Die Gewinner unserer Oscar-Wahl 2015

Es ist soweit, nach 2 Vorrunden standen die Nominierten endlich fest und ihr habt zahlreich gevotet, was vor allem aus den Endständen abzulesen ist! Einige faustdicke Überraschungen gab es auch noch, die sich von unseren GOLDEN GLOBE-Gewinnern unterscheiden!

Was sagt ihr zu den Preisträgern? Wurden Eure Favoriten bedacht oder hattet ihr Jemand ganz Anderen auf dem Schirm? Im Kommentarfeld könnt ihr wie immer Eure Meinung kundtun! Sobald mir Stephan alle Namen übermittelt hat, werden zudem die 2 versprochenen Kinofreikarten unter allen Einsendungen verlost!

Bester Film:

  • BIRDMAN (30)
  • Whiplash (22)
  • Boyhood (12)
  • Gone Girl – Das Perfekte Opfer (9)
  • Die Entdeckung der Unendlichkeit (7)
  • Grand Budapest Hotel (5)
  • Selma (4)
  • The Imitation Game – Ein Streng Geheimes Leben (2)
  • Pride (2)
  • Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis (0)
birdman
Michael Keaton, Naomi Watts and Zach Galifianakis © Fox Searchlight

Beste Regie:

  • Alejandro González Iñárritu, Birdman (35)
  • Richard Linklater, Boyhood (27)
  • Damien Chazelle, Whiplash (22)
  • David Fincher, Gone Girl – Das perfekte Opfer (5)
  • Morten Tyldrum, The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (3)
Moore
Julianne Moore, Still Alice © Polyband24

Beste Hauptdarstellerin:

  • Julianne Moore, Still Alice (41)
  • Rosamund Pike, Gone Girl – Das perfekte Opfer (25)
  • Reese Witherspoon, Der Große Trip – Wild (11)
  • Marion Cottilard, Zwei Tage, eine Nacht (9)
  • Jennifer Aniston, Cake (5)
Birdman
Michael Keaton, Birdman © Fox Searchlight

Bester Hauptdarsteller:

  • Michael Keaton, Birdman (35)
  • Eddie Redmayne, Die Entdeckung der Unendlichkeit (27)
  • Jake Gyllenhaal, Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis (19)
  • Benedict Cumberbatch, The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (8)
  • David Oyelowo, Selma (3)
boyhood
© Universal Pictures International Germany GmbH

Beste Nebendarstellerin:

  • Patricia Arquette, Boyhood (51)
  • Emma Stone, Birdman (20)
  • Keira Knightley, The Imitation Game (11)
  • Jessica Chastain, A Most Violent Year (5)
  • René Russo, Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis (5)
Simmons Whiplash
Whiplash © Sony Pictures Releasing Gmb

 

Bester Nebendarsteller:

  • J.K. Simmons, Whiplash (49)
  • Edward Norton, Birdman (18)
  • Steve Carell, Foxcatcher (12)
  • Ethan Hawke, Boyhood (8)
  • Ben Schnetzer, Pride (5)
Whiplash-5547.cr2
© Sony Pictures Releasing Gmb

Bestes adaptiertes Drehbuch:

  • Whiplash (28)
  • Gone Girl – Das perfekte Opfer (27)
  • The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (24)
  • Die Entdeckung der Unendlichkeit (10)
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter (6)
Birdman2
Michael Keaton, Birdman © Fox Searchlight

Bester Original-Drehbuch:

  • Birdman (39)
  • Grand Budapest Hotel (22)
  • Boyhood (13)
  • Pride (11)
  • Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis (7)
lego movie
Lego Movie © Warner Bros

Bester Animationsfilm:

  • LEGO Movie (35)
  • Song Of The Sea – Die Melodie des Meeres (21)
  • Baymax – Riesiges Robowabohu (20)
  • Die Legende Der Prinzessin Kaguya (12)
  • Manolo und das Buch des Lebens (4)
Die Theorie der Unendlichkeit
Eddie Redmanye und Felicity Jones © Universal

Beste Filmmusik:

  • Die Entdeckung Der Unendlichkeit (31)
  • Interstellar (28)
  • The Imitation Game (22)
  • Gone Girl (10)
  • Herz aus Stahl (5)
Selma 3
David Oyelowo und Carmen Ejogo © Studiocanal / Atsushi Nishijima

Bester Filmsong:

  • „Glory“ aus Selma (43)
  • „Big Eyes“ aus Big Eyes (16)
  • „Lost Stars“ aus Can a Song save your Life? (12)
  • “Not about Angels” aus Das Schicksal ist ein mieser Verräter (11)
  • „Song Of The Sea“ aus Song Of The Sea – Die Melodie des Meeres (10)
BirdmanLubezki
Birdman © Fox Searchlight

Beste Kamera:

  • Birdman (51)
  • Interstellar (14)
  • Mr. Turner (12)
  • Gone Girl – Das perfekte Opfer (8)
  • Ida (7)
Grand Budapest Hotel Ausstattung
Photo courtesy of Fox Searchlight Pictures

Beste Ausstattung:

  • Grand Budapest Hotel (52)
  • Interstellar (14)
  • Into the Woods (12)
  • The Imitation Game (11)
  • Mr. Turner (3)
Grand Budapest Hotel
Photo courtesy of Fox Searchlight Pictures

Bestes Kostümdesign:

  • Grand Budapest Hotel (31)
  • Into the Woods (23)
  • Maleficient (18)
  • Inherent Vice – Natürliche Mängel (16)
  • Saint Laurent (5)
Whiplash
© Sony Pictures Releasing Gmb

Bester Filmschnitt:

  • Whiplash (51)
  • Boyhood (22)
  • Gone Girl (10)
  • The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (9)
  • American Sniper (2)
Whiplash 2
© Sony Pictures Releasing Gmb

Bester Ton:

  • Whiplash (50)
  • Interstellar (24)
  • Birdman (13)
  • Gone Girl – Das perfekte Opfer (5)
  • Planet Der Affen: Revolution (3)
INTERSTELLAR
Interstellar © Warner Bros.

Bester Toneffektschnitt:

  • Interstellar (36)
  • American Sniper (26)
  • Unbroken (13)
  • Herz aus Stahl (11)
  • Godzilla (6)
Interstellar 5
Interstellar © Warner Bros.

Beste visuelle Effekte:

  • Interstellar (43)
  • Planet Der Affen: Revolution (23)
  • Interstellar (15)
  • Edge of Tomorrow (6)
  • Godzilla (2)
Grand Budapest Hotel Makeup
Photo courtesy of Fox Searchlight Pictures

Bestes Make-Up & Hairstyling:

  • Grand Budapest Hotel (35)
  • Into The Woods (21)
  • Maleficent (19)
  • Die Entdeckung der Unendlichkeit (10)
  • Foxcatcher (7)
Ida
Ida © Arsenal

Bester Fremdsprachiger Film:

  • Ida (Polen) (39)
  • Mommy (Kanada) (23)
  • Wild Tales: Jeder dreht mal durch (Argentinien) (17)
  • Leviathan (Russland) (8)
  • Winterschlaf (Türkei) (5)
Citizenfour
Citizenfour © Piffl Medien GmbH

Bester Dokumentarfilm:

  • Citizenfour (39)
  • Das Salz Der Erde (17)
  • Life Itself (15)
  • Finding Vivian Maier (11)
  • Virunga (10)
The dam Keeper
The Dam Keeper, Courtesy of Tonko House LLC

Bester Anmierter Kurzfilm:

  • The Dam Keeper (28)
  • Liebe geht durch den Magen (27)
  • The Bigger Picture (22)
  • Anya (11)
  • Duet (4)
The Phone Call
Sally Hawkins, The Phone Call. Vimeo/Mat Kirkby

Bester Kurzfilm:

  • The Phone Call (37)
  • Boogaloo & Graham (18)
  • Aya (17)
  • La Voce Umana (12)
  • Parvaneh (8)
Crisis Hotline Veterans Press
HBO Documentary Films

Beste Kurz-Dokumentation:

  • Crisis Hotline: Veterans Press (44)
  • Joanna (24)
  • La Parka (The Reeper) (15)
  • The Lion’s Mouth Opens (7)
  • Nasza Klatwa (2)

 

Unsere Oscarpreisträger auf einem Blick:

Birdman (5 Oscar / 8 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Alejandro González Iñárritu)
  • Hauptdarsteller (Michael Keaton)
  • Bestes Original-Drehbuch (Alejandro González Iñárritu, Nicolás Giacobone, Alexander Dinelaris, Armando Bo)
  • Beste Kamera (Emmanuel Lubezki)

Whiplash (4 Oscars / 6 Nominierungen)

  • Bester Nebendarsteller (J.K. Simmons)
  • Bestes adapt. Drehbuch (Damien Chazelle)
  • Bester Filmschnitt
  • Bester Ton

Grand Budapest Hotel (3 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Beste Austattung
  • Bestes Kostümdesign (Milena Canonero)
  • Bestes Make-up

Interstellar (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • Beste visuelle Effekte
  • Beste Ton-Effekte

Boyhood (1 Oscar / 6 Nominierungen)

  • Beste Nebendarstellerin (Patricia Arquette)

Die Entdeckung der Unendlichkeit (1 Oscar / 5 Nominierungen)

  • Beste Filmmusik (Jóhann Johannsson)

Selma (1 Oscar / 3 Nominierungen)

  • Bester Song („Glory“)

Ida (1 Oscar / 2 Nominierungen)

  • Bester fremdsprachiger Film

Still Alice (1 Oscar / 1 Nominierung)

  • Beste Hauptdarstellerin (Julianne Moore)

The LEGO Movie (1 Oscar / 1 Nominierung)

  • Bester Animationsfilm

Citizen Four (1 Oscar / 1 Nominierung)

  • Bester Dokumentarfilm

The Dam Keeper (1 Oscar / 1 Nominierung)

  • Bester animierter Kurzfilm

Crisis Hotline: Veterans Press (1 Oscar / 1 Nominierung)

  • Bester Kurz-Dokumentarfilm

The Phone Call (1 Oscar / 1 Nominierung)

  • Bester Kurzfilm

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Unsere Golden Globe- und Oscarwahl. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

9 Responses to Die Gewinner unserer Oscar-Wahl 2015

  1. Patrick sagt:

    Ich bin etwas überrascht über den kleinen Siegeszug von Birdman bei uns! Hab fest mit WHIPLASH beim besten Film gerechnet. Das es ein Zweikampf zwischen Keaton und Redmayne wird, war abzusehen! Ansonsten sind es natürlich gute Preisträger, wobei ich dieses Mal erstaunliche viele andere Kandidaten ausgezeichnet hätte, wie z.B. Song of the Sea beim Animationsfilm oder auch Planet der Affen bei den visuellen Effekten. Hätte nach 8 Nominierungen für Imitation Game und Gone Girl mit jeweils einem Preis gerechnet (Drehbuch bzw. Filmmusik), aber nun gut, die Mehrheit hat gesprochen! Wie gefällt Euch denn die Preisvergabe und wie habt ihr gewählt?

  2. kaik sagt:

    Siegeszug von Birdman – Yes! Tolle Vergabe, Michael Keaton war der beste Darsteller….Rollstuhl hin oder her 😛 Aber dafür kriegt er nächstes Jahr halt den Nebebdarstelleroscar.

    Mein geliebter Interstellar zwei Preise, sehr schön – und das tolle Lego Movie auch gewonnen.

    • Patrick sagt:

      Ich finde Interstellar hat den Preis für die "Besten Spezialeffekte" nicht verdient. Nun hat die Academy den "Planet der Affen" schon 2x in Folge übergangen (gegen Hugo Cabret war es davor) und nun gegen Interstellar. Toneffekte gehene aber in Ordnung. Mich hat echt verdundert, dass "The Imitation Game" den Drehbuchoscar an Whiplash abgeben muss. Gone Girl hätte ich noch nachvollziehen können, aber Whiplash? Auch mein Lieblingsfilm neben Mommy, aber beim Drehbuch sehe ich ihn nicht vorne, aber gut, die Mehrheit hat
      gesprochen!

      Ich würde meine Preisträger auch gerne posten, aber ich weiß immer noch nicht wen ich anstelle von Moore auszeichnen würde. Moore war toll ja, aber hätte sie schon einen Oscar im Schrank stehen, dann wäre es bei einer Nominierung geblieben, da bin ich mir sicher. Witherspoon hätte vermutlich den Zuschlag erhalten, wenn sie nicht schon einen hätte. Pike wäre verdient, aber Gone Girl schnitt zu Unrecht so schlecht ab bei der Academy, bei mir kommen nur Witherspoon oder Cottilard in Frage. Fand sie sowohl in The Immigrant als auch in 2 Tage, eine Nacht hervorragend, aber ich denke den Zuschlag gebe ich am ehesten Witherspoon, die mich überrascht hat und der ich den Oscar für Walk the Line eh Felicity Huffman gegeben hätte!

      Bei den Männern schwankt es immer zwischen Keaton und Redmayne mit Gylenhaal in Lauerstellung. Wirklich schwer sich da festzulegen! Lego Movie für mich etwas überbewertet. Grandioser Schlussakt, davor aber viel Leerlauf. Da fand ich Song of the Sea (Die Melodie des Meeres) und Die Legende der Prinzessin Kaguya stärker, hätte aber auch mit Baymax leben können. War schon ein schwieriges Jahr mit vielen guten Filmen, wobei da einige zu Unrecht unberücksichtit blieben, was wir aber gut aufgefangen habe, denke ich.

  3. Heiko sagt:

    Absolut perfekte Auszeichnungen!
    Ich hätte nur den Adaptiertes Drehbuch-Oscar an "The Imitation Game" vergeben, statt an "Whiplash". Ansonsten zu 100% so wie die Auszeichnungen sein sollten. Bin mal wieder mehr als stolz auf uns, und unsere Leser natürlich. 🙂

    • Patrick sagt:

      Hast Du Dich nicht auch über den Pscar für INterstellar bei den Spezialeffekten mukiert? Der hätte doch an die Affen gehen müssen, verdammt! ;-(

  4. Dennis sagt:

    Die Verwunderung kann ich nicht machvollziehen. Die Drehbücher von "Whiplash" und "Gone Girl" liegen meilwenweit vor "The Imitation Game". Und jeder mochte "Whiplash". Ist ja nicht so als hätte irgenein Kackfilm gewonnen…

    So hätte es auch beim Drehbuchlreis auch bei den Oscars zugehen müssen. TIG war schon ganz gut, aber auch nicht herausragend. War mir zu typisch auf oscars zugeschnitten – wenn überhaupt, dann war da nur die musik auszeichnungswürdig. Von mir aus hätte er aber auch ganz leer ausgehen.

    • Patrick sagt:

      In der Tat hätte ich den Musikpreis an Imitation Game gegeben. Alexandres Desplat hat einfach für den falschen Film gesiegt, aber wäre auch mit Johann Johannson (Die Entdeckungd er Unendlichkeit) und Trent Reznor (Gone Girl) zufrieden gewesen, aber nicht Grand Budapest Hotel, der 5 Nominierungen und 3 Oscars abgestaubt hat, was im Rahmen ist und passt. Natürlich Whiplash mega, Drehbuch auch gut, aber ich fand den Oscar für Imitation Game an der Stelle passend und bleibe auch dabei, auch wenn das bedeutet, dass bei mir Gone Girl wohl auch leer ausgehen dürfte. Damn… Dabei ist der sooo gut!

      Also habt ihr auch alle Michael Keaton und Julianne Moore gewählt? Wie gesagt die Hauptdarstellerkategorie bereitet mir imme rnoch Magenschmerzen zu, kann mich da so schwer festlegen! ;-/

      • Dennis sagt:

        Einen Scheiß habe ich Julianne Moore gewählt. Ganz sicher nicht für diese Rotze.

        Im Kern unterscheidet sich unsere Vergabe aber nicht wirklich von den Oscars. Alles fast identisch…

        • Patrick sagt:

          Hahahaha… Ich glaube es ist ein wneig der allgemeinen Sympatie für Moore geschuldet , dass sie auch hier den Goldjungen erhalten hat. Ich bleibe dabei, hätte sie vorher schon einen Osca gewonnen wäre es bei ner Nominierung geblieben!

          Wem hast Du denn Deine Stimme gegeben bei der Hauptdarstellerin?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.