Nominierungen der Screen Actors Guild Awards

SAG

Bestes Ensemble, Film

  • Birdman
  • Boyhood
  • The Grand Budapest Hotel
  • The Imitation Game
  • The Theory of Everything

Bester Hauptdarsteller, Film

  • Steve Carell – Foxcatcher
  • Benedict Cumberbatch – The Imitation Game
  • Jake Gyllenhaal – Nightcrawler
  • Michael Keaton – Birdman
  • Eddie Redmayne – The Theory of Everything

Beste Hauptdarstellerin, Film

  • Jennifer Aniston – Cake
  • Felicity Jones – The Theory of Everything
  • Julianne Moore – Still Alice
  • Rosamund Pike – Gone Girl
  • Reese Witherspoon – Wild

Bester Nebendarsteller, Film

  • Robert Duvall – The Judge
  • Ethan Hawke – Boyhood
  • Edward Norton – Birdman
  • Mark Ruffalo – Foxcatcher
  • J.K. Simmons – Whiplash

Beste Nebendarstellerin, Film

  • Patricia Arquette – Boyhood
  • Keira Knightley – The Imitation Game
  • Emma Stone – Birdman
  • Meryl Streep – Into the Woods
  • Naomi Watts – St. Vincent

 

Bester Hauptdarsteller, TV-Film oder Miniserie

  • Adrien Brody – Houdini
  • Benedict Cumberbatch – Sherlock: His Last Vow
  • Richard Jenkins – Olive Kitteridge
  • Mark Ruffalo – The Normal Heart
  • Billy Bob Thornton – Fargo

Beste Hauptdarstellerin, TV-Film oder Miniserie

  • Ellen Burstyn – Flowers in the Attic
  • Maggie Gyllenhaal – The Honorable Woman
  • Frances McDormand – Olive Kitteridge
  • Julia Roberts – The Normal Heart
  • Cicely Tyson – The Trip to Bountiful

Bester Hauptdarsteller, Drama-Serie

  • Steve Buscemi – Boardwalk Empire
  • Peter Dinklage – Game of Thrones
  • Woody Harrelson – True Detective
  • Matthew McConaughey – True Detective
  • Kevin Spacey – House of Cards

Beste Hauptdarstellerin, Drama Serie

  • Claire Danes – Homeland
  • Viola Davis – How to Get Away with Murder
  • Julianna Margulies – The Good Wife
  • Tatiana Maslany – Orphan Black
  • Maggie Smith – Downton Abbey
  • Robin Wright – House of Cards

Bester Hauptdarsteller, Comedy-Serie

  • Ty Burrell – Modern Family
  • Louis C.K. – Louie
  • William H. Macy – Shameless
  • Jim Parsons – The Big Bang Theory
  • Eric Stonestreet – Modern Family

Beste Hauptdarstellerin, Comedy-Serie

  • Uzo Aduba – Orange is the New Black
  • Julie Bowen – Modern Family
  • Edie Falco – Nurse Jackie
  • Julia Louis-Dreyfus – Veep
  • Amy Poehler – Parks and Recreation

Bestes Ensemble, Drama-Serie

  • Boardwalk Empire
  • Game of Thrones
  • Downton Abbey
  • Homeland
  • House of Cards

Bestes Ensemble, Comedy-Serie

  • The Big Bang Theory
  • Brooklyn Nine-Nine
  • Orange is the New Black
  • Modern Family
  • Veep

 

Bestes Stunt-Ensemble, Film

  • Fury
  • Get On Up
  • The Hobbit – The Battle of the Five Armies
  • Unbroken
  • X-Men: Days of Future Past

Bestes Stunt-Ensemble, TV-Serie

  • 24: Live Another Day
  • Boardwalk Empire
  • Game of Thrones
  • Homeland
  • Sons of Anarchy
  • The Walking Dead

 

Life Achievement Award

  • Debbie Reynolds

Über Johannes Marksteiner

Hauptberuflich: Radio-Redakteur und Sprecher
Nebenberuflich: Passionierter Cineast

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, News, Screen Actors Guild Awards. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Christian

    Und schon sind Rosamund Pike und Steve Carell wieder groß im Geschäft.

    • Patrick

      Waren sie doch sowieso! Jennifer Aniston statt Amy Adams und Marion Cottilard überrascht mich dann doch! Auch das es Jake Gyllenhaal geschafft hat freut mich sehr! An eine Oscarnominierung gluabe ich bis dato aber noch nicht, aber werde gerne überrascht! Was ist mit Jessica Chastain? A Most Voilent Year vermutlich noch nicht gesehen? Ansonsten alles erwartet, mal sehen welche Namen sich durchsetzen können!

      • Christian

        Wo waren die bisher relevant? Keinen einzigen Kritikerpreis konnten sie gewinnen. Nicht, dass die Nominierung jetzt überraschend daher kommen würde, aber eine Nichtnennung wäre nach bisherigen Verlauf auch möglich gewesen.

  • Dennis

    Geil! Steve Carrell ist wieder im Rennen. Und Pike hat sich damit wohl ihren Platz bei den Oscars gesichert. Find ich super!

    Jake Gyllenhaals Nominierung ist übergeil! Der war so megakrass in dieser Rolle – hochverdient! Hätte fast nicht gedacht, dass man ihn beachten wird!

    Wie schon angekündigt, macht sich anscheinend auch Jennifer Aniston jetzt sehr ernsthaft im Rennen bemerkbar. Bin gespannt auf den Film und ihre Performance!

    In der Nebedarstellerkategorie gibt es wohl nicht mehr viel zu rütteln. Simmons, Norton, Hawke und Ruffalo scheinen fest im Sattel zu sitzen. Die sind momentan auf jeder Liste wieder zufinden. Nur der fünfte Spot ist da noch relativ offen…

    Allgemein fehlen hier "Selma" und "A Most Violent Year" – ich denke mal, das beide Filme bisher noch von zu wenigen gesehen wurde. Ich würde ihre Chancen bei den Oscars also "noch" nicht in den Sand setzen. Solche Spätzünder gibt es ja jedes Jahr.

    • Christian

      Von Selma wurden der SAG keine Screener zugeschickt, daher wunderts kaum, dass der Film nicht berücksichtigt wurde.

      • richtig – so wie damals bei Django Unchained und Wolf of Wall Street

  • Oli H.

    Ziemlich armselige Liste!

  • Stefan T.

    Da ist man ja tatsächlich ziemlich gespannt auf "Cake". Wenn Jennifer Aniston auch eine Oscarnominierung bekommen sollte, bin ich erstens baff und zweitens muss sie dann gigantisch sein.

  • Stefan T.

    Ich muss allerdings wirklich sagen, dass diese Saison mir in darstellerischer Hinsicht als ziemlich schwaches Jahr erscheint… Letztes Jahr sind so viele tolle Schauspielerinnen knapp an der Nominierung vorbeigeschrammt, dass es einem leid tat, dass lediglich fünf Plätze zur Verfügung standen… Zwar will ich nicht voreilig sein, da ich viele Filme noch nicht kenne, aber dieses Jahr macht mich – gerade bei den Frauen – bisher nichts wirklich an. Wenn Julianne Moore siegt, ist es umso bedauerlicher, weil sie keine große Konkurrenz hatte… :-/

    • Ich seh das ganz anders: gerade darstellerisch finde ich es ein äußerst starkes Jahr. Wenn man bedenkt, dass es im Normafall nur 5 Plätze gibt, leitet sich durch die hohe Anzahl an möglichen Kandidaten ein sehr enges Rennen ab:

      ~10 mögliche Hauptdarsteller:

      Michael Keaton, Birdman
      Eddie Redmayne, Theory of Everything
      Jake Gyllenhaal, Nightcrawler
      Steve Carell, Foxcatcher,
      Benedict Cumberbatch, The Imitation Game
      David Oyelowo, Selma
      Oscar Isaac, A Most Violent Year
      Timothy Spall, Mr. Turner
      Tom Hardy, Locke
      Bill Murray, St. Vincent
      Jack O'Connell, Unbroken

      ~9 mögliche Hauptdarstellerinnen

      Julianne Moore, Still Alice
      Marion Cotillard, 2 Days/1 Night
      Reese Witherspoon, Wild
      Rosamund Pike, Gone Girl
      Felicity Jones, Theory of Everything
      Jennifer Aniston, Cake
      Hilary Swank, Homesman
      Scarlett Johansson, Under the Skin
      Anne Dorval, Mommy

      ~7 Nebendarsteller:

      JK Simmons, Whiplash
      Edward Norton, Birdman
      Mark Ruffalo, Foxcatcher
      Robert Duvall, The Judge
      Ethan Hawke, Boyhood
      Josh Brolin, Inherent Vice
      Alfred Molina, Love is Strange

      ~9 Nebendarstellerinnen:

      Patricia Arquette, Boyhood
      Emma Stone, Birdman
      Keira Knightley, The Imitation Game
      Meryl Streep, Into the Woods
      Naomi Watts, St. Vincent
      Jessica Chastain, A Most Violent Year
      Laura Dern, Wild
      Tilda Swinton, Snowpiercer
      Anna Kendrick, Into the Woods

      Gerade bei Julianne Moore wäre es eine starke Leistung, sich gegen diese Konkurrenz durchzusetzen. Mit Pike, Cotillard und Jones hast du mindestens 3 Kandidatinnen, die nicht nur eine Nominierung, sondern auch den Sieg verdient hätten. Und das sind nur die Leistungen, die ich schon gesehen habe. Erwarte Ähnliches von Aniston & Witherspoon.

      • Stefan T.

        Bei den Herren mag das so sein. Aber die Darstellerinnen habe ich bisher keine Leistung gesehen, die sich mit den Performances der 5 nominierten Hauptdarstellerinnen der letzten Saison messen konnte… Ich hoffe sehr, dass das noch kommt.

        • Stefan T.

          Meine Hoffnungsträgerinnen Amy Adams, Emily Blunt, Maggie Smith, Jessica Chastain (für "Miss Julie"), Michelle Williams und Nicole Kidman hat es ja leider (allem Anschein nach) allesamt hinfortgeweht…

  • Oli H.

    In qualitativer Hinsicht hätte sie eine, nur leider wird sie nicht berücksichtigt : Essie Davis im fantastischen The Babadook.

  • Melanie Maria

    waaaaaaaaaaaaaaaaas. also, vertseh ich überhaupt nicht. finds auch megaspannend und freu mich sehr drauf!