An welche Filme ich den Best Picture Oscar vergeben hätte … Teil 3 (1951 – 1960)


1951: Endstation Sehnsucht (OT: A Streetcar Named Desire) Regie: Elia Kazan

Endstation Sehnsucht


1952: Zwölf Uhr mittags (OT: High Noon) Regie: Fred Zinnemann

High Noon


1953: Verdammt in alle Ewigkeit (OT: From Here to Eternity) Regie: Fred Zinnemann

Verdammt in alle Ewigkeit


1954: Die Faust im Nacken (OT: On the Waterfront) Regie: Elia Kazan

On the Waterfront


1955: … denn sie wissen nicht, was sie tun (OT: Rebel Without a Cause) Regie: Nicholas Ray

Rebel without a cause


1956: Krieg und Frieden (OT: War and Peace) Regie: King Vidor

War and Peace


1957: Die zwölf Geschworenen (OT: 12 Angry Men) Regie: Sidney Lumet

12 angry men


1958: Vertigo – Aus dem Reich der Toten (OT: Vertigo) Regie: Alfred Hitchcock

Vertigo


1959: Ben Hur Regie: William Wyler

Ben Hur


1960: Psycho Regie: Alfred Hitchcock

Psycho

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Awards, Best Picture, Filme, Oscar, Unsere Oscarvergaben. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

6 Responses to An welche Filme ich den Best Picture Oscar vergeben hätte … Teil 3 (1951 – 1960)

  1. Stefan T. sagt:

    Jetzt bin ich aber ganz schön überrascht, dass "Ein Herz Und Eine Krone" und "Die Katze Auf Dem Heißen Blechdach" nicht dabei sind, denn ich dachte, die mochtest du ganz besonders. "Endstation Sehnsucht" ist wieder einer, dieser perfekten Ensemblefilme und in meinen Augen einer der besten des Jahrzehnts.

    • Heiko sagt:

      Ja ich liebe "Ein Herz und eine Krone" und Audrey hätte ich natürlich auch den wohlverdienten Oscar gegeben, aber "Verdammt in alle Ewigkeit" ist für mich einfach der vielschichtigere und Award-würdigere Film. Aber natürlich beides ganz klare 10/10, keine Frage.

      Bei "Die Katze auf dem heißen Blechdach" verhält es sich ähnlich. Ich liebe diesen Film, besonders das Drehbuch und die Darstellerleistungen, hätte hier auch auf jeden Fall Preise an Paul Newman und Madeleine Sherwood vergeben (die leider nicht mal nominiert war! Gott habe ich die gehasst! 😀 ). Evtl. sogar alle vier, also auch noch an Taylor und Ives (für eben den Big Daddy und nicht für "Weites Land").
      Aber auch hier ist "Vertigo" das für mich als Film größere Gesamtkunstwerk.
      Aber bei der Tatsache, dass "Gigi" der absolut unverdiente Sieger war sind wir uns wohl sicher einig. 😉

      • Stefan T. sagt:

        Zweifellos! "Gigi" ist sehenswert, aber 9 Oscars für dieses Sing-Sang-Filmchen ist schon herb enttäuschend, angesichts der starken Konkurrenz des Jahres.

  2. Patrick sagt:

    Ich finde Deine Vergabe genial. Über "Krieg und Frieden" (1956) kann man streiten, aber ansonsten top Auswahl! Wäre es mal so gekommen!!!

  3. Bill sagt:

    1951 Reporter des Satans (Billy Wilder)
    1952 Umberto D. (Vittorio De Sica)
    1953 Tokyo Story (Yasujiro Ozu)
    1954 Die Sieben Samurai (Akira Kurosawa)
    1955 Die Teuflischen (Henri-Georges Clouzot)
    1956 Früher Frühling (Yasujiro Ozu)
    1957 Die 12 Geschworenen (Sidney Lumet)
    1958 Im Zeichen des Bösen (Orson Welles)
    1959 Fires on the Plain (Kon Ichikawa)
    1960 Psycho (Alfred Hitchcock)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.