Meine Lieblings-Filme 2013 (Kino)

Meine 20 Lieblings-Filme 2013 die eine Kinoauswertung hatten.





















Potenzielle Kandidaten die ich noch nicht gesehen habe: Conjuring – Die Heimsuchung | The World’s End | Prince Avalanche | Gravity | Prisoners | Alles eine Frage der Zeit | Drecksau | Jackass: Bad Grandpa | Blue Jasmine | Captain Phillips | You’re Next | Inside Llewyn Davis | Ganz weit hinten | Machete Kills

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Filme, Hitlisten. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Patrick

    Huch… da haste aber ja noch einiges vor Dir!

    An und für sich ist es ja gut, wenn sich Diene Liste nur auf Kinofilme ovn 2013 bezieht, ich denke aber immer huch der Film ist doch von 2012, weil ich ja in Oscarjahren denke. Ansonsten gute Liste, aber ich hätte mir wirklich mehr gewünscht als nur eine Auflistung der Filme. Vielleicht nimmst Du Dir ja noch Zeit jeweils für nen 3-Zeiler! Wäre toll!

    RUSH ist für mich bis dato, der "Beste Film" in diesem Jahr. Wer hätte das gedacht, aber ich bin mir sicher, dass "12 Years a Slave" den locker noch übertrifft. "Gravity" ist für mich ja überbewertet. Netter Film mit einer überraschend guten Bullock, aber weit entfernt von dem ganzen Towabuhu, welches um ihn gemacht wird. Die Geschichte alleine schon ist sowas von schlaff. Schöne Bilder und eine dauerkreischende Bullock die allerdings in den ruhigen Momenten Punkten kann und am Ende über sich hinauswächst. Technische Oscars ja, aber sonst bitte nicht!

    Das Du "42" auch so großartig fandest freut mich echt! Den habe ich auch unter meinen Top 10, wenn ich eine machen würde. "The Butler" hat die Schelte auch nicht verdient, der war wirklich gut und hätte den Make-up-Oscar verdient gehabt, wird aber ja nu nichts mehr. Danke Academy!

    Ansonsten freue ich mich noch auf die ausstehenden Filme denn das Beste kommt erst noch! 😉

  • Oli H.

    Spring Breakers ?? Für mich der größte Mist des Jahres, aber es gibt doch einige Leute, die in dem Film so was ähnliches wie Sozialkritik gesehen haben. Für mich war es einfach nur schlechter Trash.

    • Patrick

      Interessant – bei uns ind er Kinobelegschaft gehen da die Mienungen auch sehr auseinander, ebenso bei Only God Forgives. Ich habe nur Letzeren gesehen.

      James Franco soll aber ziemlich genial in "Spring Breakers" sein, Meinungen?

      • Oli H.

        Yep, beides sehr kontrovers diskutierte Filme. Halte auch Only God Forgives für pseudophilosophischen Mist … und dass sage ich als großer Bewunderer von "Drive".
        Den Schauspielern in "Spring Breakers" mache ich gar keinen großen Vorwurf
        ( Selena Gomez zähl ich mal nicht zu der Kategorie Schauspieler ), die Art der Inszenierung hat mich rasend gemacht.
        In diesem Punkt gleichen sich OGF und SB: Einfach alles in künstliches Neonlicht tauchen und damit Subtilität suggerieren.
        Meiner Meinung nach sind beide Machwerke prätentiöse Lachnummern, oder aber ich reagiere allergisch auf zu viel Neonlicht 😉