Die Nominierungen für den Europäischen Filmpreis 2014

Am 13. Dezember 2014 wird der Europäische Filmpreis verliehen und die Frontrunner sind Ida von Pawel Pawlikowski mit 5 Nominierungen, Leviathan von Andrey Zvyagintsev mit 4 Nominierungen, sowie mit je 3 Nominierungen No Turning Back von Steven Knight, Nymphomaniac von Lars von Trier und Winterschlaf von Nuri Bilge Ceylan.

Die Nominierten:
Bester Film
Höhere Gewalt von Ruben Östlund
Ida von Pawel Pawlikowski
Leviathan von Andrey Zvyagintsev
Nymphomaniac von Lars von Trier
Winterschlaf von Nuri Bilge Ceylan

Beste Komödie
Carmina & Amen von Paco León
Le Week-End von Roger Michell
The Mafia Only Kills In The Summer von Pierfrancesco Diliberto

Bester Regisseur
Nuri Bilge Ceylan für Winterschlaf
Steven Knight für No Turning Back
Ruben Östlund für Höhere Gewalt
Paweł Pawlikowski für Ida
Paolo Virzì für Human Capital
Andrey Zvyagintsev für Leviathan

Beste Schauspielerin
Marian Alvarez in Wounded
Valeria Bruni Tedeschi in Human Captial
Marion Cotillard in Zwei Tage, eine Nacht
Charlotte Gainsbourg in Nymphomaniac
Agata Kulesza in Ida
Agata Trzebuchowska in Ida

Bester Schauspieler
Brendan Gleeson in Am Sonntag bist du tot
Tom Hardy in No Turning Back
Alexey Serebryakov in Leviathan
Stellan Skarsgård in Nymphomaniac
Timothy Spall in Mr. Turner – Meister des Lichts

Bestes Drehbuch
Ebru Ceylan & Nuri Bilge Ceylan für Winterschlaft
Jean-Pierre & Luc Dardenne für Zwei Tage, eine Nacht
Steven Knight für No Turning Back
Oleg Negin & Andrey Zvyagintsev für Leviathan
Paweł Pawlikowski & Rebecca Lenkiewicz für Ida

Bereits feststehende Gewinner:

Beste Kamera
Łukasz Żal & Ryszard Lenczewski für Ida

Bester Schnitt
Justine Wright für No Turning Back

Bestes Szenenbild
Claus-Rudolf Amler für Das Finstere Tal

Bestes Kostümbild
Natascha Curtius-Noss für Das finstere Tal

Beste Filmmusik
Mica Levi für Under The Skin

Bestes Sounddesign
Joakim Sundström für Starred Up

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Europäischen Filmpreis, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Stefan T.

    Ich bin mir relativ sicher, dass kein Weg an "Leviathan", "Winterschlaf" und "Ida" als fremdsprachige Oscarnominierte vorbei führt.

  • Patrick

    Mich wundert, dass "Das finstere Tal" weder ins Oscarrennen geschickt wurde, noch in weiteren Kategorien für den europäischen Filmpreis nominiert wurde, obwohl er hier zwei Mal und glaube 8 Mal mit dem deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde. Seltsam.

    Ansonsten dürfte es keinen klaren Gewinner geben, auch wenn mein derzeitieg Tipp bei IDA liegen würde, da Lars von Trier mit Melancholia ja"erst" abgeräumt hatte.

    • Stefan T.

      Öhm, "Das Finstere Tal" IST doch Österreichs offizieller Oscarbeitrag?!

  • Patrick

    Echt? Ups… na dann bin ich mal ganz still! lach

    Deutschland wird mit DIE GELIEBTEN SCHWESTERN jedenfalls nichts reißen können! Nette Kameraarbeit dürfte bei weitem nicht ausreichen. Dann drücke ich Österreich und POlen lieber meine Daumen!

    Und Cottilard natürlich! aber da hab ich die Hoffnung schon aufgegeben! Immer herausragend, aber keien 2. Oscarnominierung in Sicht! Schande! Für NINE und RUST & BONE hätte es die meiner Meinung nach geben MÜSSEN und in THE IMMIGRANT und TWO DAYS AND ONE NIGHT hege ich auch große Hoffnungen auf zwei herrausragende Arbeiten von ihr!

    • Stefan T.

      Sag das nicht zu laut. "Die Geliebten Schwestern" taucht in den meisten Listen in den Top-10 auf, könnte also locker die Shortlist-Runde schaffen. Bei den fremdsprachigen Filmen sind aber in der Tat dieses Jahr sehr viele tolle Produktionen dabei. Bin sehr gespannt auf "Mommy" (Kanada), "Die Fabrikantin" (Ägypten) sowie die Beiträge aus Afghanistan, Brasilien, Island und, wie angesprochen Polen sowie der Türkei.

      • Patrick

        Seit Jahren könnte ich locker immer 10 Kandidaten im Fremdsprachenfilm reinstecken. Hochkarätige Filme als bei "Best Piucture"-Definitiv!

    • Heiko

      Bei "Nine" hatte KEIN EINZIGER eine Nominee verdient! Der Film war Mittelmaß in allen Belangen.
      Und das sage ich als ausdrücklicher Musical-, Kidman- und Day-Lewis-Fan. 😉

      • Patrick

        Cottilard als Nebendarstellerin, doch doch! 😉 Sie war ind em Jahr sogar im Mittelmässigen Public Enemies hervorragend. Ansonsten mag ich die Songs aus NINE eigentlich sehr gerne, aber fand den Film leider auch eher mager. keine Ahnung was da los war. Rob Marshall halt! ^^ Der Trailer von Into the Woods schwankt auch irgendwie zwischen cool bis mäh! ;-/

      • Patrick

        Cruz wurde ja nominiert, sowie Austattung, Song und das Kostümdesign.

        • Patrick

          Cottilard für den Golden Globe und einigen Kritiker-Awards. Manche in Lead, manche als supporting!