabend

Ich hatte es bei Tammy bereits angedeutet- “Mädelsabend” war der zweite Film, der meine Nerven so überstrapazierte, dass dieser nach mehr als der Häfte der Laufzeit, beendet werden musste.

Titel und Trailer versprechen eine lustige Komödie a la Hangover.
Doch wie so oft, enthält der Trailer die besten Szenen aus dem Film, die im Trailer sogar noch wirklich witzig rüberkommen…im Film sind die Witze einfach nur dämmlich.

Wertung05

 

Total Recall

Ab und zu gibt es Filme, die ich das erste Mal im Fernsehen schaue…dafür gibt es nur zwei Gründe: entweder weil ich vergessen habe, dass ein bestimmter Film nun auf DVD erschienen ist, oder was häufiger der Fall ist, dass die Filme mich bisher, weder im Kino noch auf DVD gereizt haben.

Total Recall beeinhaltet viele gute Schauspieler und die Story, dass man in der Zukunft, Träume mittels eines Gedankenausfluges, real werden lassen kann, klingt auch nicht so schlecht.

Alles klingt nicht schlecht, hapert aber an der Umsetzung.
Die Kulissee spektakulär -und an tollen Effekten mangelt es auch nicht. Jedoch Story total langweilig und flach erzählt.

Total Recall ist eine wirklich sehr, sehr schlechte Kopie bzw. Mischung aus den wirklich guten Filmen: Strange days, Staatsfeind Nr. 1 , Eagle Eye und das fünfte Element.

Der Film hat paar wirklich nette Ideen wie die Zukunft mal aussehen wird und gut umgesetzte Effekte…Gute Effekte machen jedoch noch keinen guten Film daraus.
Zum Vergleich der Film “The Artist” : in schwarz-weiß gehalten, noch dazu ein Stummfilm, der nicht auf Effekthascherei setzt-und dennoch ist der Film einfach nur grandios!!!!

Total Recall- auch das Ende birgt leider keine neuartigen Wendungen, so dass es den Film hätte evtl. ein Wenig rausreißen können. Schade

D 2007 - 180 Minuten Regie: Kai Wessel Genre: Historiendrama / Melodram Darsteller: Maria Furtwängler, Jürgen Hentsch, Jean-Yves Berteloot, Frédéric Vonhof, Tonio Arango, Angela Winkler, Max von Thun, Adrian Wahlen, Stella Kunkat

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Filme, Reviews. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • kaik

    Tammy ist doch eine warmherzig, ehrliche Komödie, in der McCarthy sehr persönliche Erlebnisse verarbeitet. Nichts Weltbewegendes, aber 1/10? Vielleicht gibst du dem Film irgendwann nochmal eine Chance. Hat bei mir eine 6/10.

  • Luisa

    Ich muss leider gestehen dass ich bei Komödien recht eigen bin. Ich mag liebe Filme die eine gute Geschichte haben und nebenbei noch mit Witz glänzen können… Und nicht Filme die sich Komödien nennen und dann auf Krampf versuchen, einen Witz nach dem anderen einzubauen. Allein schon die Szene vor dem Adler wo Tammy mit ihrer Oma singt..?! Was war daran witzig oder hatte für einen unterhaltungswert? Die Szene war dazu noch soooo ewig lang… Ich mag aber generell keien Komödien im Stile von die nackte Kanone oder Dumm und Dümmer…finde ich gaaaaanz schrecklich… aber wie gesagt, das ist das einzige Genre wo ich ein Sturrkopf bin 🙂

    • Stefan T.

      Herrlich! 😀 Wobei man schon sagen muss, dass man den (zu Recht) niedergemachten Filmen ihre jeweilige "Qualität" schon vorab angemerkt hat. 😀

    • kaik

      Die Szenen machten ja deutlich, wie alleine sie ist und dass man in ihr überall nur einen verspotterten Außenseiter sieht, der nach Liebe/Anerkennung sucht. Ich glaube FAZ schrieb, dass es eine rührende Tragikomödie sei, die leider als Hau-drauf-Comedy vermarktet werde. Ich fand ihn sehr persönlich und reif; auch wenns komisch klingt. Aber über Note "3+" gehts nicht hinaus; keine Angst 😉

    • kaik

      Total Recall hingegen bin ich eingeschlafen; das passiert sehr sehr selten; zuletzt beim dritten Hobbit.

      • Luisa

        ja ich war bei total recall auch fast dabei mit den gedanken weiter abzuschweifen vom film..den hobbit 3 sehe ich mir morgen an…bin gespannt…lach.-.aber erwarte da leider auch nicht zuviel gutes vom film.

  • Patrick

    Ich verweise hier gerne uaf meine Kritiken von Tammy (5/10) und Total Recall (glaube 3/10). Ich bin "Fan" vom Original und war auch rehct enttäuscht! Vor allem konnte ich die weiblichen Darsteller mit ihren ewigen halboffenen Mündern nur kurze Zeit ertragen – der Rest war nur unteres Mittelmaß.

    Wenn Du Forest Whitaker magst, empfehle ich ZULU, seine Oscarrolle THE LAST KING OF SCOTLAND )beängstigend gut!) und The CRYING GAME. Im letzteren hat er nur eine kleine Rolle, aber der Film iost eine richtige Perle und mein Lieblingsfilm aus dem Jahr 1992, wo ERBARMUNGSLOS gewonnen hat.

    • Luisa

      cool danke dir, werde ich mir mal anschauen…hoffe du schaust dir auch mal meine Empfehlungen an, wenn du wieder da bist 😉 serbian film und geh und lebe…!!!