And our Nominees are…

Das Warten hat ein Ende – unsere Oscar-Nominierungen sind bekannt! Und wie nicht anders zu erwarten, hat die Musical-Romanze “La La Land” die meisten Nominierungen erhalten. Damit geht der Film von Damien Chazelle auch bei uns als großer Favorit in das Rennen um den begehrtesten Filmpreis der Welt… Wie er letzten Endes abschneiden wird entscheidet ihr! Die Konkurrenz um Arrival, Moonlight, Lion und Manchester by the Sea ist groß! Vor allem Nocturnal Animals scheint es Uns/Euch angetan zu haben, denn er ist satte 10x nominiert! Da scheint die Academy wohl definitiv eine Perle übersehen zu haben!

Sobald das Tool für die Wahl erstellt wurde, kann es losgehen! Jetzt aber erstmal ein Blick auf die Nominierten werfen und Eure Meinung mitteilen! Ist die Liste zufriedenstellend? Wer fehlt für Euch bzw. über welche Nominierung freut ihr Euch am Meisten?

Bester Film

  • Arrival
  • Hacksaw Ridge – Die Entscheidung
  • Hell or High Water
  • Kubo – Der tapfere Samurai
  • La La Land
  • Lion: Der lange Weg nach Hause
  • Manchester by the Sea
  • Moonlight
  • Nocturnal Animals

Beste Regie

  • Denis Villeneuve, Arrival
  • Tom Ford, Nocturnal Animals
  • Damien Chazelle, La La Land
  • Kenneth Lonergen, Manchester by the Sea
  • Barry Jenkins, Moonlight

Bester Hauptdarsteller

  • Casey Affleck, Manchester by the Sea
  • Andrew Garfield, Hacksaw Ridge – Die Entscheidung
  • Ryan Gosling, La La Land
  • Jake Gyllenhaal, Nocturnal Animals
  • Denzel Washington, Fences

Beste Hauptdarstellerin

  • Amy Adams, Arrival
  • Viola Davis, Fences
  • Isabelle Huppert, Elle
  • Natalie Portman, Jackie
  • Emma Stone, La La Land

Bester Nebendarsteller

  • Mahershala Ali, Moonlight
  • Hugh Grant, Florence Foster Jenkins
  • Dev Patel, Lion: Der lange Weg nach Hause
  • Michael Shannon, Nocturnal Animals
  • Aaron Tyler-Johnson, Nocturnal Animals

Beste Nebendarstellerin

  • Naomie Harris, Moonlight
  • Nicole Kidman, Lion: Der lange Weg nach Hause
  • Laura Linney, Nocturnal Animals
  • Molly Shannon, Other People
  • Michelle Williams, Manchester by the Sea

Bestes Drehbuch, Original

  • Taylor Sheridan, Hell or High Water
  • Damien Chazelle, La La Land
  • Yorkis Lanthimos & Efthymis Filippou, The Lobster
  • Kenneth Lonergan, Manchester by the Sea
  • Mike Mills, 20th Century Women

Bestes Drehbuch, Adaption

  • Luke Davies, Lion: Der lange Weg nach Hause
  • Tom Ford, Nocturnal Animals
  • Eric Heisserer, Arrival
  • Barry Jenkins, Moonlight
  • Allison Schroeder & Theodore Melfi, Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

Bester Schnitt

  • Tom Cross, La La Land
  • John Gilbert, Hacksaw Ridge – Die Entscheidung
  • Jennifer Lame, Manchester by the Sea
  • Joi McMillion & Nat Sanders, Moonlight
  • Joe Walker, Arrival

Beste Kamera

  • Greg Fraser, Lion: Der lange Weg nach Hause
  • James Laxton, Moonlight
  • Seamus McGarvey, Nocturnal Animals
  • Linus Sandgren, La La Land
  • Bradford Young, Arrival

Bestes Produktionsdesign

  • Arrival
  • Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
  • Hail, Caesar!
  • Jackie
  • La La Land

Beste Kostüme

  • Joanna Johnston, Allied – Vertraute Fremde
  • Colleen Atwood, Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
  • Madeline Fontaine, Jackie
  • Mary Zophres, Hail, Caesar!
  • Mary Zophres, La La Land

Beste Filmmusik

  • Volker Bertlemann & Dustin O´Halloran, Lion: Der lange Weg nach Hause
  • Nicolas Britell, Moonlight
  • Justin Hurwitz, La La Land
  • Abel Korzeniowski, Nocturnal Animals
  • Laurent Perez del Mar, Die rote Schildkröte

Bester Song

  • “Audition”, La La Land
  • “City of Stars”, La La Land
  • “Can’t Stop The Feeling”, Trolls
  • “Faith”, Sing
  • “Someone in the Crowd”, La La Land

Bester fremdsprachige Film

  • Die Taschendiebin, Korea
  • Elle, Frankreich
  • Tanna, Australien
  • The Salesman, Iran
  • Toni Erdmann, Deutschland

Beste Dokumentation

  • Life, Animated
  • OJ: Made in America
  • 13th
  • Seefeuer
  • Weiner

Bester Animationsfilm

  • Die rote Schildkröte
  • Kubo – Der tapfere Samurai
  • Mein Leben als Zucchini
  • Sing!
  • Zoomania

Beste visuelle Effekte

  • Arrival
  • Doctor Strange
  • Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
  • Kubo – Der tapfere Samurai
  • The Jungle Book

Bestes MakeUp & Haarstyling

  • Deadpool
  • Hacksaw Ridge – Die Entscheidung
  • Star Trek Beyond
  • Suicide Squad
  • The Dressmaker

Bester Ton

  • Arrival
  • Hacksaw Ridge – Die Entscheidung
  • Hell or High Water
  • La La Land
  • Silence

Bester Tonschnitt

  • Arrival
  • Hacksaw Ridge – Die Entscheidung
  • Nocturnal Animals
  • Rogue One: A Star Wars Story
  • Sully

Bester Kurzfilm

  • Ennemis Interieurs
  • La Femme et le TGV
  • Silent Nights
  • Sing
  • Timecode

Bester Dokumentar-Kurzfilm

  • Extremis
  • 4.1 Miles
  • Joe’s Violin
  • Watani: My Homeland
  • The White Helmets

Bester Animations-Kurzfilm

  • A Love Story
  • Blind Vaysha
  • Pear Cider and Cigarettes
  • Pearl
  • Piper

 

Die mehrfach Oscar-Nominierten:

  • “La La Land” – 14 Nominierungen
  • “Arrival” – 10 Nominierungen
  • “Nocturnal Animals” – 10 Nominierungen
  • “Moonlight” – 8 Nominierungen
  • “Hacksaw Ridge – Die Entscheidung” – 6 Nominierungen
  • “Lion: Der lange Weg nach Hause” – 6 Nominierungen”
  • “Manchester by the Sea” – 6 Nominierungen
  • “Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind” – 3 Nominierungen
  • “Hell or High Water” – 3 Nominierungen
  • “Jackie” – 3 Nominierungen
  • “Kubo – Der tapfere Samurai” – 3 Nominierungen
  • “Die rote Schildkröte” – 2 Nominierungen
  • “Elle” – 2 Nominierungen
  • “Fences” – 2 Nominierungen
  • “Hail, Caesar!” – 2 Nominierungen”
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Unsere Oscarvergaben. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Stefan T.

    Iregndwie war klar, dass Meryl Streep diesmal ausscheidet trotz ihrer tollen Leistung, aber es tröstet ein bisschen, dass es Hugh Grant völlig zu Recht geschafft hat. Ansonsten sind das ordentliche Nominierungen, lediglich die beiden Nominierungen für “Hail, Caesar” sind aus meiner Sicht etwas unverständlich für die plastische Inszenierung…

    • Patrick

      Hermione Baddeley ist glaube ich mit 2:53 Min. Screentime diejenige, die den Rekord der kürzesten nominierten Screentime hält. Ich habe zwar nicht für Linney gestimmt, aber die Nominierung ist nicht unverdient. Ihre Szene ist sehr sehr stark und gäbe es einen Preis für die “Stärkste Leistung mit einer limitierten Screentime”, dann hätte Linney dieses Jahr den Preis definitiv im Sack!

      La La Land hat tatsächlich enorm viele starke Songs. Für mich hätte der Song auch mit nominiert werden können, aber ich freue mich auch sehr darüber, dass es “Someone in the Crowd” geschafft hat – auch ein toller Song!

      Hail, Caesar! ist schon recht müllig als Film, aber die Kostüme und Austattung sind brilliant. Zophres hätte ich definitiv für diesen nominiert und nicht bzw. auch für La La Land.

      Leider ist “Die Taschendiebin” zweimal knapp an weiteren Nominierungen gescheitert, aber gerade die Kandidaten bei den Kostümdesignern waren alle stark. Dieses Jahr war es oft besonders schwer sich nur auf jeweils 5 zu beschränken, was aber für die Qualität des Filmjahres spricht!

      Ich bin gespannt wie Davis (in Lead) abschneidet und wer sich die Nebendarstellerpreise holt. Ich denke das wird definitiv spannend!

      Auch mit Kubo und Zoomania dürfte es ein spannendes Rennen geben und dass Ashgar Frahadi mit The Salesman auch bei uns triumphiert glaube ich bislang noch nicht, aber man wird sehen!

      Wie wird Nocturnal abschneiden? Wird Amy Adams mit ihrem Doppelschlag triumphieren oder wird es Isabelle Huppert? Hätte Davis den Oscar auch in lead geholt? Oder setzt sich Emma Stone auch in diesem noch stärkeren Line-up durch? Man wird gespannt sien dürfen!

      • Stefan T.

        Das sehe ich anders. Die Szenenbilder in “Hail, Caesar!” erinnern an Gurken wie “Alexander”, bei dem man übrigens auch durchgängig das Gefühl hat, dass die billigen Kulissen jeden Moment zusammenstürzen könnten…

        • Patrick

          Dann hat die Academy selbst aber auch falsch gelegen, die fanden die Kulissen ja auch oscarwürdig!

          • Stefan T.

            Hat sie auch! Es wäre nicht die erste Fehlentscheidung in derartigen Kategorien. “Der Tödliche Schwarm”, einer der miesesten Katastrophenfilme aller Zeiten, war 1979 auch für das “Beste” Kostümdesign nominiert. 😀