Birdman, Big Hero 6 & Game of Thrones gewinnen Ton-Preise

Birdman2

Eine Sensation macht sich breit! „Birdman“ gewinnt den großen Ton-Preis und lässt Schwergewichte wie Whiplash, American Sniper und Interstellar hinter sich! Kann dies als ein Zeichen für nächsten Sonntag gewertet werden? Nimmt die Liebe der Guilden für “Birdman” nun seltsame Züge, wie damals für “Slumdog Millionaire” (Oscargewinner, Bester Ton über die Favoriten Wall-E und The Dark Knight)? Und was sagt uns der Gewinn für “Big Hero 6” alias Baymax über Favorit “To Train a Dragon 2”?

Motion Picture, Live Action: Birdman
Motion Pictures, Animated: Big Hero 6

Television Series, 1 Hour: Game of Thrones, The Children
Television Movie or Mini Series: Sherlock: His Last Vow
Television Series, 1/2-Hour: Modern Family, Australia
Variety/Music/Specials: Foo Fighters Sonic Highways, Los Angeles
Technical Achievement Award, Production: Dante and MADI Audio Recorder model 970
Technical Achievement Award, Post Production: iZotope – RX4-Advance
2014 Student Recognition Award: Danny Maurer, University of Colorado Denver

2015 Filmmaker Award: Richard Linklater
2015 Career Achievement: David Macmillan

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Stefan T.

    Kann mir jemand Fachkundiges mal erklären, was den Ton in "Birdman" zu etwas Auszeichnungswürdigem macht? Die anderen Nominierten fand ich dahingehend persönlich beeindruckender.

    • Patrick

      Ich habe gelesen, dass sie Überlappenden Dialoge mit der Geräuschlulisse die entscheidende Note im Film sei. Ich persönlich habe mch über die beiden NOminierungen schon gewundert ind en Tonlategorien nun scheint er diese sogar gewinnen zu können! Wirklich strange irgendwie. Dachte hier werden WHIPLASH UND SNIPER sich duellieren und haben Interstellar als einen möglichen Spoiler.

    • Felix H.

      Ich verstehe es auch nciht so ganz. DIe Nominierung ist sicher in Ordnung. Aber einen Gewinn halte ich doch für übertrieben. Da sehe ich Interstellar einfach deutlich besser. Das ist eine beeindruckende und einmalige Arbeit.

      • kaik

        Interstellar wird keinen Oscar bekommen. Glaub mir – finde ich auch schade, aber dem geben sie eine Klatsche.

  • Patrick

    In der Tat fand ich die Tonarbeit in der Szene, wo der riesige Vogel auftaucht sehr beeindruckend, aber ich denke WHIPLASH sollte das Ding holen, wobei ich SNIPER definitiv als Spoiler sehe. Auch INterstellar dürfte bei den Ton-Effekten zumindest Chancen haben!

    • Stefan T.

      Wobei viele Genre-Experten gerade den Ton von "Interstellar" massiv kritisert haben…

      • Patrick

        Echt? Inwiefern denn?

        • Stefan T.

          Habe nur wiederholt gelesen, dass die Tonmischung wohl vielen Experten missfallen hat, weil u.a. die Lautstärkeregelung Mankos aufwies. In den Predicitng-Listen der Tonkategorien tauchte "Interstellar" bis zur Bekanntgabe der Oscarnominierungen nämlich überhaupt nicht auf.

          • Felix H.

            Einige haben sich daran gestört, dass man in einigen Szenen nicht alles richtig versteht, dass eben die Lautstärke der Außengeräusch, des Raumschiffs oder so zu laut ist. Nolan begründet dies aber wiederum mit dem realistischen Ansatz, den er verwendet. Ich persönlich hatte damit auch weniger Probleme. Es gibt ein paar Szenen, in denen es schwieriger verständlich ist, kann aber auch an Mc Conaughey Genuschel liegen ^^. Die wichtigen Sätze hat man in jedem Fall verstanden. Man nennt das wohl künstlerische Freiheit.

  • Patrick

    Gut zu wissen! Von mir aus, dass darf der eh leer ausgehen, aber das wird wohl eh nicht passieren.

  • Felix H.

    Ja ich wieder ^^ Ich liebe den Film. Und entsprechend werde ich ihn auch immer wieder hervorheben, wo es angebracht ist. Besonders in solchen Kategorien und wenn er eh nur fünf Nominierungen hat. Denn ich denke einfach, dass er bei Kritikern oder der Industrie zwar insgesmat gut, aber doch zu schwach wegkommt gegenüber anderen Kandidaten. Bei den Zuschauern hat er da mehr Rückhalt, wenn man sich die Bewertungen so anschaut. Daraus lässt sich dann einiges ablesen.
    Trotzdem liebe ich diese Diskussionen in der Awardseason.