Was läuft im Kino?



USA – 2013 – Regie: Don Scardino

Ich freue mich ja eigentlich auf jeden neuen Film mit Steve Carell; und wenn er dann noch Jim Carrey und Steve Buscemi mit im Schlepptau hat, verspricht das eine Menge Spaß. Also ich bin gespannt, wie die drei sich als Magier so schlagen. Wird lustig; und wenn nicht: Auch egal! Außerdem: Schaut doch einfach mal, wie bescheuert Steve Carell und Jim Carrey aussehen! DAS muss als Grund für den Film reichen!

Erwartungen: HOCH

USA – 2012 – Regie: Niels Arden Oplev

Colin Farrell sehe ich gerne. Dazu der Regisseur des schwedischen Originals von Verblendung: Könnte ein ganz solider Thriller werden.

Erwartungen: NIEDRIG

Sonstige Neustarts:

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Filme, Was läuft im Kino. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Patrick

    Das wird leider eine ganz maue Woche, auch aus Sicht von Umsatzzahlen.

  • kaik

    burt wonderstone wird richtig gut. bin freitag drin.

  • Stefan T.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass seit Wochen nur Schund anläuft… Da ist nichts dabei, was mich reizt. Sogar von "OZ" war ich ziemlich enttäuscht!

  • Johannes

    hab "Beautiful Creatures" vor 3 Wochen in einer Pressevorführung gesehen. War positiv davon überrascht. Das ist nicht so ein 0815-Schinken wie zB "Twilight" sondern teilweise richtig gut. 7/10 habe ich vergeben.

  • kaik

    Der unglaubliche Burt Wonderstone

    7/10

    Ich mag diese Komödien, die neben Gags auch Melancholie und Saekasmus
    zulassen. So beginnt der Film mit dem jungen "Burt", der als Außenseiter
    kein schönes Leben hat – bis ihm ein Zauberkasten eine neue WEltsicht
    ermöglicht. Dann geht es einige Jahre später auch richtig los und der
    Zuschauer sieht eine schöne Persilage auf die Magiershows – wobei es
    nicht ins Lächerliche gezogen wird und Tricks "echt" sind (nicht von
    mir, sondern von einem Klugen: Der Hangman.Trick wurde extra für den
    Film erfunden und läuft uncut; schon ne coole Sache. Steve Carrrel
    spielz den Hauptdarsteller, gewohnt witziges Understatement und
    explosive Emotionen – ich liebe diesen Kerl. Das Drehbich hinkt jedoch,
    so bleibt der Protagonist ein Arschloch und man wird nicht warm mit
    ihm….mit zwei anderen jedoch schnell: Alan Arkin als Mentor (richtig
    schön ein "Leck-mich-am-Arsch"-Alter) und der großartige, erstklassige,
    unfassbare, hervorragende, geniale, beachtliche KING OF COMEDY: JIm
    Carrey – gnadenlos witzig und man pisst sich in die Hose – was hat
    dieser Typ Humor im Blut (MTV Movie Award ist gesichert).

    Ach ja Buly darf auch 3 Minuten mitspielen – gut, dass die BILD titelte,
    dass das sein Durchbruch in Hollywood sei…ich hätte es sonst nicht
    mitbekommen.

    Der FIlm ist leider kein Hammer, was am Drehbuch liegt, aber ein
    Darsteller macht alles wieder gut – ist nach meiner Kritik schwer
    rauszukriegen, wer es ist.