Meine GOLDEN GLOBE und OSCARWAHL Saison 2012/13

Golden Globe Awards

Die neue “Serie” geht in die 2. Runde. Es gibt neue Kategorien bei den Globes, die auch für dieses Saison nachträglich ergänzt wurde, siehe HIER, ansonsten halte ich an den traditionellen Oscarkategorien fest, in denen ich wieder kleine Korrekturen vorgenommen habe, die die Academy leider verbaselt hat. Waltz in Lead, statt supporting, Riva statt Lawrence und durch das Aufrücken vom “Besten Auslandsfilm” zu den “Best Picture”-Kandidaten gibts sogar ne faustdicke Überraschung, aber lest selbst und diskutiert gerne mit wie ihr die Preise vergeben hättet…

Argo 6

Meine Golden Globe-Vergabe 2012/2013:

Bester Film (Drama):

  • Argo (*)
  • Life of Pi
  • Zero Dark Thirty
  • The Perks of being a Wallflower
  • Beasts of the Southern Wild

miserables

Bester Film (Musical oder Komödie):

  • Les Misérables (*)
  • Silver Linings Playbook
  • Moonrise Kingdom
  • Best Exotic Marigold Hotel
  • The Sessions

Jean Amour

Bester fremdsprachiger Film:

  • „Amour“ (*) aus Österreich
  • „The Hunt“ aus Dänemark
  • „Rust & Bone“ aus Frankreich
  • “Rebelle” aus Kanada
  • “Oh Boy” aus Deutschland

Life of Pi 3

Beste Regie:

  • Ang Lee, Life of Pi (*)
  • Kathryn Bigelow, Zero Dark Thirty
  • Ben Affleck, Argo
  • Michael Haneke, Amour (Liebe)
  • Tom Hooper, Les Misérables

Daniel Day-Lewis Lincoln

Bester Darsteller (Drama):

  • Daniel Day-Lewis, Lincoln (*)
  • Joaquin Phoenix, The Master
  • Denzel Washington, Flight
  • Christoph Waltz, Django Unchained
  • Logan Lerman, The Perks of being a Wallflower

John Hawkes The Sessions

Bester Darsteller (Musical oder Komödie):

  • John Hawkes, The Sessions (*)
  • Hugh Jackman, Les Misérables
  • Tommy Lee Jones, Hope Springs
  • Bradley Cooper, Silver Linings Playbook
  • Tom Wilkinson, Best Exotic Marigold Hotel

Die Jagd

Bester Darsteller (Auslandsfilm):

  • Mads Mikkelson, The Hunt (*)
  • Jean-Louis Trinignant, Amour
  • Matthias Schoenaerts, Rust & Bone
  • Denis Lavant, Holy Motors
  • Mikkel Boe Folsgaard, A Royal Affair

Jessica Chastain Zero Dark Thirty

Beste Darstellerin (Drama):

  • Jessica Chastain, Zero Dark Thirty (*)
  • Naomi Watts, The Impossible
  • Michelle Yeoh, The Lady
  • Quvenzhané Wallis, Beasts of the Southern Wild
  • Emayatzy Corinealdi, Middle of Nowhere

Jennifer Lawrence Silver Linings

Beste Darstellerin (Komödie):

  • Jennifer Lawrence, Silver Linings Playbook (*)
  • Judi Dench, Best Exotic Marigold Hotel
  • Helen Hunt, The Sessions
  • Maggie Smith, Quartett
  • Meryl Streep, Hope Springs

Emannuelle Riva Amour

Beste Darstellerin (Auslandsfilm):

  • Emannuelle Riva, Amour (*)
  • Marion Cottilard, Rust & Bone
  • Nina Hoss, Barbara
  • Margarete Tiesel, Paradise: Love
  • Rachel Mwanza, Rebelle

Argo

Bestes Drehbuch:

  • Chris Terrio, Argo (*)
  • Michael Haneke, Liebe
  • Mark Boal, Zero Dark Thirty
  • Quentin Tarantino, Django Unchained
  • Tony Kushner, Lincoln

PSH The Master

Bester Nebendarsteller:

  • Philip Seymour Hoffman, The Master (*)
  • Samuel L. Jackson, Django Unchained
  • Ezra Miller, The Perks of being a Wallflower
  • Robert DeNiro, Silver Linings Playbook
  • Eddie Redmayne, Les Misérables

Sally Field Lincoln

Beste Nebendarstellerin:

  • Sally Field, Lincoln (*)
  • Anne Hathaway, Les Misérables
  • Kelly Reilly, Flight
  • Ann Dowd, Compliance
  • Judi Dench, Skyfall

Life of Pi Tiger

Beste Filmmusik:

  • Mychael Danna, Life of Pi (*)
  • Dan Romer, Beasts of the Southern Wild
  • Alexandre Desplat, Argo
  • Dario Marianelli, Anna Karenina
  • Alexandre Desplat, Zero Dark Thirty

Les Misérables

Adaptierte Filmmusik oder Soundtrack:

  • The Cast, Les Misérables (*)
  • Various Artists, The Perks of being a Wallflower
  • Alexandre Desplat, Moonrise Kingdom
  • Various Artists, Django Unchained
  • Alexandre Desplat, Rust & Bone

James Bond Logo Music

Bester Filmsong:

  • “Skyfall” from “Skyfall” (*)
  • “The Misty Mountains” from “The Hobbit: An unexpected Journey”
  • “Pi´s Lullaby“ from Life of Pi
  • “Suddenly” from Les Misérables
  • “Before my Time” from Chasing Ice

ParaNorman

Bester Animationsfilm:

  • ParaNorman (*)
  • Rise of the Guardians
  • Merida
  • Wreck-it Ralph!
  • Frankenweenie

Argo5

Bestes Ensemble:

  • Argo (*)
  • Django Unchained
  • Lincoln
  • Zero Dark Thirty
  • The Perks of being a Wallflower

ZD 30

Beste weibliche darstellerische Leistung in begrenzter Screen Time:*

  • Jennifer Ehle, Zero Dark Thirty (*)
  • Joan Cusack, The Perks of being a Wallflower
  • Tilda Swinton, Moonrise Kingdom
  • Melanie Lynskey, The Perks of being a Wallflower
  • Frances McDormand, Moonrise Kingdom

*Max. 3 Szenen bzw. unter 10 Minuten Leinwandpräsenz

Don Johnson Django
Einen so coolen und gut gespielten Auftritt hätte ich ihm nie und nimmer zugetraut! Respekt!

Beste männliche darstellerische Leistung in begrenzter Screen Time:*

  • Don Johnson, Django Unchained (*)
  • Adam Driver, Lincoln
  • Jonah Hill, Django Unchained
  • James Gandolfini, Zero Dark Thirty
  • Franco Nero, Django Unchained
Javier Bardem Skyfall
Neben Gerd Fröbe wohl der bestgespielteste Bond-Bösewicht bisher!

Bester Bösewicht:

  • Javier Bardem – Skyfall (*)
  • Leonardo DiCaprio, Django Unchained
  • Marion Cottilard, The Dark Night Rises
  • Tom Hiddleston, The Avengers
  • Julia Roberts, Mirror Mirror

TV-KATEGORIEN:

Ein Kopf- an Kopfrennen zwischen Breaking Bad, Homeland und Game of Thrones geht in die nächste Runde und wiedre mal muss sich Game of Thrones knapp geschlagen geben. Dark Water ist für mich nah an der der Perfektion, doch insgesamt kann BB sein Niveau besser über die gesamten 8 Folgen halten und kriegt erneut den Zuschlag. Sorry Guys!

Breaking Bad

Beste Drama-Serie:

  • Breaking Bad – Season 5.1.(*)
  • Game of Thrones – Season 2
  • Homeland – Season 2
  • American Horror Story: Asylum
  • The Newsroom – Season 1
Sherlock
Als Mini-Serie geplant, als Serie ab Staffel 2 ausgebaut – leider in unregelmässigen Abständen.

Beste Mini-Serie oder TV-Film:

  • Sherlock (*)
  • Game Change
  • Hatfields & McCoys
  • The Girl
  • The Hour

Modern Family

Beste Comedy-Serie:

  • Modern Family – Season 4 (*)
  • Veep – Season 1
  • Louie – Season 3
  • House of Lies – Season 1
  • Girls – Season 1
Breaking Bad 5.1.
Das Duell Cranston gegen Paul kann am Ende doch nur Cranston für sich entscheiden!

Bester Seriendarsteller (Drama):

  • Bryan Cranston – Breaking Bad (*)
  • Damian Lewis – Homeland
  • Steve Buscemi – Boardwalk Empire
  • Jeff Daniels – The Newsroom
  • Aaron Paul – Breaking Bad

Sherlock 2

Bester Darsteller (TV-Film oder Mini-Serie):

  • Benedict Cumberbatch – Sherlock (*)
  • Kevin Costner – Hatfields & McCoys
  • Woody Harrelson – Game Change
  • Toby Jones – The Girl
  • Cliwe Owen – Hemingway & Gellhorn
Don Cheadle House of Cards
Endlich bekommt dieser großartige Darsteller mal Anerkennung in Form von Preisen für seine Leistung.

Beste Seriendarsteller (Comedy):

  • Don Cheadle – House of Lies (*)
  • Louis C.K. – Louie
  • Matt LeBlanc – Episodes
  • Jim Parsons, The Big Bang Theory
  • Alec Baldwin, 30 Rock

Asylum

Beste Seriendarstellerin (Drama):

  • Claire Danes – Homeland
  • Julianna Margulies – Good Wife
  • Michelle Dockery – Downtown Abbey
  • Jessica Lange – American Horror Story: Asylum (*)
  • Elisabeth Moss – Mad Men
JUlianne Moore Game Change
Hochverdienter Preisregen für Julianne! ENDLICH!!!

Beste Darstellerin (TV-Film oder Mini-Serie):

  • Julianne Moore – Game Change (*)
  • Nicole Kidman – Hemingway & Gellhorn
  • Sienna Miller – The Girl
  • Romola Garai – The Hour
  • Ashley Judd – Missing

Veep

Beste Seriendarstellerin (Comedy):

  • Julia Louis-Dreyfus – Veep (*)
  • Amy Poeler – Parks and Recreation
  • Laura Linney – The Big C.
  • Tina Fey – 30 Rock
  • Lena Durnham – Girls

Dinklage

Bester Nebendarsteller (TV-Serie, Mini-Serie oder TV-Film):

  • Peter Dinklage, Game of Thrones (*)
  • Ed Harris, Game Change
  • James Cromwell, American Horror Story: Asylum
  • Jonathan Banks, Breaking Bad
  • Ray Stevenson, Dexter

Sarah Paulson American Horror Story Asylum

Beste Nebendarstellerin (TV-Serie, Mini-Serie oder TV-Film):

  • Sarah Paulson, American Horror Story: Asylum (*)
  • Emilia Clarke, Game of Thrones
  • Maggie Smith, Downtown Abbey
  • Anna Gunn, Breaking Bad
  • Lena Headey – Game of Thrones

 

Meine Vergabe in der Übersicht:

Argo (3 Golden Globes / 5 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Bestes Drehbuch (Chris Terrio)
  • Bestes Ensemble

Zero Dark Thirty (2 Golden Globes / 8 Nominierungen)

  • Beste Hauptdarstellerin in einem Drama (Jessica Chastain)
  • Beste weibliche Darstellung in begrenzter Screen Time (Jennifer Ehle)

Les Misérables (2 Golden Globes / 6 Nominierungen)

  • Bester Film (Musical oder Komödie)
  • Beste adapt. Filmmusik oder Soundtrack

Lincoln (2 Golden Globes / 5 Nominierungen)

  • Bester Hauptdarsteller in einem Drama (Daniel Day-Lewis)
  • Beste Nebendarstellerin (Sally Field)

Life of Pi (2 Golden Globes / 4 Nominierungen)

  • Beste Regie (Ang Lee)
  • Beste Filmmusik (Mychael Danna)

Amour (Liebe) (2 Golden Globes / 4 Nominierungen)

  • Bester fremdsprachiger Film (Österreich)
  • Beste Hauptdarstellerin in einem ausländ. Film (Emannuelle Riva)

Skyfall (2 Golden Globes / 4 Nominierungen)

  • Bester Song („Skyfall“)
  • Bester Bösewicht (Javier Bardem)

Django Unchained (1 Golden Globe / 9 Nominierungen)

  • Beste männliche Darstellung in begrenzter Screen Time  (Don Johnson)

Silver Linings Playbook (1 Golden Globe / 4 Nominierungen)

  • Beste Hauptdarstellerin in einem Musical oder in einer Komödie (Jennifer Lawrence)

The Hunt (1 Golden Globe / 2 Nominierungen)

  • Bester Hauptdarsteller: Auslandsfilm (Mads Mikkelson)

The Sessions (1 Golden Globe / 3 Nominierungen)

  • Bester Hauptdarsteller in einem Musical oder einer Komödie (John Hawkes)

The Master (1 Golden Globe / 2 Nominierungen)

  • Bester Nebendarsteller (Philip Seymour Hoffman)

ParaNorman (1 Golden Globe / 1 Nominierung)

  • Bester Animationsfilm

TV-KATEGORIEN:

Breaking Bad (2 Golden Globe / 5 Nominierungen)

  • Beste Serie, Drama
  • Bester Darsteller, Drama (Bryan Cranston)

Sherlock (2 Golden Globes / 2 Nominierungen)

  • Beste Mini-Serie
  • Bester Darsteller, Mini-Serie/TV-Film (Benedict Cumberbatch)

Game of Thrones (1 Golden Globe / 5 Nominierungen)

  • Beste Nebendarsteller, TV-Serie, Mini-Serie oder TV-Film (Peter Dinklage)

Game Change (1 Golden Globes / 4 Nominierungen)

  • Beste Darstellerin, Mini-Serie/TV-Film (Julianne Moore)

American Horror Story: Asylum (2 Golden Globes / 4 Nominierungen)

  • Beste Darstellerin in einer Drama-Serie (Jessica Lange)
  • Beste Nebendarstellerin, TV-Serie, Mini-Serie oder TV-Film (Sarah Paulson)

House of Lies (1 Golden Globe / 2 Nominierungen)

  • Beste Seriendarsteller, Comedy (Don Cheadle)

Veep (1 Golden Globe / 2 Nominierungen)

  • Beste Seriendarstellerin, Comedy (Julia Louis-Dreyfus)

Modern Family (1 Golden Globe / 1 Nominierung)

  • Beste Comedy-Serie

——————————————————————————————-

oscars

Meine Oscarvergabe Saison 2012/2013:

Während die GOLDEN GLOBES noch Spaßkategorien beinhaltet haben, folgen nun die 24 Oscarkategorien in denen ich versucht habe möglichst objektiv das Gesamtprodukt zu würdigen. Schon vor einem Jahr lagen Argo, Life of Pi und Amour (Liebe) bei mir dicht auf, wenn ein wneig Zeit verstrichen ist und man Filme weitere Male schaut, verändert sich manchmal auch die Sichtweise, ohne die Leistungen schmälern zu wollen. Am Ende hat dann doch die emotionale Komponente gewonnen und der Film, der den meisten Eindruck hinterlassen bekommt den Hauptpreis! Ein Film, der für mich keinen einzigen Schwachpunkt hat und durch ein nuancierte Dialoge und herausragende Schauspielleistungen glänzt: Michael Haneke´s AMOUR!!! Sein bestes Werk, dass einen noch monatelang beschäftigt! So muss große Filmkunst sein! Glückwunsch!!!

Liebe (OT: Amour)
Michael Haneke´s “Amour (Liebe)” ist mehr als ein Sterbedrama, es geht um eine Liebe, die auch in den schwärzesten Stunden überdauert und den Zuschauer mitten ins Mark trifft!

Bester Film:

  • Amour (*)
  • Life of Pi
  • Argo
  • Zero Dark Thirty
  • The Perks of being a Wallflower
  • Les Misérables
  • Moonrise Kingdom
  • Beasts of the Southern Wild
  • The Hobbit: An unexpected Journey
  • Skyfall

Aqng Lee

Beste Regie:

  • Ang Lee, Life of Pi (*)
  • Ben Affleck, Argo
  • Michael Haneke, Amour
  • Kathryn Bigelow, Zero Dark Thirty
  • Thomas Vinterberg, The Hunt
Lincoln Daniel Day Lewis
Alle 5 hätten den Preis verdient gehabt und hätte ihn gerne Joaquin gegeben, aber kann man dem großen DDL einen Oscar aberkennen? Ich denke nicht! 😉

Bester Darsteller:

  • Daniel Day-Lewis, Lincoln (*)
  • Joaquin Phoenix, The Master
  • Jean-Louis Trintignant, Amour
  • John Hawkes, The Sessions
  • Mads Mikkelson, The Hunt
Emannuelle Riva Amour
Jennifer hin- oder her, der Oscar hätte Rivas sein MÜSSEN!!! Wenigstens die Europäer, inkl. FRanzosen und die Engländer haben sie mit ihren Preisen gewürdigt!

Beste Darstellerin:

  • Emmanuelle Riva, Amour (*)
  • Marion Cottilard, Rust & Bone
  • Jessica Castain, Zero Dark Thirty
  • Jennifer Lawrence, Silver Linings Playbook
  • Michelle Yeoh, The Lady
PSH The Master
Waltz war gut zugegeben, aber 1. war er klar LEAD und 2. agierte er fast genauso wie in “Inglorious Basterds” im Gegensatz zum großartigen PSH, der für seine letzte großen Rolle einen 2. Oscar verdient gehabt hätte! Ruhe in Frieden Philip!

Bester Nebendarsteller:

  • Philip Seymour Hoffman, The Master (*)
  • Samuel L. Jackson, Django Unchained
  • Javier Bardem, Skyfall
  • Leonardo DiCaprio, Django Unchained
  • Ezra Miller, The Perks of being a Wallflower
Sally Field Lincoln
Ja ich stehe dazu: Hathaway war gut, aber Field war besser. Hätte sie nicht schon 2 Oscars in Petto gehabt, wäre das ihrer gewesen und das zurecht! Brilliant Actress!

Beste Nebendarstellerin:

  • Sally Field, Lincoln (*)
  • Anne Hathaway, Les Miserables
  • Helen Hunt, The Sessions
  • Ann Dowd, Compliance
  • Kelly Reilly, Flight
Argo 3
Auch wenn es mir ein wenig Leid tut, dass ich “Argo” etwas abstrafen muss bei meiner Vergabe, das Drehbuch allerdings ist pures Oscargold und bleibt bestehen!

Bestes adaptiertes Drehbuch:

  • Chris Terrio, Argo (*)
  • Benh Zeitlin, Beasts of the Southern Wild
  • David O. Russell, Silver Linings Playbook
  • Tony Kushner, Lincoln
  • Stephen Chbosky, The Perks of being a Wallflower
AmourNSOFC
Tarantinos Dialoge sind ungeschlagen, doch darüber hinaus überzeugte mich “Django” leider nur mässig. Mark Boal hätte den Preis für “ZD30” mehr noch verdient als für “The Hurt Locker”, doch ich bevorzuge das schlichte, aber nuancierte Drehbuch von Michael Haneke.

Bestes original Drehbuch:

  • Michael Haneke, Liebe (*)
  • Mark Boal, Zero Dark Thirty
  • Quentin Tarantino, Django Unchained
  • Wes Anderson & Roman Coppola, Moonrise Kingdom
  • Thomas Vinterberg, The Hunt
Paranorman
Haben mir alle nur so Semi gefallen. ParaNorman und Rise of the Guardians fand ich noch am Besten.

Bester Animationsfilm:

  • ParaNorman (*)
  • Rise of the Guardian
  • Merida
  • Wreck-it Ralph!
  • Frankenweenie
hunt
Nachdem “Amour” in “Best Picture” aufgerückt ist, ist Platz für Vinterbergs “The Hunt” zum verdienten Sieg! Mads Mikkelson brilliert als gescholtene Kindergärtner, der eines der Mädchen vergewaltigt haben soll!

Bester fremdsprachiger Film:

  • “The Hunt” from Denmark (*)
  • “Rust & Bone” from France
  • “No” from Canada
  • “Rebelle” from Chile
  • “Oh Boy” from Germany

Searching for Sugarman

Beste Dokumentation:

Searching for Sugarman (*)
Five Broken Cameras
The Gatekeepers
How to Survive a Plague
The Imposter

Life of Pi Wasser Schmal
Schon alleine für den Track “The Storm” hat der Score den Oscar verdient gehabt!

Beste Filmmusik:

  • Mychael Danna, Life of Pi (*)
  • Dan Romer & Benh Zeitlin, Beasts of the Southern Wild
  • Tom Tykwer, Johnny Klimek & Reinhold Heil, Cloud Atlas
  • Jonny Greenwood, The Master
  • Gabriel Yared, A Royal Affair

Bester Filmsong:

  • “Skyfall” from “Skyfall” (*)
  • “The Misty Mountains” from “The Hobbit: An unexpected Journey”
  • “Pi´s Lullaby“ from Life of Pi
  • “Suddenly” from Les Misérables
  • “Before my Time” from Chasing Ice

Life of Pi 3

Beste Kamera:

  • Claudio Miranda, Life of Pi (*)
  • Roger Deakins, Skyfall
  • Seamus McGarvey, Anna Karenina
  • Grieg Frasier, Zero Dark Thirty
  • Mihai Malamaire, The Master
Argo 7
Lincoln war ne gute Wahl liebe Academy, in Les Misérables wurde eine ganze Epoche widerbelebt und wäre ein mindestens genauso verdienter Oscar gewesen!

Beste Austattung:

  • Les Misérables (*)
  • Anna Karenina
  • Lincoln
  • Cloud Atlas
  • The Hobbit: An unexpected Journey

Anna_Karenina

Bestes Kostümndesign:

  • Jacqueline Durran, Anna Karenina (*)
  • Paco Delgado, Les Misérables
  • Colleen Atwood, Snow White and the Huntsmen
  • Eiko Ishioka, Mirror Mirror
  • Manon Rassmussen, A Royal Affair
ZeroDarkThirty
William Goldenberg hat den Oscar für “Argo” bekommen, beeindruckender war seine Schnittarbeit allerdings für “Zero Dark Thirty”.

Bester Filmschnitt:

  • Zero Dark Thirty (*)
  • Argo
  • Life of Pi
  • Skyfall
  • Cloud Atlas

LesMis

Bester Ton:

  • Les Misérables (*)
  • Zero Dark Thirty
  • Life of Pi
  • Prometheus
  • Argo

ZD30 2

Bester Tonschnitt:

  • Zero Dark Thirty (*)
  • Skyfall
  • The Dark Knight Rises
  • Prometheus
  • The Hobbit: An unexpected Journey
Life of Pi ang Lee 2
Diesen Oscar kann man nicht wegdiskutieren! Der ist gesetzt!

Beste visuelle Effekte:

  • Life of Pi (*)
  • The Hobbit: An Unexpected Journey
  • The Dark Knight Rises
  • Prometheus
  • Cloud Atlas
cloud atlas
Eine schwere und knappe Entscheidung, die letztendlich dann für den auf der Produktionsebene unterbewerteten “Cloud Atlas”, den die Academy überraschend ignorierte!

Bestes Make-up & Hairstyling:

  • Cloud Atlas (*)
  • Les Misérables
  • Holy Motors
  • Lincoln
  • Anna Karenina
Paperman
Ohne nennenswerte Konkurrenz!

Bester anmierter Kurzfilm:

  • Paperman (*)
  • Adam and Dog
  • Fresh Guacamole
  • Head Over Heels
  • Maggie Simpson – The Longest Daycare
death of a shadow 3
Ein Kopf- an Kopfrennen, dass auch hätte auf “Henry” fallen können. Alle 5 sind aber beeindruckende Arbeiten.

Bester Kurzfilm:

  • Death of a Shadow (*)
  • Henry
  • Curfew
  • Asad
  • Buzkashi Boys

Mondays at Racine

Bester dokumentarischer Kurzfilm:

  • Mondays at Racine (*)
  • Open Heart
  • Inocente
  • Redemption
  • King´s Point

 

Vergabe im Überblick:

Life of Pi (4 Oscars / 8 Nominierungen)

  • Beste Regie (Ang Lee)
  • Beste Filmmusik (Mychael Danna)
  • Beste Kamera
  • Beste visuelle Effekte

Liebe (3 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Hauptdarstellerin (Emannuelle Riva)
  • Bestes Original-Drehbuch (Michael Haneke)

Zero Dark Thirty (2 Oscars / 8 Nominierungen)

  • Bester Schnitt
  • Beste Toneffekte

Lincoln (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Bester Hauptdarsteller (Daniel Day-Lewis)
  • Beste Nebendarstellerin (Sally Field)

Les Misérables (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Bester Ton
  • Beste Austattung

Skyfall (1 Oscar / 6 Nominierungen)

  • Bester Song (“Skyfall”)

Argo (1 Oscar / 5 Nominierungen)

  • Bestes adapt. Drehbuch (Chris Terrio)

The Master (1 Oscar / 4 Nominierungen)

  • Bester Nebendarsteller (Philip Seymour Hoffman)

Cloud Atlas (1 Oscar / 4 Nominierungen)

  • Bestes Make-up

The Hunt (1 Oscar / 3 Nominierungen)

  • Bester Auslandsfilm (Dänemark)

Searching for Sugarman (1 Oscar / 1 Nominierung)

  • Bester Dokumentarfilm

ParaNorman (1 Oscar / 1 Nominierung)

  • Bester Abinationsfilm

Death of a Shadow (1 Oscar / 1 Nominierung)

  • Bester Kurzfilm

Paperman (1 Oscar / 1 Nominierung)

  • Bester animierter Kurzfilm

Mondays at Racine (1 Oscar / 1 Nominierung)

  • Bester dokumentarischer Kurzfilm

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, Meine Golden Globe und Oscarvergabe. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

3 Responses to Meine GOLDEN GLOBE und OSCARWAHL Saison 2012/13

  1. Stephan sagt:

    YES! YES! YES!: Jennifer Ehle, Jessica Chastain, Mads Mikkelson und die Nom für James Gandolfini

    NO! NO! NO!: Philip Seymour Hoffman und Nom für Marion Cottilard als beste Bösewichtin

  2. Johannes sagt:

    Ich find die Idee sehr interessant mit den Auslandsdarstellern bei den Golden Globes! Fänd ich eigentlich gar nciht so schlecht, wenn man das wirklich einführt 😉 Ansonsten sehr gute Auswahl getroffen!

    • Patrick sagt:

      Danke Dir. Würde auch einen kräftigen Push bedeuten, so dass sich auch mal mehr fremdsprachige Darstellungen unter die Nominierten mischen würden, daher der Ansatz auch!

      Ich hab auf mehr Jubel getippt bei den Preisen für AMOUR, aber das war nicht der ausschlaggebende Punkt, weshalb ich von ARGO bei Film auf "Amour" umgeswitcht bin. Manchmal überdauert ein Werk mehr als das Andere und an "Amour" fasziniert mich einfach, wie dieser Fiolm ohne großen Schnick-Schnack tief berührt und so viel für das eigene Leben hergibt! Ein Werk, dass die Zeit überdauern wird, mehr als jeder andere Film aus dem Jahr, meiner Meinung nach!

Kommentar verfassen