First Look: Original Score

Nach einer phänomenalen Hollywood in Vienna Filmmusik-Gala, bei der Komponist James Newton Howard (“Die Tribute von Panem”, “King Kong”, “The Village”, “Lady in the Water”, usw.) mit dem Max Steiner Preis für sein Lebenswerk geehrt wurde, bin ich das laufende – und auch noch folgende – Filmjahr durchgegangen, um zu sehen, welche Musik es schafft, die bewegten Bilder auf der Leinwand richtig in Szene zu setzen.

Auch wenn die Award-Season noch nicht begonnen hat, so lässt sich als Liebhaber des Genres doch schon ein erster Eindruck verschaffen, welche Filme bzw. welche Kompositionen in den nächsten Wochen und Monaten vermehrt mit Award-Aufmerksamkeit rechnen können:

“Alles steht Kopf” – Musik von Michael Giacchino

“Jurassic World” – Musik von Michael Giacchino

“Crimson Peak” – Musik von Fernando Velazquez

“Goosebumps” – Musik von Danny Elfman

“Mad Max: Fury Road” – Musik von Junkie XL

“Bridge of Spies” – Musik von Thomas Newman

“Spectre” – Musik von Thomas Newman

“The Walk” – Musik von Alan Silvestri

“Steve Jobs” – Musik von Daniel Pemberton

“Der Marsianer” – Musik von Harry Gregson-Williams

 

Bleiben nur noch folgende Fragen zu klären:

1) Wer ist euer Favorit?

2) Fällt euch sonst noch eine Musik zu einem Film ein, die euch in diesem Jahr besonders geprägt hat und die ihr für auszeichnungswürdig erachtet?

Über Johannes Marksteiner

Hauptberuflich: Radio-Redakteur und Sprecher Nebenberuflich: Passionierter Cineast
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Awards, Musik, Original Score. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Patrick

    Ich hoffe sehr, dass Thomas Newman dieses Jahr ENDLICH den Oscar erhält! Der ist sowas von überfällig und sowohl Bridge of Spies als auch Spectre gefallen mir sehr. Richtig überrascht bin ich vom Score von Steve Jobs. Ich bin ja eh heiß auf den Film, erste Szenen sind uaf youtube zu finden und Fassy und Winslet sind mega stark darin.

    Mad Max, so epochal wie der Score klingt, er wiederholt sich in einer Tour und ging mir echt aufd en Sack. Viel zu laut und rabiat das Ganze.

    Ich empfehle noch

    it follows von disasterpeace
    sicario von Jóhann Jóhannsson
    everest von Dario Maranelli
    the hateful eight von Ennio Morricione

    hinzufügen wollen. Alles grandiose Arbeiten, vor allem die ersten Beiden!

    By the Way: Ich liebe die Filmmusik-Artikel von Dir und Heiko – gerne mehr davon!^^

  • Nathalie

    Der Score von Fernando Velazquez ist ja großartig.

    Den Score zu 'Steve Jobs' mag ich auch. Ebenso den von Alan Silvestri.

    Schöne Zusammenstellung.