“The Square” dominiert den Europäischen Filmpreis 2017

Nach dem Gewinn der Goldene Palme für den besten Film in Cannes triumphiert The Square von Ruben Östlund auch beim Europäischen Filmpreis und konnte bei den Hauptkategorien seine 5 Nominierungen in 5 Preise ummünzen. Einzig Alexandra Borbély, die als beste Darstellerin in Körper und Seele ausgezeichnet wurde, konnte diesem Preisregen etwas entgegen setzen. Bereits am 14. November wurden die Jurypreise in den technischen Kategorien verliehen und auch hier konnte The Square den Preis für das beste Szenenbild gewinnen.

Für Deutschland auf der Auswahlliste stand In Zeiten des abnehmenden Lichts von Matti Geschonneck, sowie die Co-Produktionen Western von Valeska Grisebach, Rückkehr nach Montauk von Volker Schlöndorff und Vor der Morgenröte von Maria Schrader. Am Ende konnte Maria Schraden sogar den Publikumspreis in Empfang nehmen.

Bester europäischer Film

  • BPM (Beats Per Minutes) – France
  • Loveless – Russia
  • On Body and Soul -Hungary
  • The Other Side of Hope – Finland
  • The Square – Sweden (*)

Beste europäische Komödie

  • King of the Belgians – Belgien
  • The Square – Schweden (*)
  • Vincent at the End of the World – Belgien
  • Willkommen bei den Hartmanns – Deutschland

Beste Regie

  • Andrey Zvyagintsev für Loveless
  • Ildiko Enyedi für On Body and Soul
  • Yorgos Lanthimos für Killing of a Sacred Deer
  • Aki Kaurismaki für The Other Side of Hope
  • Ruben Ostlund für The Square (*)

Beste Darstellerin

  • Juliette Binoche für Bright Sunshine In
  • Paula Beer für Frantz
  • Isabelle Huppert für Happy End
  • Florence Pugh für Lady Macbeth
  • Alexandra Borbely für Körper und Seele (*)

Bester Darsteller

  • Nahuel Perez Biscayart für BPM (Beats Per Minute)
  • Jean-Louis Trintignant für Happy End
  • Josef Hader für Nach der Morgenröte
  • Colin Farrell für Killing of a Sacred Deer
  • Claes Bang für The Square (*)

Bestes Drehbuch

  • François Ozon für Frantz
  • Oleg Negin & Andrey Zvyagintsev für Loveless
  • Ildiko Enyedi für On Body and Soul
  • Yorgos Lanthimos & Efthimis Filippou für Killing of a Sacred Deer
  • Ruben Ostlund für The Square (*)

 

Bester Dokumentarfilm

  • Austerlitz – Deutschland
  • kommunion – Polen (*)
  • La Chana – Spanien
  • Stranger in Paradise – Niederlande
  • The Good Postman – Bulgarien

Bester Animationsfilm

  • Ethel & Ernest – Vereintes Königreich / Luxemburg
  • Louise by the Shore – Frankreich / Kanada
  • Loving Vincent  –  Polen / Vereintes Königreich (*)
  • Zombillenium – Frankreich / Belgien

Bester Erstlingsfilm

  • Bloody Milk – Frankreich
  • Godless – Frankreich
  • Lady Macbeth – Vereintes Königreich (*)
  • Summer 1993 – Spanien
  • The Eremites – Deutschland

Beste Kamera
Michail Kritschman (Nelyubov)

Bester Schnitt
Robin Campillo (120 BPM)

Bestes Szenenbild
Josefin Åsberg (The Square)

Bestes Kostümbild
Katarzyna Lewińska (Die Spur)

Bestes Maskenbild
Leendert van Nimwegen (Brimstone)

Beste Filmmusik
Jewgeni und Sacha Galperine (Nelyubov)

Bester Ton
Oriol Tarragó (Sieben Minuten nach Mitternacht)

Publikumspreis
Vor der Morgenröte

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Europäischen Filmpreis, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.