Frisch auf den Tisch: Die Gewinner aus Phoenix

Bester Film: Birdman
Beste Regie: Richard Linklater, Boyhood
Bester Hauptdarsteller: Michael Keaton, Birdman
Bester Nebendarsteller: J. K. Simmons, Whiplash
Beste Hauptdarstellerin: Rosamund Pike, Gone Girl
Beste Nebendarstellerin: Keira Knightley, The Imitation Game
Bestes Ensemble: Birdman
Bester Film International: Ida
Bestes Original-Drehbuch: The Grand Budapest Hotel
Bestes adaptiertes Drehbuch: Gone Girl
Beste Dokumentation: Glen Campbell: I’ll Be Me
Beste Kamera: Birdman
Bester Animationsfilm: The LEGO Movie
Bestes Szenenbild: The Grand Budapest Hotel
Beste Kostüme: The Grand Budapest Hotel
Bester Schnitt: Birdman
Bester Song: “Everything Is Awesome” aus The LEGO Movie
Beste visuelle Effekte: Interstellar

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Patrick

    Ich stehe ja auf nen Split zwischen Regie und Film, auch in dem Fall, aber ich hoffe bei den Darstellern immer noch auf Moore, Redmayne, Chastain oder Arquette und Norton. 😉
    Und bitte nicht der Song aus LEGO MOVIE!

    • Stefan T.

      Stattdessen bitte "Big Eyes" von Lana del Rey. Höre seit Tagen, abgesehen von Weihnachtsliedern, nichts anderes. 🙂

      • Stephan

        Ja genau: Wir tauschen das tolle "Everything Is Awesome" (Oscar-Gewinner für den besten Song 2015) gegen das Valium-Lied von Lana del Schnarch.

        • Stefan T.

          Ja, genau. Und in Mauretanien wird es morgen schneien! 😛

  • Patrick

    Hahaha 😉

    Genaugenommen wäre es eine Wiedergutmachung, denn ihr Song YOUNG AND BEAUTIFUL aus THE GREAT GATSBY hat nicht ohne Grund bei unseren Globes und Oscars abgeräumt!

  • Dennis

    Also ich mag den Song von Coldplay zu UNBROKEN. Der ist auch nochmal um einiges besser als "Atlas" aus dem Vorjahr. Hoffe, der kann was reißen:

    "Big Eyes" habe ich mir eben zum ersten Mal angehört. WTF! Bitte nichts gut machen – das ist ja ganz grausam! "Young and Beautiful" war ganz nice, aber der geht ja gar nicht…

    • Stefan T.

      Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass "Unbroken" bei der Oscarverleihung mehrfach auftauchen wird. Wahrscheinlich haben ihn bis zur Verkündung der Globe-Nominierungen einfach zu wenige gesehen… (Das hoffe ich jedenfalls!)