Bad Movie / Great Soundtrack – Teil 3

BadMovieGreatSoundtrack

Nach einer etwas längerer Pause und einer ausgiebigen Findungsphase, immerhin gab es hier doch ein paar Mitglieder, die “Evolution” als gut bzw. unterhaltsam empfanden, habe ich hoffentlich heute einen Film für euch, der allesamt zufriedenstellt – vor allem was letztendlich den Soundtrack betrifft 😉

WildWildWest

Es gibt nicht viele Stars, die man auch als solche bezeichnen sollte. Will Smith ist aber definitv einer davon. Der Mann hat überall Erfolg – sei es nun im TV als rappender Junge von der Straße, im Kino als Alien-Jäger oder als Chartstürmer im Radio. Das jemand wie er auch mal einen Misserfolg landen könnte, schien eher unrealistisch und doch geschah dies im Jahre 1999. In der Zeit als er sich gerade als einer DER Hollywoodstars etabliert und die Rollenangebote nur so ins Haus trudeln, entschied sich Will Smith für “Wild Wild West” als sein nächstes Projekt. Übrigens lehnte er im Gegenzug dafür keine geringere Rolle als die des ‘Neo’ in “Matrix” ab. Im Nachhinein erklärte Smith einmal in einem Interview, dass dies die größte Fehlentscheidung seiner Karriere gewesen sei.

Zurück zum Film: USA 1869, nur wenige Jahre nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkriegs. Die beiden Top-Agenten Jim West (Will Smith) und Artemus Gordon (Kevin Kline) könnten verschiedener nicht sein. Trotzdem macht US-Präsident Grant (ebenfalls von Kevin Kline gespielt) beide zu Partnern. Ihr Auftrag ist es das Verschwinden von Amerikas Elite-Wissenschaftlern aufzuklären. Die Spur führt sie zu Dr. Arliss Loveless (Kenneth Branagh), einem Bürgerkriegs-Veteran, der im Kampf diverse innere Organe und seine beiden Beine verloren hat und sich nun an den USA rächen will.

Kommen wir zum musikalischen Teil des Films: Den Soundtrack steuerte eine absolute Legende der Filmkomposition bei: Oscar-Preisträger Elmer Bernstein. Das Regisseur Barry Sonnenfeld (“Men in Black”) gerade auf ihn vertraut hat, den Score für einen Western zu schreiben, ist mehr als ein logischer Schritt gewesen. Immerhin schrieb Bernstein für Western-Klassiker wie “Die glorreichen Sieben” oder “The Hallelujah Trail” absolute Meilensteine der Filmmusik. Seinen mehr als verdienten aber leider einzigen Oscar hat er jedoch für den Musicalfilm “Thoroughly Modern Millie” bekommen.

“Main Title”

“Dismissal”

“Ride the Spider”

“Suite”

Über Johannes Marksteiner

Hauptberuflich: Radio-Redakteur und Sprecher
Nebenberuflich: Passionierter Cineast

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Bad Movie - Great Soundtrack, Musik, Original Score. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • kaik

    Oh ja – was für eine geile Musik….
    und oh ja – was für ein beschissener Film. Der wird nur noch von Waterworld getoppt.

    • hab auch schon überlegt, ob ich "Waterworld" nehme aber da ist mir die Musik persönlich nicht so in Erinnerung geblieben. Hab ich wohl alles verdrängt. Werd den Soundtrack auf Youtube baldigst mal checken 🙂