Nur noch 6 Tage bis zur Oscarverleihung…

Forrest Gump Der Pate Alles über Eva

Nur noch 6 Tage bis zur Preisverleihung des Jahres! Wie auch schon in den vergangenen Tagen wollen wir die Vorfreude mit einem Blick auf Oscarrekorde jeglicher Art, die mit der Zahl 6 eng verknüpft sind, ankurbeln! Viel Spaß beim Lesen und ergänzen der Liste!

11 Filme, die 6 Oscars gewonnen haben:

  • Mrs. Miniver, 1942 (Bei 12 Nominierungen)
  • Alles über Eva, 1950 (Bei 14 Nominierungen)
  • Ein Amerikaner in Paris, 1951 (Bei 8 Nominierungen)
  • Ein Platz an der Sonne, 1951* (Bei 9 Nominierungen)
  • Ein Mann zu jeder Jahreszeit, 1966 (Bei 8 Nominierungen)
  • Oliver!, 1968 (Bei 11 Nominierungen)
  • Der Pate II, 1974 (Bei 11 Nominierungen)
  • Star Wars, 1977* (Bei 10 Nominierungen)
  • Forrest Gump, 1994 (Bei 13 Nominierungen)
  • The Hurt Locker, 2009 (Bei 9 Nominierungen)
  • Chicago, 2012 (Bei 13 Nominierungen)

* Trotz der beachtlichen Anzahl von 6 Oscargewinnen, gewann 1951 “Ein Amerikaner in Paris” bzw. 1977 “Der Stadtneurotiker” den Oscar als “Besten Film”!

Filmschaffende, die 6 Oscars gewonnen haben:

  • Billy Wilder (Seine 6 Oscars gewann er für 3 seiner Filme! 2 für “Das verlorenen Wochenenende” (1945, Drehbuch und Regie), 1 für Sunset Boulevard (1050, Drehbuch) und 3 für “The Apartment” (1960, Produzent, Regie und Drehbuch).
  • Walter Scott (6 Oscars als Ausstatter)
  • Gordon Hollingshead (6 Oscars in der Sparte “Kurzfilm”)

Darsteller, die erst mit 6 Oscarnominierung einen Oscar erhalten haben:

  • Shirley MacLaine erhielt von 1960-1983 6 Oscarnominierungen (davon 5 als “Beste Hauptdarstellerin”) und gewann ihn schließlich 1983 für “Zeit der Zärtlichkeit”.
  • Kate Winslet erhielt von 1995 (Sinn & Sinnlichkeit) bis 2015 (Steve Jobs) 7 Oscarnominierungen, erhielt ihren 1. Goldjungen aber erst 2008 für “Der Vorleser”. Zudem ist sie die Jüngste Darstellerin, die 6 Oscarnominierungen im zarten alter von 33  auf sich vereinen konnte. Die Rekordhalterin davor war Bette Davis im Alter von 34.

Darsteller mit 6 Nominierungen:

Dustin Hoffman (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • Die Reifeprüfung, 1967
  • Asphalt Cowboy, 1969
  • Lenny, 1974
  • Kramer gegen Kramer, 1979 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Rain Man, 1988 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt, 1997

Paul Muni (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • The Valiant, 1929
  • Ich bin ein entflohender Kettensträfling, 1932
  • In blinder Wut, 1935
  • Louis Pasteur, 1936 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Das Leben des Emile Zola, 1937 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Der Zorn des Gerechten, 1959

Maggie Smith (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • Othello, 1965
  • Die besten Jahre der Miss Jean Brodie, 1969 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Reisen mit meiner Tante, 1972
  • Das verrückte California Hotel, 1978 (Oscar als “Beste Nebendarstellerin”)
  • Ein Zimmer mit Aussicht, 1985
  • Gosford Park, 2001

Jessica Lange (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • Frances, 1982
  • Tootsie, 1982 (Oscar als “Beste Nebendarstellerin”)
  • Country, 1984
  • Der süße Traum vom Glück, 1985
  • Music Box – Die ganze Wahrheit, 1989
  • Operation Blue Sky, 1994 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)

Denzel Washington (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • Schrei nach Freiheit, 1987
  • Glory, 1988 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Malcolm X, 1992
  • The Hurricane, 1999
  • Training Day, 2001 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Flight, 2013

Michael Caine (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • Alfie, 1966
  • Mord mit kleinen Fehlern, 1972
  • Rita will es endlich wissen, 1983
  • Hannah und ihre Schwestern, 1986 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Gottes Werk und Teufels Beitrag, 1999 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Der stille Amerikaner, 2002

Ellen Burstyn (1 Oscar / 6 Nominierungen)

  • Die letzte Vorstellung, 1971
  • Der Exorzist, 1973
  • Alice lebt hier nicht mehr!, 1974 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Nächstes Jahr, selbe Zeit, 1978
  • Der starke Wille, 1980
  • Requiem for a Dream, 2000

Sissy Spacek (1 Oscar / 6 Nominierungen)

  • Carrie – Des Satans jüngste Tochter, 1976
  • Nashville Lady, 1980 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Vermisst, 1982
  • Menschen am Fluß, 1984
  • Verbrecherische Herzen, 1986
  • In the Bedroom, 2001

Jeff Bridges (1 Oscar / 6 Nominierungen)

  • Die letzte Vorstellung, 1971
  • Die Letzten beißen die Hunde, 1974
  • Starman, 1984
  • Rufmord – Jenseits der Moral, 2000
  • Crazy Heart, 2009 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • True Grit, 2010

Norma Shearer (1 Oscar / 6 Nominierungen)

  • Their own Desire, 1929
  • The Divorcee, 1930 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Der Mut zum Glück, 1931
  • The Barretts of Wimpole Street, 1934
  • Romeo und Julia, 1934
  • Marie-Antoinette, 1938

Vanessa Redgrave (1 Oscar / 6 Nominierungen)

  • Protest, 1966
  • Isadora, 1968
  • Maria Stuart, Königin von Schottland, 1971
  • Julia, 1977 (Oscar als “Beste Nebendarstellerin”)
  • Die Damen aus Boston, 1984
  • Wiedersehen in Howards End, 1992

Negativrekorde:

  • Glenn Close, Deborah Kerr und Thelma Ritter warten bus heute auf ihre Oscars, wobei ihn nur Glenn Close noch gewinnen kann, da Deborah Kerr und Thelma Ritter bedauerlicherweise das zeitliche gesegnet haben. Zumindest Mrs. Kerr hat einen Ehrenoscar erhalten.

Habt ihr noch weitere Oscaranekdoten mit der Zahl 6? Dann her damit! 😉

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Artikel-Serien, Awards, Oscar, Statistiken. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

4 Responses to Nur noch 6 Tage bis zur Oscarverleihung…

  1. Heiko sagt:

    Leonardo DiCaprio ist in diesem Jahr ebenfalls zum 6. Mal für einen Oscar nominiert!
    (5x als Darsteller: Gilbert Grape, Aviator, Blood Diamond, The Wolf of Wall Street, The Revenant; 1x als Produzent: The Wolf of Wall Street)

    Am Sonntag kannst du ihn aber auch eine Kategorie darüber einordnen, wenn er (witzigerweise wie seine BF Kate Winslet) endlich zurecht den hochverdienten Goldjungen mit nach Hause nehmen darf!

  2. Heiko sagt:

    In der gesamten Oscar-Historie gab es übrigens bisher genau 6 TIES!

    1931/32: ACTOR:
    Fredric March ("Dr. Jekyll and Mr. Hyde")
    Wallace Beery ("The Champ")

    (Allerdings kein echter Tie, da nicht exakt punktgleich. Damals galt aber noch die Regel, dass bei bis zu 3 Stimmen Unterschied noch als Tie gewertet wird.
    March hatte genau 1 Stimme mehr erhalten. Kurz darauf wurde das System aber zu dem bis heute gültigen geändert, dass für ein Tie exakt gleich viele Stimmen abgegeben worden sein müssen!)

    1949: DOCUMENTARY (Short Subject):
    "A Chance to Live"
    "So Much for So Little"

    1968: ACTRESS:
    Katharine Hepburn ("The Lion in Winter")
    Barbra Streisand ("Funny Girl")

    1986: DOCUMENTARY (Feature):
    "Artie Shaw: Time Is All You've Got"
    "Down and Out in America"

    1994: SHORT FILM (Live Action):
    "Franz Kafka's It's a Wonderful Life"
    "Trevor"

    2012: SOUND EDITING:
    "Skyfall"
    "Zero Dark Thirty"

  3. Heiko sagt:

    Shirley Temple war 6 Jahre alt, als sie 1935 den allerersten jemals vergebenen "Academy Juvenile Award" erhielt, eine Oscar-Statue im Miniformat, da seinerzeit Kinder unter 18 Jahren noch nicht in den regulären Kategorien nominiert werden durften. Sie bekam ihn als "Anerkennung ihres hervorragenden Beitrags im Bereich Filmunterhaltung im Jahr 1934".
    Der Juvenile Award wurde bis einschließlich 1961 in unregelmäßigen Abständen insg. 11 mal vergeben, darunter u.a. auch an Judy Garland und Mickey Rooney).

  4. Patrick sagt:

    Seeehr coole Ergänzungen, danke Dir!

    Hach, sind Statistiken nicht was Tolles?

    Na, wenn Kate udn Leo dann gleichziehen, sollten sie dieses Jahr auch Beide gewinnen! 😉 Hochverdient wäre es beiderseits!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.