Gewinner der Filmfestspiele in Cannes

cannes2013

Das Promi-Schaulaufen in Cannes ist vorüber. Die Festivaljury rund um Steven Spielberg, Christoph Waltz, Nicole Kidman & Co. hat sich sämtliche Beiträge angesehen und nun ihre Preise wie folgt vergeben:

Den Hauptpreis, die Goldenen Palme, gewann dieses Jahr der französische Film „La vie d’Adèle“. Der fast 3 stündige Film handelt von einer lesbischen Romanze zwischen einer Malerin und einer jungen Lehrerin. Regisseur Abdellatif Kechiche liefert dabei ungewöhnlicherweise nicht nur jede Menge an ausführlich gezeigten Sex-Szenen, sondern vertieft sich auch in die Gefühlslagen beider Hauptcharaktere.

Weitere Auszeichnungen:

Großer Preis: “Inside Llewyn Davis” von Ethan & Joel Coen
Beste Regie: Amat Escalante für “Heli”
Großer Preis der Jury: “Soshite Chichi Ni Naru” von Kore-Eda Hirokazu
Bestes Drehbuch: Jia Zhangke für “Tian Zhu Ding”
Beste Hauptdarstellerin: Berenice Bejo für “Le Passe”
Bester Hauptdarsteller: Bruce Dern für “Nebraska”
Bester Kurzfilm: “Safe” von Moon Byoung-gon
Besondere Erwähnung: “Hvalfjordur” & “37°4”

Die “Un certain regard” Preise (offizielle Nebenreihe des Hauptbewerbs) wurden bereits gestern präsentiert. Unter dem Vorsitz von Thoma Vinterger (“Die Jagd”) entschied sich die Jury für folgende Preisträger:

Preis Un certain regard: “The Missing Picture” von Rithy Panh
Preis der Jury: “Omar” von Hany Abu-Assad
Beste Regie: Alain Guiraudie für “L’inconnu du lac”
Preis “Certain Talent”: Darstellerensemble von “La jaula e oro”
Preis “Avenir”: “Fruitvale Station”

Mit großer Wahrscheinlichkeit wurden in diesem Jahr wieder Filme ausgezeichnet, die auch nächstes Jahr bei den Academy Awards die ein oder andere Nominierung oder sogar Oscar-Statuette erhalten könnten. Besonders Filme wie “Inside Llewyn Davis”, “Nebraska”, “Fruitvale Station” oder natürlich der Gewinner der goldenen Palme “La vie d’Adèle” dürften dabei eine größere Rolle spielen.

Über Johannes Marksteiner

Hauptberuflich: Radio-Redakteur und Sprecher Nebenberuflich: Passionierter Cineast
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Patrick

    Die Gewinner klingen schon mal gut, bin auf die Filme gespannt!

  • Heiko

    Sehr schön finde ich auch das politische Zeichen, dass mit der Preisvergabe an "Das Leben der Adele" gesetzt wurde.
    Well done Mr Spielberg and collegues. 🙂