Das ist vielleicht deine Meinung, Mann – #4

Aktuelle Neuigkeiten aus der Filmwelt kommentiert.

Will Ferrell und John C. Reilly werden zu Sherlock Holmes und Dr. John Watson

Als großer Fan von Ricky Bobby – König der Rennfahrer und em ebenfalls echt guten Die Stiefbrüder würde ich mich natürlich über einen neuen Film mit Will Ferrell und John C. Reilly freuen; und dann noch eine Sherlock Holmes-Komödie? Warum eigentlich nicht. Vor allen wenn man bedenkt, dass der dritte Sherlock Holmes-Film mit Robert Downey Jr. und Jude Law nicht wirklich aus dem Quark kommt und sich die jeweiligen Abenteuer von Benedict Cumberbatch und Jonny Lee Miller im TV abspielen.


Lady Gaga wird für Bradley Cooper A Star Is Born

Es ist ja immer recht spannend, wenn Schauspieler auf den Regieposten hinter der Kamera wechseln. Vor allem weil da von Großartig bis Schlecht alles dabei ist. Jetzt also auch Bradley Cooper und mit einem weiteren Remake des bereits dreimal verfilmten A Star Is Born gleich eine recht große Nummer. Über die schauspielerischen Fähigkeiten von Stefani Germanotta aka Lady Gaga kann ich zwar nichts sagen, weil ich American Horror Story nicht schaue, aber ich bleibe mal gewohnt positiv gestimmt.


Surfen auf der Hype-Welle: Autoren für den Detective Pikachu-Realfilm gefunden

Ein Realfilm über jemanden der mit einem sprechenden Pikachu Fälle löst. Klingt jetzt für meine Ohren erstmal ein wenig bescheuert, aber warum sollte man den aktuellen Hype um Pokémon GO nicht ausnutzen? Und so schlecht klingt das ganze vielleicht doch nicht, wenn man bedenkt, dass Nicole Perlman – die bereits mit James Gunn einen Film über einen sprechenden Kurt Russel-Waschbären schrieb – und Alex Hirsch – auf dessen Kappe die Disney-Animationsserie Willkommen in Gravity Falls geht – das Drehbuch schreiben.


Man werkelt wieder am Cluedo-Film

Hasbro arbeitet weiter an seinem eigenen Film-Universum; also mehr oder weniger. Nach den erfolgreichen Transformers – an dessen fünften Ablegen bereits gearbeitet wird – sollen neben Monopoly und Risiko auch endlich ein Cluedo-Film auf die Leinwand gebracht werden. Vor allem wenn man bedenkt, dass es zwar eine Version von 1985 unter dem Titel Alle Mörder sind schon da gibt, das ganze aber unter dem Markenname besser laufen könnte. Ich hoffe ja, dass der schon seit Jahren angedachte Gore Verbinski die Regie übernimmt und er sich damit wieder einem etwas kleineren Projekt annimmt. Obwohl: So ganz stimmt das nicht, denn sein nächster Film – der 2017 erscheinende A Cure for Wellness – scheint schon eine preiswerte Nummer zu werden. Sir Ridley Scott wäre auch in Ordnung. Den könnte ich mir sogar für jedes der drei möglichen Projekte vorstellen.


Keira Knightley als Zuckerfee in The Nutcracker And The Four Realms?

Keira Knightley in einem historischen Film? Bin ich dabei! Viel klassische Musik und Tanz? Bin ich dabei! Lasse Hallström auf dem Regiestuhl? Bin ich dabei!


Alan Menken und Lin-Manuel Miranda schreiben die Song für den The Little Mermaid-Realfilm

Meerjungfrauen scheinen der neue heiße Scheiß in Hollywood zu werden: Universal macht eine Verfilmung mit Chloe Grace Moretz, MVP Studios macht eine Verfilmung und natürlich kann es sich Disney nicht nehmen lassen, wirft ebenfalls eine Flosse in den Ring und wird dabei musikalisch von Alan Menken und Lin-Manuel Miranda unterstützt. Disney-Urgestein Menken arbeitete (natürlich!) schon an der Zeichentrick-Version aus dem Jahr 1989 mit und gewann Oscars für die beste Musik und für den besten Song (Under the Sea), während Lin-Manuel Miranda mit Hamilton den Broadway sprengte; also rein bildlich gesprochen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Das ist vielleicht deine Meinung Mann, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • kaik

    Die Realverfilmund des Dschungelbuchs war für mich die Überraschung des Jahres, echt gut! Deswegen freue ich mich auf die Meerjungfrau.

    Sherlock-Komödie klingt interessant, aber nicht zu viel furzen und kotzen 🙂

  • Patrick

    Arielle kann doch gar nicht als REalverfilmung funktionieren. Ursula wird zuviel an Charme einbüßen und sie und Arielle sind die zwei Erfolgsfaktoren und wa sist mit Sebastian? Auch animieren? ich weiß nicht. ich will das nicht, nein nein nein! Und Cghloe Moretz will ich sowieso in rein gar nichts mehr sehen, von 15 Filmen liefert die 14 miese Performances ab, meiner Meinung nach. Sorry.

    • Heiko

      "Arielle" KANN als Realfilm funktionieren. Disney müsste einfach nur auf mich hören. 😀 http://dieacademy.de/2015/06/13/20210/

      Und Moretz wird nicht hier, sondern bei einem Konkurrenzprojekt zu sehen sein. 😉

      • Patrick

        Das weiß ich doch Heiko, aber will Moretz gar nicht mehr sehen irgendwo. Schlimm die Frau. Wenigstens erspart man uns Amanda Seyfried endlich mal…

        • Patrick

          Ja, wenn Du mal Besetzen dürftest und wir gemeinsam am Drehbuch schrieben, dann würde das sicherlich ne andere Qualität bekommen!

  • kaik

    Ich weiß, gehört hier nicht hin, aber hat schon jemand diesen 08/15-B-Movie-Quatsch "Suicide Squad" gesehen? Es geht noch schlechter als "Batman vs. Superman"; nur zwei positive Aspekte: Jared Leto ist gut, Margot Robbie super.