“Captain Philips” und “American Hustle” siegen bei den Eddie Awards!

ACECaptain Philips

Und wieder eine kleine Sensation, dass dieses Jahr noch spannender macht! „GRAVITY“ hat den wichtigen Schnittpreis trotz haushohen Favoritenstatus nicht gewonnen und könnte in der Zielgeraden noch ins Straucheln kommen, da ihm auch die wichtige Drehbuchnominierung fehlt, wie wir wissen. Natürlich bleibt abzuwarten, ob „CAPTAIN PHILIPS“ auch den Schnittoscar erhält, doch wie bei Michel Hazanavicius (The Artist) scheint der Regiepreis Auszeichnung genug sein zu können (Er war für Regie und Schnitt nominiert, verlor Schnitt aber überraschend an den wirklich brilliant geschnittenen „The Girl with the Dragon Tattoo“), so dass der Schnittpreis an einen anderen Film gehen könnte. „Captain Philips“ halte ich neben „Rush“ und „The Wolf of Wolf Street“ für die am besten geschnittendsten Filme, gefolgt von “12 Years a Slave” und “Gravity” in diesem Awardjahr, von daher würde ich den Oscar „Captain Phillips“ auch gönnen und er kommt beim Drehbuchpreis „12 Years a Slave“ nicht so stark in die Quere! 😉

„American Hustle“ wurde mit dem „Besten Comedy-Schnitt“ bedacht, so dass er zusammen mit dem Ensemble SAG zumindest eine Außenseiterchance hat, aber da der Film im Grunde nirgends Frontrunner ist, gehe ich persönlich von einer kompletten Nullrunde aus! Das könnte „12 YEARS A SLAVE“, der eigentlich jeden Best Picture-Preis erhalten hat zuspielen. Ein Split wird immer wahrscheinlicher, obwohl die Academy dazu neigt, Film und Regie an denselben Film zu geben, kommt viel häufiger als in früheren Verleihungen zu einem SPLIT, welches in einem so hervorragendem Filmjahr auch zu wünschen wäre oder wie seht ihr das?

Hier die Gewinner:

Best Edited Feature Drama
Captain Philips, Christopher Rouse

Best Edited Feature Comedy/Musical
American Hustle Jay Cassidy, A.C.E., Crispin Struthers & Alan Baumgarten

Best Edited Animated Feature
Frozen, Jeff Draheim

Best Edited Documentary
20 Feet from Stardom, Douglas Blush, Kevin Klauber & Jason Zeldes

Golden Eddie Award
Paul Greengrass

Best Edited Miniseries or Motion Picture for TV
Behind the Candelabra, Mary Ann Bernard

Best Edited One-hour Series for Commercial TV
Breaking Bad, “Felina”, Skip MacDonald

Best Edited One-hour Series for Non-Commercial TV
Homeland, “Big Man in Tehran”, Terry Kelley

Best Edited Half-hour Series for TV
The Office, “Finale”, David Rogers & Claire Scanlon

Best Edited TV Documentary
Assassination of President Kennedy, Chris A Peterson

Career Achievement Award
Richard Halsey

Career Achievement Award
Robert C. Jones

Heritage Award
Randy Roberts

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.