Gewinner der Gotham Independent Film Awards

Gotham

Bester Film: “Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance)”
Bester Darsteller: Michael Keaton für “Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance)”
Beste Darstellerin: Julianne Moore für “Still Alice”
Beste Dokumentation: “Citizenfour”
Breakthrough Schauspieler: Tessa Thompson für “Dear White People”
Publikumspreis: “Boyhood”

Das Schauspielgremium vergab außerdem noch einen Spezialpreis an Steve Carell, Mark Ruffalo und Channing Tatum für ihre Ensemble Leistung in “Foxcatcher”.

Über Johannes Marksteiner

Hauptberuflich: Radio-Redakteur und Sprecher Nebenberuflich: Passionierter Cineast
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Awards, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Patrick

    Julianne Moore!!! Herrlich, ich fphle es! Sie bekommt ihn dieses Jahr! ENDLICH!!!

    • Stefan T.

      Ich hoffe nur wirklich, dass sie dann auch wirklich aufgrund von Leistung gewinnt, und nicht nur, weil die Konkurrenz zu schwach war! :-/

  • Heiko

    Sollte sich diese Konstellation bis zu den Globes bzw. Oscars mehrheitlich durchziehen, hätte ich definitiv nichts dagegen einzuwenden.

  • kaik

    Meine Vorfreude auf Birdman und Foxcatcher steigt ins Unermessliche.Julianne Moore würde ich es sehr gönnen, auch wenn sie im dritten Tributefilm (der übrigens richtig gut geworden ist) blass war; lag aber an der Rolle. Und sie hat heute Geburtstag, sehe ich gerade. Herzlichen Glückwunsch 😀