Nur noch 5 Tage bis zur Oscarverleihung…

Das Schweigen der Lämmer American Beauty

*Kreisch!* Nur noch 5 Mal Schlafen, dann ist es soweit und zum bereits 88. Mal werden die Oscars in 24 Kategorien vergeben! Wie schon in den letzten Tagen wollen wir die Vorfreude mit einem Blick auf Oscarrekorde jeglicher Art verbinden! Heute mit der Zahl 5! Viel Spaß beim Lesen und ergänzen der Liste!

Es gibt in der gesamten 86-jährigen Oscargeschichte nur 3 Filme, die in den 5 so genannten “Königskategorien” Film, Regie, Darsteller/in und Drehbuch Oscars gewinnen konnten:

Es geschah in einer Nacht, 1934 (5 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Frank Capra)
  • Bester Hauptdarsteller (Clark Gable)
  • Beste Hauptdarstellerin (Claudette Colbert)
  • Bestes adapt. Drehbuch (Robert Riskin)

Einer flog über das Kuckucksnest (5 Oscars / 9 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Milos Forman)
  • Bester Hauptdarsteller (Jack Nicholson)
  • Beste Hauptdarstellerin (Louise Fletcher)
  • Bestes adapt. Drehbuch (Lawrence Hauben & Bo Goldman)

Das Schweigen der Lämmer (5 Oscars / 7 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Jonathan Demme)
  • Bester Hauptdarsteller (Anthony Hopkins)
  • Beste Hauptdarstellerin (Jodie Foster)
  • Bestes adapt. Drehbuch (Ted Tally)

Filme, die 5 Oscars gewonnen haben:

  • Schlagende Wetter, 1941 (5 Oscars / 10 Nominierungen: Film, Regie (John Ford), Nebendarsteller (Donald Crisp), Kamera und Ausstattung)
  • Wilson, 1944 (Drehbuch (Lamar Totti), Kamera (Leon Shamroy), Ausstattung, Filmschnitt und Ton)
  • Stadt der Illusionen, 1952* (5 Oscars / 6 Nominierungen: Drehbuch (Charles Schnee), Nebendarstellerin (Gloria Grahame), Kamera, Ausstattung und Kostüme)
  • In 80 Tagen um die Welt, 1956 (5 Oscars / 8 Nominierungen: Film, Adapt. Drehbuch, Kamera, Filmmusik (Victor Young) und Filmschnitt)
  • Der König und Ich, 1956 (5 Oscars / 9 Nominierungen: Hauptdarsteller (Yul Brynner), Ausstattung, Kostüme, Filmmusik (Musical) und Ton)
  • Das Appartment, 1960 (5 Oscars / 10 Nominierungen: Film, Regie (Billy Wilder), Bestes Original-Drehbuch, Ausstattung (Schwarz-weiß-Film), Filmschnitt)
  • Doktor Schiwago, 1965* (5 Oscars / 10 Nominierungen: Regie (David Lean), Kamera, Ausstattung, Filmmusik (Maurice Jarre) und Kostüme)
  • Wer hat Angst vor Virginia Woolf?, 1966* (5 Oscars / 13 Nominierungen: Hauptdarstellerin (Elizabeth Taylor), Nebendarstellerin (Sandy Dennis), Kamera, Ausstattung und Kostüme)
  • In der Hitze der Nacht, 1967 (5 Oscars / 7 Nominierungen: Film, Hauptdarsteller (Rod Steiger), Adapt. Drehbuch, Ton und Filmschnitt)
  • French Connection – Brennpunkt Brooklyn, 1971 (5 Oscars / 8 Nominierungen: Film, Regie (William Friedkin), Hauptdarsteller (Gene Hackman), Adapt. Drehbuch und Filmschnitt)
  • Die durch die Hölle gehen, 1978 (5 Oscars / 8 Nominierungen: Film, Regie (Michael Cimino), Nebendarsteller 8Christopher Walken), Filmschnitt und Ton)
  • Zeit der Zärtlichkeit, 1983 (5 Oscars / 11 Nominierungen: Film, Regie (James L. Brooks), Hauptdarstellerin (Shirley MacLaine), Nebendarsteller (Jack Nicholson), Adapt. Drehbuch)
  • Braveheart, 1995 (5 Oscars / 10 Nominierungen: Film, Regie (Mel Gibson), Kamera (John Toll), Toneffekte und Make-up)
  • American Beauty, 1999 (5 Oscars / 8 Nominierungen: Film, Regie (Sam Mendes), Hauptdarsteller (Kevin Spacey), Drehbuch (Alan Ball) und Kamera)
  • Gladiator, 2000 (5 Oscars / 12 Nominierungen: Film, Hauptdarsteller (Russell Crowe), Kostüme, Ton und vis. Effekte)
  • The Artist, 2011 (5 Oscars / 10 Nominierungen: Film, Regie (Michel Hazanavicius), Hauptdarsteller (Jean Dujardin), Filmmusik (Ludovic  Bource) und Kostüme)
  • Hugo Cabret, 2011 (5 Oscars / 11 Nominierungen: Ausstattung, Kamera (Robert Richardson), vis. Effekte, Ton und Toneffekte)

*Bester Film wurde in dem jeweiligen Jahr von Jemand Anderem gewonnen!

Filmschaffende, die 5 Oscars gewonnen haben:

 In Arbeit!

Schauspieler mit 5 Nominierungen:

Daniel Day-Lewis (3 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Mein linker Fuß, 1989 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Im Namen des Vaters, 1993
  • Gangs of New York, 2002
  • There will be Blood, 2007 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Lincoln, 2012 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)

Sean Penn (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Dead Man Walking, 1995
  • Sweet and Lowdown, 1999
  • I am Sam, 2001
  • Mystic River, 2003 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Milk, 2008 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)

Elizabeth Taylor (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Das Land des Regenbaums, 1957
  • Die Katze auf dem heißen Blechdach, 1958
  • Plötzlich, letzten Sommer, 1959
  • Telefon Butterfield 8, 1960 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Wer hat Angst vor Virginia Woolf?, 1966 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)

Olivia deHavilland (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Vom Winde verweht, 1939
  • Das goldene Tor, 1941
  • Mutterherz, 1946 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Die Schlangengrube, 1948
  • Die Erbin, 1949 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)

Gary Cooper (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Mr. Deeds geht in die Stadt, 1936
  • Sergeant York, 1941 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Der große Wurf, 1942
  • Wem die Stunde schlägt, 1943
  • High Noon – 12 Uhr Mittags, 1952 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)

Tom Hanks (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Big, 1988
  • Philadelphia, 1993 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Forrest Gump, 1994 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Der Soldat James Ryan, 1998
  • Cast away – Verschollen, 2000

Fredric March (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • The Royal Family of Broadway, 1930
  • Dr. Jekyll und Mr. Hyde, 1931* (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Ein Stern geht auf, 1937
  • Die besten Jahre unseres Lebens, 1946 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Der Tod eines Handlungsreisenden, 1951

* Der 1. Tie in der Oscargeschichte mit Wallace Beery, The Champ

Gene Hackman (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Bonnie & Clyde, 1967
  • Kein Lied für meinen Vater, 1970
  • The French Connection – Brennpunkt Brooklyn, 1971 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Mississippi Burning – Die Wurzel des Hasses, 1988
  • Erbarmungslos, 1992 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)

James Steward (1 Oscar / 5 Nominierungen)

  • Mr. Smith geht nach Washington, 1939
  • Die Nacht vor der Hochzeit, 1940 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Das Leben ist schön, 1946
  • Harvey, 1950
  • Anatomie eines Mordes, 1959

Audrey Hepburn (1 Oscar / 5 Nominierungen)

  • Ein Herz und eine Krone, 1953 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Sabrina, 1954
  • Geschichte einer Nonne, 1959
  • Frühstück bei Tiffanys, 1961
  • Warte bis es dunkel wird, 1967

Jennifer Jones (1 Oscar / 5 Nominierungen)

  • Das Lied von Bernadette, 1943 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Als Du Abschied nahmst, 1944
  • Liebesbriefe, 1945
  • Duell in der Sonne, 1946
  • Alle Herrlichkeit auf Erden, 1955

Susan Hayward (1 Oscar / 5 Nominierungen)

  • Smash-Up: The Story of a Woman, 1947
  • Angst vor Schande, 1949
  • Mit einem Lied im Herzen, 1952
  • Und morgen werd´ ich weinen, 1955
  • Laßt mich leben, 1958 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)

Anne Bancroft (1 Oscar / 5 Nominierungen)

  • Licht im Dunkel, 1962 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Schlafzimmerstreit, 1964
  • Die Reifeprüfung, 1967
  • Am Wendepunkt, 1977
  • Agnes – Engel im Feuer, 1985

Morgan Freeman (1 Oscar / 5 Nominierungen)

  • Glitzernder Asphalt, 1987
  • Miss Daisy und ihr Chaffeur, 1989
  • Die Verurteilten, 1994
  • Million Dollar Baby, 2004 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Invictus – Unbezwungen, 2009

Darsteller, die erst bei ihrer 5. Nominierung den Oscar erhielten:

Gregory Peck (1 Oscar / 5 Nominierungen)

  • Schlüssel zum Himmelreich, 1944
  • Die Wildnis ruft, 1946
  • Tabu der Gerechten, 1947
  • Der Kommandeur, 1949
  • Wer die Nachtigal stört, 1962 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)

Susan Sarandon (1 Oscar / 5 Nominierungen)

  • Atlantic City USA, 1980
  • Thelma & Louise, 1991
  • Lorenzo´s Öl, 1992
  • Der Klient, 1994
  • Dead Man Walking, 1995 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)

Shirley MacLaine (1 Oscar / 5 Nominierungen*)

  • Verdammt sind sie alle, 1958
  • Das Appartment, 1960
  • Das Mädchen Irma La Douce, 1963
  • Am Wendepunkt, 1977
  • Zeit der Zärtlichkeit, 1983 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)

* Eine weitere Nominierung erhielt sie für ihren Dokumentarfilm “The other Half of the Sky: A China Memoir”

Julianne Moore (1 Oscar / 5 Nominierungen)

  • Boogie Nights, 1997
  • Das Ende einer Affäire, 1999
  • Dem Himmel so fern, 2002
  • The Hours, 2002
  • Still Alice, 2014 (Oscars als “Beste Hauptdarstellerin”)

5 Filme, die in allen technischen Kategorien bisher nominiert waren:

Kaum zu glauben, aber in den 86 Jahren Oscargeschichte waren es bisher nur 5 (!) Filme, die in den 7 technischen Kategorien Kamera, Kostüme, Filmschnitt, Ausstattung, Ton und Toneffekte nominiert waren, wobei nur Titanic in allen 7 siegreich war, wobei über 2 der 5 Filme das Ergebnis von Sonntag Nacht noch abgewartet werden muss…

  • Titanic 1997 (der alle 7 gewinnen konnte!)
  • Master & Commander, 2003 (der Kamera und Ton bekommen hat)
  • Hugo Cabret, 2007 (der in 5 dieser Kategorien siegreich war)
  • Mad Max: Fury Road, 2015
  • The Revenant, 2015

Negativrekorde:

Alfred Hitchcock, Leonardo DiCaprio, Arthur Kennedy, Albert Finney, Irene Dunne und Amy Adams mit jeweils 5 Nominierungen ohne Gewinn, wobei Leo DiCaprio in 5 Tagen sicher zu den Oscarpreisträgern eingeordnet werden wird! 😉

Habt ihr noch weitere Oscaranekdoten mit der Zahl 5? Dann her damit! 😉 Das waren mit Sicherheit nicht alle!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Artikel-Serien, Awards, Oscar, Statistiken. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.