Die Preisträger des “63. Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg”

IFFMH Award 3


Gestern abend fand im Stadthaus N1 in Mannheim die feierliche Preisverleihung des 63. Internationalen Filmfestivals Mannheim-Heidelberg statt. Dieses Festival zeichnet traditionell Erstlingswerke junger unabhängiger Regisseure aus.

In diesem Jahr ging der Hauptpreis der Internationalen Fachjury, der “Newcomer of the Year Award”, an das uru­ga­yische Drama “23 Seconds (OT: 23 Segundos)” des ukrainisch-stämmigen Regisseurs Dimitry Rudakov.

In den folgenden Tagen werde ich auch noch einige Kritiken der von mir gesehenen Filme veröffentlichen.

Hier aber erst mal alle Preisträger des Festivals im Überblick.


bereits im Vorfeld vergeben:
New Master of Cinema Award:

IFFMH Geoffrey Enthoven an den belgischen Regisseur Geoffrey Enthoven


Newcomer of the Year – Hauptpreis von Mannheim-Heidelberg:

IFFMH Award 23 Segundos “23 Seconds (OT: 23 Segundos), Regie: Dimitry Rudakov, Uruguay 2014

IFFMH 23 Segundos


Mannheim-Heidelberg Preis der Internationalen Jury:

IFFMH Award Nabat “Nabat”, Regie: Elchin Musaoglu, Aserbaidschan 2014

IFFMH Nabat


Specialpreis der Jury:

IFFMH Award Nelson Xavier (Farewell - A Despedida) an den Schauspieler Nelson Xavier in “Farewell (OT: A Despedida)”, Regie: Marcelo Galvao, Brasilien 2014

IFFMH A Despedida


Publikumspreis von Mannheim-Heidelberg

IFFMH Award Ghadi “Ghadi”, Regie: Amin Dora, Libanon 2013

IFFMH Ghadi


FIPRESCI Preis der Jury des Internationalen Verbands der FilmkritikerInnen:

“Nabat”, Regie: Elchin Musaoglu, Aserbaidschan 2014


Preis der Ökumenischen Jury:

“Nabat”, Regie: Elchin Musaoglu, Aserbaidschan 2014


Auszeichnungen der Empfehlungsjury der Kinobetreiber:

“Patrick’s Day”, Regie: Terry McMahon, Irland 2014

IFFMH Patrick's Day 1

“In the Crosswind (OT: Risttuules)”, Regie: Martti Helde, Estland 2014

IFFMH Ristuules

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Awards, Festival, Filme, IFFMH, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.