Oscarnominierungen: Wer ist gesetzt, wer darf hoffen? (2)

Die Kritiker haben fast alle ihre Preise vergeben, die Foreign Press (Golden Globes) und andere Organisation ihre Nominierungen bekannt gegeben. Mit unsere langjährigen Erfahrungen lässt sich nun der Favoritenkreis eingrenzen. Hier die ultimative Liste an der ihr gerne noch Ergänzungen bzw, Anmerkungen machen dürft. Rund 80-90% dürften sich aber aus diesen Kandidaten zusammensetzen!

Lest dazu auch Teil 1 – Der Reihe:

http://dieacademy.de/2013/12/oscarnominierungen-wer-ist-gesetzt-wer-darf-hoffen-1/

Auslandsfilm 2014

BESTER AUSLANDSFILM:

Diese Kategorie bereitet mir echte Kopfschmerzen. Auch wenn am Ende diese 5 sicherlich würdigen Vertreter nominiert sein werden, fehlen hier doch die Beiträge WADJDA (Saudi-Arabien) und THE PAST (Iran). Frankreich war ja so (entschuldigt) dumm und hat nicht BLAU IST EINE WARME FARBE, der die Kritikerawards gerockt hat, eingereicht, sondern RENOIR, der bereits ausgeschieden ist. So wird es am Ende wohl auf diese 5 Beiträge hinauslaufen.

  • Zwei Leben (Deutschland)
  • La Grande Belezza (Italien)
  • The Notebook (Ungarn)
  • The Broken Circle Breakdown (Belgien)
  • The Hunt (Dänemark)

Auslandsfilm 2014 (4)

„The Missing Picture“ ist eine Dokumentation mit Knetfiguren und war eine Sensation auf sämtlichen Filmfestivals und Wong Kar Wai ist sowieso schon längst überfällig, so dass „The Grandmaster“ für viele noch überraschend auf der Nominierungsliste auftauchen könnte!

  • The Grandmaster (Hong Kong)
  • Omar (Palestina)
  • The Missing Picture (Kambotscha)
  • A Day in the Life of an Iron Picker (Bosnien & Herzegowina)

Auslandsfilm 2014 (2) Auslandsfilm 2014 (3) Auslandsfilm 2014 (5)

——————————————————————————————

Bester Animationsfilm 2014

BESTER ANIMATIONSFILM:

Hayao Miyazaki allerletzter Film „The Wind Rises“ und Disneys „Frozen“ kämpfen ums Oscargold. „The Croods“ dürfte als Überraschungshit ebenfalls unter die Nominierten kommen. Blieben zwei Plätze, die „Ernest & Celestine“ und „Monster Uni“ bzw. „Despicable me 2“ unter sich ausmachen dürften. Da der erste Teil allerdings nicht nominiert war im Gegensatz zur „Monster AG“, dürfte es trotz Megaerfolg ne knappe Kiste zwischen den beiden Filmen werden! Bei den Golden Globes wurden nur „Frozen“, „Despicable me 2“, The „Croods“ und „The Wind Rises“ (beim Auslandsfilm) nominiert.

  • Frozen (Disney)
  • The Wind Rises (Studio Ghibli/Disney)
  • Monster University (Disney/Pixar)
  • Ernest & Celestine (GKids)
  • The Croods (Dreamworks)

Bester Animationsfilm 2014 (2)

——————————————————————————————-

Bestes Originaldrehbuch 2014

BESTES ORIGINAL-DREHBUCH:

In den letzten Jahren waren die besten Drehbücher des Jahres adaptierte, dieses Jahr gibt es einen ganzen Haufen superb geschriebener Drehbücher ohne Vorlage. Vor allem Her, American Hustle und Nebraska dürften hier die Nase vorne haben und um den Sieg kämpfen. Hier drücke ich persönlich Spike Jonzes wirklich origineller Grundidee die meisten Daumen. Bei den Kritikern hatte er deutlich die Nase vorne, aber „American Hustle“s größte Chance in den Hauptkategorien einen Preis zu gewinnen dürfte hier sein, es sei denn er mausert sich insgesamt zum Überraschenden Kehrtwender (7 Golden Nominierungen, neben Oscarfavorit „12 Years a Slave“ sprechen eine deutliche Sprache).

Die Favoriten:

  • Spike Jonze, Her
  • Eric Singer & David O. Russell, American Hustle
  • Ben Nelson, Nebraska
  • Woody Allen, Blue Jasmine
  • Coen Brothers, Inside Llewyn Davis

Bestes Originaldrehbuch 2014 (2)

Wenn es noch Jemand schaffen sollte in das dichte Feld vorzudringen, dann ist es am ehesten diesen 3 Kandidaten zuzutrauen. Vor allem „Fruitvale Station“ hat hier seine beste Chance Anerkennung zu finden und Woody Allen oder die Coen Brothers zu Fall zu bringen. Falls „Gravity“ überraschend mit auf der Liste auftauchen sollte, könnte das ein Indiz dafür werden, dass die Academy ihn groß abräumen lassen wird.

Brauchen viele Nr. #1-Votes um in das Feld reinzupreschen:

  • Nicole Holofcener, Enough Said
  • Ryan Coogler, Fruitvale Station
  • Danny Strong The Butler

————————————————————————————–

Bestes adaptiertes Drehbuch 2014Bestes adaptiertes Drehbuch 2014 (3)

BESTES ADAPTIERTES DREHBUCH:

Hier dürfte „12 Years a Slave“ schwer zu schlagen sein und seinen Sieg ebnen. Ebenfalls hoch gehandelt werden die Drehbücher zu „Philomena“ und „Before Midnight“. „Captain Phillips“, „The Wolf of Wall Street“ und „August: Osage County“ dürften die letzten 2 Plätze unter sich ausmachen. Einige Stimmen dürften auch auf die Indies „Life of Walter Mitty“, „Spectacular Now“, „Short Term 12“, sowie „Labor Day“ fallen, aber es wäre schon eine Sensation, wenn sie die oben genannten 6 Contender durchbrechen könnten.

Bestes adaptiertes Drehbuch 2014 (2)Bestes adaptiertes Drehbuch 2014 (4)

——————————————————————————————–

Bestes Kostümdesign

BESTES KOSTÜMDESIGN:

Wenn „The Great Gatsby“ eine Chance auf eine Trophäe hat, dann hier. Period Pieces und aufwendige Designs sind hier Tonangebend, gleichzeitig müssen diese aber passend zur Zeit passen.

Die Favoriten:

  • Catherine Martin, The Great Gatsby
  • Patricia Norris, 12 Years a Slave
  • Michael Wilkinson, American Hustle
  • Daniel Orlandi, Saving Mr. Banks
  • Ruth E. Carter, Lee Daniels The Butler

Bestes Kostümdesign (2)

Trenchcoats in der Folk-Ära (Inside Llewyn Davis), Traumhafte Kleider in Hong Kong-Tradition (The Grandmaster), Dystopische Kleider (The Hunger Games: Catching Fire), Rennfahrerkleidung, sowie Period Pieces (Rush, sowie The Invisible Woman) sind ebenfalls heiße Kandidaten für eine Nominierung.

Weitere Anwärter sind:

  • Mary Zophres, Inside Llewyn Davis
  • Michael O´Connor, The Invisible Woman
  • Trish Summerville, Hunger Games: Catching Fire
  • William Chang, The Grandmaster
  • Julian Day, Rush

———————————————————————————–

Beste Kamera 2014Beste Kamera 2014 (2)

BESTE KAMERA:

Dieses Jahr siehts gut für die Kamera-Legenden Roger Deakins und Emanuel Lubezki aus. Beide trotz 10 bzw. 5 Noinierungen noch nicht oscargekrönt, dürfte Lubezski (Gravity) der Oscar nicht mehr zu nehmen sein, doch haben wir das nicht auch schon bei „Tree of Life“ gedacht? Wie auch immer, diese Kategorie wird von noch nicht oscargekrönten Kameramännern dominiert – brilliante Arbeit haben sie alle abgeliefert. Hier meine Favoriten:

Die Favoriten:

  • Emmanuel Lubezki, Gravity
  • Roger Deakins, Prisoners
  • Bruno Delbonnel, Inside Llewyn Davis
  • Sean Bobbit, 12 Years a Slave
  • Phillipe LeSourd, The Grandmaster

Beste Kamera 2014 (3)

Trotz oftmals inhaltlicher Schwächen sind Baz Luhrmans Filme ein Augenschmaus. Neben den Kostümen und der Ausstattung, könnte auch die Kameraarbeit nominiert werden, ebenso die schwarz-weiß Bilder aus Nebraska. Besonders würde es mich für Hoyt van Hoetema freuen, den ich seit „Let the Right One in“ und „Tinker Tailor Soldier Spy“ als Kameramann sehr schätze und der in „Her“ seine beste Arbeit bisher abgeliefert haben soll.

Weitere Anwärter:

  • Simon Duggan, The Great Gatsby
  • Phedon Papamichael, Nebraska
  • Hoyt van Hoetema, Her
  • Barry Ackroyd, Captain Phillips
  • Anthony Dod Mantle, Rush

———————————————————————————

Beste Austattung The Great Gatsby Beste Austattung 12 Years a Slave

BESTE AUSSTATTUNG:

jedes Mittelerde-Abenteuer wurde bisher für den Oscar nominiert und sollte daher gesetzt sein. Außerdem vorne mit dabei „12 Years a Slave“, sowie „The Great Gatsby“. Science Fiction kommt besonders in dieser Kategorie gut an, daher dürfte „Gravity“ hier nicht fehlen.

 Beste Austattung Gravity Beste Austattung The Hobbit Desolation of Smaug

Beste Austattung The Grandmaster

Bleibt ein Spot übrig für viele Anwärter. „Her“ ist von den Kritikern auch hier bedacht worden, aber ich tippe es wird auf „Saving Mr. Banks“ bzw. „American Hustle“ hinauslaufen mit Außenseiterchancen für das Austattungsfest „The Grandmaster“, „Inside Llewyn Davis“ und „August Osage County“.

Beste Austattung American HustleBeste Austattung Saving Mr. Banks

——————————————————————————————-

Bester Schnitt 2014

BESTER SCHNITT:

Der Film der nicht für den besten Schnitt nominiert wurde, gewinnt traditionell auch nicht den „Best Picture“-Oscar auch wenn dieser Favorit sein sollte (siehe Brokeback Mountain). Daher dürften „Gravity“ und „12 Years a Slave“ hier zu finden sein und wenn es gerecht zugehen sollte, die Schnittmanifeste „Captain Phillips“, „Rush“ und „Wolf of Wall Street“.

  • Gravity
  • 12 Years a Slave
  • Captain Phillips
  • Rush (Alt. American Hustle)
  • Wolf of Wolf Street

Bester Schnitt 2014 (2)

Vermutlich wird „Rush“ aber leider übergangen werden und stattdessen „American Hustle“ nominiert. Alle anderen Kandidaten werden es nicht leicht haben gegen die Konkurrenz zu bestehen.

——————————————————————————————-

Beste visuelle Effekte 2014

BESTE VISUELLE EFFEKTE:

Ich hoffe zwar, dass Star Trek anstelle von „Pacific Rim“ nominiert wird, aber das wird wohl ein Wunschtraum bleiben. Neben „Gravity“ als sicherer Sieger sollten es „The Hobbit“, „Iron Man 3“ und hoffentlich „Elysium“ unter die Nominierten schaffen.

  • Gravity
  • The Hobbit: Desolation of Smaug
  • Pacific Rim
  • Iron Man 3
  • Elysium

Beste visuelle Effekte 2014 (2)

Außenseiterchancen würde ich noch „World War Z“ und „Lone Ranger“ zuschreiben. Thor 1 war nicht nominiert, warum sollte es dieser dann sein?

——————————————————————————————-

Bestes Make-up und Hairstyling Best Make up and Hairstyling Lone Ranger Bestes Make-up und Hairstyling The Great Gatsby

BESTES MAKE-UP & HAIRSTYLING:

Als die 7 Kandidaten bekannt geworden sind, die von der Academy ausgewählt worden sind, sind Stefan und ich aus dem Fluchen nicht mehr herausgekommen und auch jetzt noch graut es mir vor dieser vollkommen versauten Kategorie dieses Jahr. „The Butler“ und „Rush“ wären verdiente nominierte gewesen, ersterer hätte den Oscar im Sack haben sollen, aber stattdessen haben sich schlaffe Kandidaten wie Jackass, Hänsel & Gretel, Hunger Games: Catching Fire und Dallas Buyers Club durchgesetzt. Bleiben eigentlich nur folgende 3 Kandidaten und ein lockerer Sieg für „American Hustle“ und ein großes Kopfschütteln vor so großer Ignoranz.

  • American Hustle
  • The Great Gatsby
  • Lone Ranger

—————————————————————————————–

Beste Filmmusik

BESTE FILMMUSIK

Hier eine Prognose abzugeben ist dieses Jahr nicht so einfach, ich hangel mich mal an den Golden Globe und Critics Choice Awards lang und „Gravity“ und „12 Years a Slave“ dürften hier die Nase wieder vorne haben. Aber auch Thomas Newman könnte nach 11 erfolglosen Nominierungen endlich mal mitd em Oscar für „Saving Mr. Banks“ ausgezeichnet werden, damit der Film überhaupt etwas bekommt. Vielleicht will die Academy aber auch endlich mal Alexandre Desplat für „Philomena“ auszeichnen oder John Williams darf mit „The Book Thief“ seinen eigenen Rekord brechen

  •  Hans Zimmer, 12 Years a Slave
  • Steven Price, Gravity
  • Thomas Newman, Saving Mr. Banks
  • John Williams, The Book Thief
  • Alexandre Desplat, Philomena

Beste Filmmusik (2)

——————————————————————————————–

Bester Filmsong 2014

BESTER FILMSONG:

Wieder so eine Kopfschmerzkategorie. Jedes Jahr gibt es tolle Filmsongs und die letzten Jahren hat sich dort die Qualität immer verschlechtert. Da letztes Jahr aber alles wieder gut wurde, hege ich Hoffnungen und nenne einfach mal meine persönlichen Favoriten und hoffe, dass möglichst viele ins Rennen geht, hege aber meine berechtigten Zweifel nach den Golden Globe-Nominierungen! „Let it go“ erachte ich als uninspiriert, aber scheint wohl Favorit zu werden! Schwach, wenn man Lana Del Reys wundervollen „Young and Beautiful“ und „I see Fire“ vom Hobbit auszeichnen könnte! Vielleicht schafft es aber auch eine kleine Perle von „Her“ oder U2 werden endlich oscargekrönt.

“Mein Wunsch”:

  • Lana del Rey: Young and Beautiful from “The Great Gatsby”
  • Ed Sheeran: I see Fire from “The Hobbit: Desolation of Smaug”
  • Idina Menzel: Let it go from “Frozen”
  • U2: Ordinary Love from “Mandela – Long Way to Freedom”
  • Coldplay: Atlas from “The Hunger Games: Catching Fire”

Bester Filmsong 2014 (4)Bester Filmsong 2014 (3)Bester Filmsong 2014 (2)

——————————————————————————————-

Bester Dokumentarfilm 2014

BESTER DOKUMENTARFILM:

Wie immer schwer vorherzusagen. Favoriten sind “The Act of Killing” und “Blackfish” und alles was mit Armut, (Natur)Katastrophen, Missbildungen und Krieg zu tun hat.

Bester Dokumentarfilm 2014 (2)

Auf jeden Fall sind dies die letzten 15 von immerhin 151 Kandidaten um den Dokumentationsoscar dieses Jahr.

Bester Dokumentarfilm 2014 (3)

——————————————————————————————-

Bester Ton 2014 (2)

BESTE TONABMISCHUNG und BESTE TONEFFEKTE:

Diese Awards gehen oft Hand in Hand, in diesem Fall wohl an GRAVITY, wobei ich Hoffnung auf “Inside Llewyn Davis” habe, denn in dieser Kategorie werden des öfteren Musik(er)filme ausgezeichnet, da gerade hier der Ton besonders wichtig ist.

Bester Ton 2014 (4)Bester Ton 2014 (3) Bester Ton 2014

“All is Lost” könnte hier wie letztes Jahr “Life of Pi” groß Punkten und auch “Rush” sollte hier verdienterweise in beiden Kategorien vertreten sein. Bei den Toneffekten finden wir außerdem den einen oder anderen Blockbuster a la Iron man 3, World War Z oder Elysium. Auch Disney/Pixar-Filme sind hier des öfteren vertreten. Also watch out!

Meine Prognose:

Beste Tonmischung:

  • Gravity
  • Inside Llewyn Davis
  • Captain Phillips
  • 12 Years a Slave
  • All is lost

Beste Toneffekte:

  • Gravity
  • Rush
  • Captain Phillips
  • All is lost
  • Iron Man 3 (oder ein anderer der oben genannten Blockbuster

———————————————————————————–

 INDEX der Favoriten:

12 Years a Slave (12 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Steve McQueen)
  • Bester Hauptdarsteller (Chiwetel Ejiofor)
  • Beste Nebendarstellerin (Lupita Nyong´o)
  • Bester Nebendarsteller (Michael Fassbender)
  • Bestes adapt. Drehbuch
  • Beste Kamera
  • Beste Austattung
  • Beste Filmmusik
  • Beste Kostüme
  • Bester Schnitt
  • Bester Ton

Gravity (10 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Alfonso Cuarón)
  • Beste Hauptdarstellerin (Sandra Bullock)
  • Beste Filmmusik
  • Bester Schnitt
  • Beste visuelle Effekte
  • Beste Kamera
  • Beste Austattung
  • Bester Ton
  • Beste Toneffekte

 Captain Phillips (7 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Paul Greengrass)
  • Bester Hauptdarsteller (Tom Hanks)
  • Bester Nebendarsteller (Barkhad Abdi)
  • Bester Schnitt
  • Bester Ton
  • Beste Toneffekte

American Hustle (7 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (David O. Russell)
  • Beste Nebendarstellerin (Jennifer Lawrence)
  • Bester (Neben)Darsteller (Bale, eher Cooper)
  • Bestes Original-Drehbuch
  • Beste Kostüme
  • Bestes Make-up & Hairstyling

Nebraska (4 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Bester Darsteller (Bruce Dern)
  • Beste Nebendarstellerin (June Squibb)
  • Bestes Originaldrehbuch

The Wolf of Wall Street (3-5 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Martin Scorsese)
  • Bester Hauptdarsteller (LeoDiCaprio)
  • Bester Schnitt
  • Bestes adapt. Drehbuch
[Der große Unbekannte. Fällt entweder komplett durch oder wird in diesen Kategorien nominiert. Auch Jonah Hill bei den Nebendarstellern ist denkbar.]

Inside Llewyn Davis (3 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Bestes Original-Drehbuch (Coen Brothers)
  • Bester Ton
[Regienominierung kommt noch hinzu, falls der Film bei der Academy besonders gut ankommt]

Philomena (3 Nominierungen)

  • Beste Hauptdarstellerin (Judi Dench)
  • Bestes adapt. Drehbuch
  • Beste Filmmusik (Alexandre Desplat)

Saving Mr. Banks (3 Nominierungen)

  • Beste Hauptdarstellerin (Emma Thompson)
  • Beste Filmmusik (Thomas Newman)
  • Beste Austattung
[Mit Außenseiterchancen auf Nebendarsteller (Tom Hanks) und Film.]

The great Gatsby (3 Nominierungen)

  • Beste Kostüme
  • Beste Austattung
  • Bestes Make-up
[Bester Song wäre wunderbar, aber seit dem Globe-Snub will ich das nicht mehr vorraussagen, sondern mich Positiv überraschen lassen!)

Rush (2-3 Nominierungen)

  • Bester Nebendarsteller (Daniel Brühl)
  • Bester Schnitt
  • Beste Toneffekte

HER (1-3 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Spike Jonze)
  • Bestes Original-Drehbuch (Spike Jonze)
[Ich befürchte am Ende nur eine Drehbuchnominierung, trotz der ganzen Kritikerawards aber abwarten!]

Kandidaten mit 1-2 Nominierungen hab ich mir verkniffen nochmal aufzuführen. “The Hobbit” könnte neben “Austattung” und “vis. Effekten” natürlich auch noch für eine Tonkategorie oder sogar den besten Song nominiert werden, aber nach dem Nominierungsflop des 1. Teils glaube ich nicht so recht dran. Bei anderen Filmen sieht es ähnlich aus!

Nun liegts an Euch die Liste(n) zu beurteilen! Wie sieht Eure Prognose aus bzw. wo weichen meine Tipps am Meisten von Euren ab?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Awards, Filme, Oscar, Prognosen. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Stefan T.

    Ich glaube eher, dass "Omar" aus Palästina, statt "The Notebook" aus Ungarn nominiert werden wird, um wenigstens einen Film aus Nahost zu honorieren.
    Des Weiteren ist es doch so, dass nur 3 animierte Filme nominiert werden, weil es nicht genug auf die Shortlist geschafft haben, oder habe ich da was falsch verstanden?

    • Patrick

      Soweit ich weiß kommen 5 Filme auf die Shortliste. 3 wird es nur bei Make-up geben. Bei der (Vor)Auswahl reicht das auch locker! ;-P

      "A Seperation" war wohl genug Liebe vor 2 Jahren, ich glaube das wird nix und wenn dann wohl eher nicht für "The Notebook", aber abwarten.

      Ansonsten stimmste mir komplett zu? Kaum zu glauben! ;-P

      • Stefan T.

        Nee, nee. Ich hatte nur gestern nicht so viel Zeit, alles zu äußern. 😀

        • Patrick

          Dann mach das mal – die anderen natürlich auch! ;-)))