Original Score: “Lincoln”

Wenn es darum geht, über seriöse Herausforderer für den Filmmusik-Oscar zu berichten, dann kommt man um einen speziellen Komponisten ein ums andere Jahr nicht herum. Die Rede ist von Altmeister John Williams.

Ihn haben wir musikalische Untermalungen zu Filmen wie “E.T.”, “Der weiße Hai”, “Indiana Jones”, “Harry Potter”, “Krieg der Sterne” oder “Jurassic Park” zu verdanken. Auch seine aktuelleren Kompositionen für “Gefährten” und “Die Abenteuer von Tim und Struppi” haben maßgeblich am Erfolg der beiden Filme beigetragen. Als Belohnung für sein unermüdliches Streben nach klangvollen Schöpfungen, wurde er bislang 47 mal (!) für den Oscar nominiert und letztendlich 5 mal ausgezeichnet. Sein letzter Sieg ist allerdings schon 18 Jahre her – damals gewann er völlig verdient für “Schindlers Liste”.

Dieses Jahr schrieb er, wie so oft, den Soundtrack zu Steven Spielbergs neuesten Film. Eine monumentale Filmbiografie über das Leben Abraham Lincolns. Was dabei herausgekommen ist, könnt ihr euch in diesem 15 Minuten langen Video anhören. Insgesamt werden dabei 9 von den 17 Liedern ausschnittsweise vorgestellt.

Über Johannes Marksteiner

Hauptberuflich: Radio-Redakteur und Sprecher Nebenberuflich: Passionierter Cineast
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Filme, Musik, Original Score. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Heiko

    Wieder mal ein genialer Score des Filmmusik-Gottes schlechthin! Ich hatte beim hören wahrlich Gänsehaut.

    Johnny werd bitte 150 Jahre alt und bleib immer kreativ!

  • Patrick

    Teile des Scores finde ich mal wieder genial, einige Teile aber leider auch mittelmaß und nichts besonders. Man wird sehen! Wobei Williams ja eh immer 1-2 Nominierungen abbekommt. Tippe Les Miserables bekommt die meisten Nominierungen insgesamt, gefolgt von Lincoln. Beide im zweistelligen Bereich!