Die Preisträger des 41. Toronto International Film Festival

Seit Slumdog Millionaire 2008 ist der Gewinn des People’s Choice Award beim Toronto International Film Festival ein ganz gutes Omen: Abgesehen von Where Do We Go Now? im Jahr 2011 – der aber der Beitrag des Libanon für den besten fremdsprachigen Film wurde – erhielt jeder Preisträger eine Oscar-Nominierung für den besten Film, von denen The King’s Speech 2011 und 12 Years a Slave 2014 sogar den Sieg davon trugen.

In diesem Jahr ist der große Gewinner La La Land von Damien Chazelle mit Ryan Gosling und Emma Stone in den Hauptrollen der bereits bei den Filmfestspielen von Venedig den Preis für die beste Darstellerin gewann und für den Goldenen Löwen nominiert war. Als Midnight Madness Winner wurde mit Free Fire der neue Film von Ben Wheatley (Sightseers, A Field in England, High-Rise) ausgezeichnet, während der Platform Prize ebenfalls an einen Gewinner von Venedig 2016 – für das beste Drehbuch – ging: Jackie von Pablo Larraín in dem Natalie Portman als Jacqueline “Jackie” Kennedy Onassis die Hauptrolle spielt.

Die Gewinner in der Übersicht:

People’s Choice Award: La La Land von Damien Chazelle
People’s Choice Award First Runner Up: Lion von Garth Davis
People’s Choice Award Second Runner Up: Queen of Katwe von Mira Nair
People’s Choice Award, Documentary Winner: I Am Not Your Negro von Raoul Peck
People’s Choice Award, Documentary First Runner Up: ABACUS: Small Enough to Jail von Steve James
People’s Choice Award, Documentary Second Runner Up: Before the Flood von Fisher Stevens
People’s Choice Award, Midnight Madness Winner: Free Fire von Ben Wheatley
People’s Choice Award, Midnight Madness First Runner Up: The Autopsy of Jane Doe von André Øvredal
People’s Choice Award, Midnight Madness Second Runner Up: Raw von Julia Ducournau
Platform Prize: Jackie von Pablo Larraín
Platform Prize, Honourable Mention: Hema Hema: Sing Me a Song While I Wait von Khyentse Norbu
Best Canadian Feature Film: Those Who Make Revolution Halfway Only Dig Their Own Graves von Mathieu Denis and Simon Lavoie
Best Canadian Short Film: Mutants von Alexandre Dostie
Best Canadian First Feature Film: Old Stone von Johnny Ma
Dropbox Discovery Program Filmmakers Award: Jeffrey von Yanillys Perez
FIPRESCI Discovery Prize: Kati Kati von Mbithi Masya
FIPRESCI Special Presentations: I Am Not Madame Bovary von Feng Xiaogang
Best International Short Film: Imago von Raymund Ribay Gutierrez
Netpac Award for World or International Asian Film Premiere: In Between von Maysaloun Hamoud

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Festival, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.