Ben Affleck gewinnt den “Directors Guild of America” Award!

Historisches ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag passiert: Ben Affleck gewinnt in der langjährigen und prestigeträchtigen Geschichte der ‘DGA’ Awards, als erst dritte Person den Hauptpreis ohne Oscar-Nominierung. Well deserved, Mr. Affleck and “go Argo f*** yourself”, dear Academy!

Best Feature: Ben Affleck, Argo
Best Documentary Feature: Malik Bendjelloul, Searching for Sugarman
Best Animated Feature: Rich Moore – director of Wreck It Ralph
Best TV Miniseries: Jay Roach, Game Change
Best Drama Series: Rian Johnson, Breaking Bad
Best Comedy Series: Lena Dunham, Girls
Best Reality Series: Brian Smith, Master Chef

Über Johannes Marksteiner

Hauptberuflich: Radio-Redakteur und Sprecher Nebenberuflich: Passionierter Cineast
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Heiko_S

    Tja, "liebe" Academy, wie wollt ihr diesen größten Fehler eurer mittlerweile 85-jährigen Geschichte jemals wieder ausbügeln! Unglaublich.
    Aber somit ist "Argo" nun auf jeden Fall locked für "Best Picture". Der Oscar ist ihm nicht mehr zu nehmen. 🙂
    Jetzt bleibt nur noch spannend ob Affleck auch den Bafta als Regisseur gewinnt oder ob hier Haneke triumphieren kann. Im letzten Fall ist Haneke der Regie-Oscar dann auch nicht mehr zu nehmen. Sollte aber Affleck auch den Bafta holen wird es zumindest in dieser Kategorie noch mal so richtig spannend.

    • Melanie Maria

      oh man…scheiße! ach was ….HANEKE!!!!

  • Patrick

    Ich tippe auf Ang Lee bei den BAFTAS, dort ist Spielberg auch nicht nominiert, wird es also auch schwer bei den Oscars haben. Lee oder Haneke werden immer wahrsceinlicher. Ben Affleck war so klar, war einfach eine enorme Regieleistung und echt ärgerlich, dass er nicht bedacht werden kann! ARGO als Best Picture wird immer wahrscheinlicher, aber LOCKED ist noch gar nichts. Regie und Film Globe und Director Guild of America UND Producers Guild sind aber schon deutliche Zeichen! Eigentlich… Dieses Jahr ist ja etwas anders!