Serienklassiker: Die Bill Cosby Show (OT: The Cosby Show) (Staffel 1)

The Cosby Show_Staffel 1

In der erfolgreichsten US-Sitcom der 1980er Jahre spielt Kult-Komiker Bill Cosby in 201 Folgen den gut situierten New Yorker Gynäkologen Cliff Huxtable, der sich mit seiner Frau Claire (Phylicia Rashad) um die Erziehung seiner fünf Kinder kümmert. Mit viel Charme, Herz und einer gehörigen Portion Humor lösen die großartig dargestellten Charaktere große und kleinere Probleme des Alltags, und Cosbys unnachahmliche Mimiken machen die Serie zu einem ewig sehenswerten Klassiker der Fernsehunterhaltung, welches u.a. mit 3 Golden Globes und 6 Emmys ausgezeichnet wurde.Durch den riesigen Erfolg wurden auch die Gastauftritte von schwarzen Schauspielern oder Musik-Legenden wie Ray Charles oder Stevie Wonder obligatorisch. In Staffel 1 habe ich die Golden Globe-Gewinnerin und Oscarnominierte Angela Bassett entdecken können, sowie Schauspielerin und Sängerin Lena Horne, die an Cliff´s Geburtstag für ihn ein Ständchen zum Besten gegeben hat. Auch das Einbinden von amerikanischer Geschichte z.B. anhand von Martin Luther Kings “I have a Dream”-Rede zeichnete die Serie aus und beschert mir auch heute noch eine Gänsehaut.

Was ich besonders an der Serie bis heute schätze ist der humorvolle oft auch skurrile, aber immer liebenswerte Umgang mit Alltagsproblemen und wie Claire und Cliff ihren Kindern Normen und Werte vermitteln. Für mich verkörpern sie die perfekten Eltern und Ehepartner. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass „The Cosby Show“ nicht nur meine Kindheit in den 80er-Jahren sehr geprägt hat, sondern auch wertvolle Beiträge für meine Erziehung geleistet hat.

Die erste Staffel zeichnet sich durch 24 gute bis sehr gute Episoden aus, von denen ich meine 3 Lieblingsfolgen der Staffel Euch gerne kurz einmal vorstellen möchte:

The Cosby Show_Lamont ist ein guter Fisch

Lamont war ein guter Fisch (OT: Goodbye, Mr. Fish)

Rudys heiß geliebter Goldfisch mit Namen Lamont geht den Weg alles Irdischen: Er stirbt. Cliff nimmt sein Ableben so ernst, dass er eine Trauerfeier zu Ehren des verstorbenen Familienmitglieds organisiert…

Wie Cliff, alias Bill Cosby hier agiert ist wirklich großes Tennis. Spätestens bei seiner Trauerrede die mit den Worten „Lamont war ein guter Fisch“ beginnt kommt man aus dem Lachen kaum noch heraus und wenn Vanessa spottet: „Ich habe mich immer sicher in seiner Nähe gefühlt!“, dann wird die ganze Aktion herrlich ad absurdum geführt. Eine Folge, die mir vom gesamten Aufbau unglaublich gut gefällt und bei der ich auch bei der X-ten Wiederholung immer und immer wieder laut loslachen muss!

The Cosby Show_Der Designer_Albtraum

Der Designer-Albtraum (OT: A shirt Story)

Theo hat sich für das Rendezvous mit Christine ein Designer-Hemd gekauft. Doch die Freude währt nicht lange als Cliff hört, dass er für das Hemd satte 95 Dollar zahlen soll. Er verlangt von seinem Sohn, dass er das Hemd zurückgibt. Seine Schwester Denise erklärt sich bereit, ihm aus der Patsche zu helfen. Sie bietet an, ihm ein Gordon Gartrell-Hemd nachzuschneidern. Doch leider überschätzt sie ihre Fähigkeiten ein ganz klein wenig…

In Fanforen der Serie wird diese Folge immer wieder als die Beste aller Staffeln betitelt und tatsächlich hat diese Episode alles was gute Unterhaltung verspricht. Wenn Theo das kopierte Designerhemd trägt und zwischen Zorn und Verzweiflung ringt, weil Christine bereits unten im Haus auf ihn wartet, dürfte kein Auge trocken bleiben. Auch die Botschaft der Folge ist vortrefflich und rundet das positive Gesamtbild vortrefflich ab.

The Cosby Show_Wie hässlich ist er

Wie hässlich ist er? (OT: How ugly is he?)

Denise hat ihren neuen Freund schon allen Familienmitgliedern vorgestellt, nur ihr Vater kennt den jungen Mann noch nicht. Der Grund: Cliff behandelt alle Freunde immer recht rüde und unhöflich. Cliff gelobt Besserung und lernt er David bei einem Abendessen kennen, doch der Abend wird eine einzige Katastrophe, da David sich mit seiner besserwissenden Art nicht nur bei Cliff aneckt, sondern auch bei Claire…

Wieder so eine Folge, die ich mehrmals hintereinander schauen kann. Einfach köstlich wie aus dem vermeintlich perfekten Schwiegersohn ein Besserwisser wird, der Clair und Cliff zur Weißglut bringt. Muss man gesehen haben. Herrlich!

Folgenübersicht:

  • 01) Warum haben wir vier Kinder? (OT: The Cosby Show – Pilot) — 7,5/10 —
  • 02) Lamont war ein guter Fisch (OT: Goodbye, Mr. Fish) — 10/10 —
  • 03) Zu dritt ins Bett (OT: Bad Dreams) — 7,5/10 —
  • 04) Der Football-Vater (OT: Is That My Boy?) — 7,5/10 —
  • 05) Der Designer-Alptraum (OT: A Shirt Story) — 10/10 —
  • 06) Familientradition (OT: Breaking With Tradition) — 7/10 —
  • 07) Die Baby-Falle (OT: One More Time) — 8/10 —
  • 08) Die Königin des Swing (OT: Play It Again, Vanessa) — 7,5/10 —
  • 09) Wie häßlich ist er? (OT: How Ugly Is He?) — 9/10 —
  • 10) Ein Sommer in Paris? (OT: Bonjour, Sandra) — 7/10 —
  • 11) Einmal ohne Kinder! (OT: You’re Not A Mother Night) — 7,5/10 —
  • 12) Termin bei Mister Halifax (OT: Rudy’s Sick) — 7,5/10 —
  • 13) Vatertagsgeschenke (OT: Father’s Day) — 7,5/10 —
  • 14) Das Loch im Ohr (OT: Independence Day) — 9/10 —
  • 15) Keine Feier ohne Rede! (OT: Physician Of The Year) — 8,5/10 —
  • 16) Rosenkohl und Tanzbein (OT: Jitterbug Break) — 7/10 —
  • 17) Der Joint im Schulbuch (OT: Theo And The Joint) — 8/10 —
  • 18) Der Reparaturfachmann (OT: Vanessa’s New Class) — 8,5/10 —
  • 19) Meine Frau, die Staranwältin (OT: Clair’s Case) — 8/10 —
  • 20) Die Altherrenstaffel (OT: Back To The Track, Jack) — 7,5/10 —
  • 21) Eine sehr junge Freundin (OT: The Younger Woman) — 9/10 —
  • 22) Gäste zur Nacht (OT: Slumber Party) — 8,5/10 —
  • 23) Enrique der Schweiger (OT: Mr. Quiet) — 6,5/10 —
  • 24) Geburtstag mit verbundenen Augen (OT: Cliff´s Birthday) — 9/10 —
USA 2000 - 124 Minuten Regie: Philip Kaufman Genre: Historienfilm / Drama / Erotik-Thriller Darsteller: Geoffrey Rush, Kate Winslet, Joaquín Phoenix, Michael Caine, Billie Whitelaw, Stephen Moyer, Amelia Warner, Stephen Marcus
USA 1984 – 600 (24×25) Minuten
Regie: Jay Sandrich
Genre: Comedy / Family
Darsteller: Bill Cosby, Phylicia Rashad, Lisa Bonet, Keshia Knight Pulliam, Malcolm-Jamal Warner, Tempest Bledsoe, uva.
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Reviews, Serien. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Luisa

    Wie immer eine sehr schöne und auf den Punkt gebrachte Kritik. Ich kann alle genannten Punkte zu 100 % unterschreiben: es gibt einfach keine andere Serie, die wirklich alle Punkte wie Humor, Spannung, Herz-Schmerz usw miteinander vereint…entweder sind Serien nur lustig oder eher düster mit lockeren Sprüchen…und dann muss man auch noch das Publikum unterscheiden, wenn es anspricht….aber Cosby Show kann sich wirklich jung und alt, reich und arm, Rapper oder Schnösel anschauen…wirklich für jeden etwas dabei.
    Nur mit einem bin ich nicht ganz deiner Meinung, aber das weisst du bereits schon 😉 der Bewertung…für mich ganz klar 10/10 aber bei dir sind 8,5 schon fast wie 10 🙂

    • Patrick

      Ich finde die Cosby Show in ihrer Gesamtheit auch brilliant und ein wahrer Klassiker und habe ja sogar auch 2x die Höchstpunkltzahl für eine Folge rausgehauen. Es gibt aber auch Episoden, die an sich nicht die Höchstpunktzahl entsprechen und von daher habe ich alle durchgeschaut und den Mittelwert gebildet. Herausgekommen ist eine echt solide 8,5/10, ohne die EInzelbetrachtung wäre es in meinen Augen nur eine Gefühlsentscheidung und ich lege ja viel Wert auf OBjektivität, wobei das bei einer Comedy-Serie echt schwer ist, denn Humor ist Geschmackssache, auch wenn ich nicht verstehen kann, wie man diese Show nicht lieben kann. Sie hat das Herz einfach am rechten Fleck und tolle Charaktere! Und ich vergöttere Claire Huxtable! Einfach toll diese Frau! 😉 Und Rudy ist einfach Zucker, vor allem als sie noch so klein war. Cliff und Theo folgen ihr!