Meine zweite Oscar-Prognose für 2017/2018



  1. The Post [-]
  2. Dunkirk [12]
  3. Darkest Hour [2]
  4. The Shape of Water [15]
  5. Three Billboards Outside Ebbing, Missouri [NEU]
  6. Call Me By Your Name [4]
  7. The Florida Project [NEU]
  8. The Big Sick [NEU]
  9. Blade Runner 2049 [10]
  10. Lady Bird [NEU]
  11. Mudbound [5]
  12. Battle of the Sexes [3]
  13. Wonderstruck [11]
  14. Detroit [6]
  15. The Phantom Thread [9]

  1. Christopher Nolan – Dunkirk [2]
  2. Steven Spielberg – The Post [1]
  3. Guillermo Del Toro – The Shape of Water [NEU]
  4. Joe Wright – Darkest Hour [3]
  5. Denis Villeneuve – Blade Runner 2049 [-]
  6. Greta Gerwig – Lady Bird [NEU]
  7. Dee Rees – Mudbound [6]
  8. Martin McDonagh – Three Billboards Outside Ebbing, Missouri [NEU]
  9. Luca Guadagnino – Call Me By Your Name [10]
  10. Paul Thomas Anderson – The Phantom Thread [9]

  1. Gary Oldman – Darkest Hour [-]
  2. Timothée Chalamet – Call Me by Your Name [NEU]
  3. Tom Hanks – The Post [3]
  4. Jake Gyllenhaal – Stronger [6]
  5. Daniel Day-Lewis – The Phantom Thread [2]
  6. Andrew Garfield – Breathe [8]
  7. Denzel Washington (Roman J. Israel, Esq.) [NEU]
  8. James Franco – The Disaster Artist [NEU]
  9. Jeremy Renner – Wind River [NEU]
  10. Hugh Jackman – The Greatest Showman [4]

  1. Sally Hawkins – The Shape of Water [10]
  2. Saoirse Ronan – Lady Bird [9]
  3. Frances McDormand – Three Billboards Outside Of Ebbing, Missouri [6]
  4. Meryl Streep – The Post [3]
  5. Jessica Chastain – Molly’s Game [-]
  6. Margot Robbie – I, Tonya [NEU]
  7. Kate Winslet – Wonder Wheel [1]
  8. Emma Stone – Battle of the Sexes [2]
  9. Judi Dench – Victoria and Abdul [4]
  10. Daniela Vega – A Fantastic Woman [NEU]

  1. Willem Dafoe – The Florida Project [-]
  2. Sam Rockwell – Three Billboards Outside Of Ebbing, Missouri [-]
  3. Armie Hammer – Call Me By Your Name [4]
  4. Ben Mendelsohn – Darkest Hour [6]
  5. Michael Shannon – The Shape of Water [NEU]
  6. Michael Stuhlbarg – Call Me By Your Name [7]
  7. Mark Rylance – Dunkirk [10]
  8. Kevin Spacey – All the Money in the World [NEU]
  9. Jason Mitchell – Mudbound [3]
  10. Sterling K. Brown – Marshall [9]

  1. Allison Janney – I, Tonya [NEU]
  2. Laurie Metcalf – Lady Bird [NEU]
  3. Melissa Leo – Novitiate [-]
  4. Holly Hunter – The Big Sick [9]
  5. Kristin Scott Thomas – Darkest Hour [1]
  6. Brooklynn Prince – The Florida Project [NEU]
  7. Octavia Spencer – The Shape of Water [6]
  8. Hong Chau – Downsizing [2]
  9. Claire Foy – Breathe [NEU]
  10. Tatiana Maslany – Stronger [NEU]
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Awards, Filme, Oscar, Prognosen. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Patrick

    Ich hätte da mal eine Verständnisfrage: Bedeutet der wagerichte Strich [-] der Wiedereinstieg oder dass sich der Kandidat nicht bewegt hat im Ranking? Von meinem Verständnis müsste das Erste gelten.

    Zudem würde ich gerne wissen worauf stützt Du denn Dein Ranking stützt? Was ist Deine Quelle oder hast Du die Trailer angeschaut und Deine Enschätzung angepasst? Frage mich zum Beispiel wieso Kate Winslet mit Wonder Wheel als Frontrunnerin plötzlich aus den Top 5 gefallen ist! Soweit ich weiß sehen da noch alle ihren 2. Oscar in greifbarer Nähe! Auch Judi Dench sehe ich noch unter den Top 5. Ansonsten gute Einschätzung, wobei ich denke, dass DUNKIRK nicht so einschlagen wird, wie viele denken. Außer die Technics rockt der m.E. nichts.

  • Stefan T.

    Ich kann auch nicht so recht daran glauben, dass “Dunkirk” die Hauptkategorien dermaßen dominieren wird. Es wird wahrscheinlich eher darauf hinauslaufen, dass Nolan nicht einmal nominiert wird…

    • kaik

      Das wäre ein Skandal, wobei m.E. hat ihn Villeneuve abgelöst mit “Beste Regieleistung des Jahres”. Schaut euch Blade Runner an – groß!

      • Patrick

        Ach Nolan ist überbewertet! Der inszeniert einfach zu kühl. Er macht sehr gute technische Filme, aber in die Tiefe arbeitet er irgendwie nicht sonderlich. Stelle mir gerade Joe Wrights Regiearbeit aus ABBITTE als Langfassung der Dunkirk-Szene – DAS WÄRE EIN BRETT GEWESEN!!!

        Sollte man den ersten Blade Runner nochmal sehen? Bei ES war es vielleicht sogar ein Fehler. Ich weiß aber praktisch fast gar nichts mehr vom Original-Plot! Hmm….

        • kaik

          Nolan schafft es aber als einziger Regisseur – neben Villeneuve und Fincher – anspruchsvolle Blockbuster zu machen. Nominierung für Dunkirk muss sein, Oscar möchte ich für Villeneuve 🙂

          Man muss den ersten Blade Runner nicht gesehen haben. Habe ihn aber jetzt nochmal geschaut und unfassbar, wie gut der gealtert ist. Der Film war seiner Zeit ein Jahrzehnt voraus.

        • Felix Haberkorn

          Ja, bei Nolan sind wir immer unterschiedlicher Meinung 😉 Klar, er hat ne andere Herangehensweise, die als kühl beschrieben werden kann, aber meiner Meinung nach deswegen nicht emotionsloser oder gar ohne Tiefe ist, ganz im Gegenteil. Mich hat Dunkirk voll mitgerissen, gerade auch wegen der distanzierteren, dokumentarischen Inszenierungen, so paradox das auch klingen mag.

    • Felix Haberkorn

      Doch ich denke schon, dass Dunkirk da ne gute Rolle spielen wird. Regie und Filmnominierungen sollten safe sein. Über einen Gewinn ist es sicher noch etwas zu früh zu spekulieren. Chancen sind aber vor allem bei Regie da. Bei Blade Runner denke ich, wird es ähnlich wie bei Mad Max. Ein Kultfilm, der viele sicher verdiente Nominierungen abräumen wird, aber in den Hauptkategorien eher weniger gewinnen wird, außer er hat wenns in die heiße Phase Dezember/Januar geht genügend Buzz, das sogar Film möglich wäre.

  • Patrick

    Ich hab im Gefühl, dass SHAPE OF WATER gut abräumen könnte! Guillermo del Toro hat schon mal so mega abgeliefert und es fehlen die Alternativen. Dunkirk ist viel zu kalt inszeniert um genügend Wählerstimmen zu mobilisieren, mit Spielberg sind sie durch. Paul Thomas Anderson wäre noch ne ALternative, aber irgendwie ist da bislang noch kein Buzz zu spüren. Abwarten! Darkest Hour wird die Oldman-Show, aber mehr denke ich nicht! Guillerma del Toro ist auch der einzige vom mexikanischen Trio (Toro, Irranitu und Cuaron), aus dem mexkanischen Überjahr 2006, der noch keinen Regieoscar hat – von mir aus gerne. Hätte er von mir bekanntlich ja schon 2006 für Pan´s Labyrinth bekommen.

  • kaik

    Das Problem von Blade Runner ist, dass er trotz guter Kritiken finanziell in Amerika floppt. Immer ein gewisses K.O.-Kriterium. Aber ich hoffe, auf einige Nominierungen.