Nur noch 2 Tage bis zur Oscarverleihung…

Rebecca

Nur ist es fast soweit!!! Nur noch 2 Mal Schlafen, dann ist es soweit und zum bereits 88. Mal werden die Oscars in 24 Kategorien vergeben! Wie schon in den letzten Tagen wollen wir die Vorfreude mit einem Blick auf Oscarrekorde jeglicher Art verbinden! Heute mit der Zahl 2! Viel Spaß beim Lesen und ergänzen der Liste!

Seit 1952 ist kein Film mehr zum “Besten Film des Jahres gekührt” worden, der mit dem Titel in nur noch einer weiteren Kategorie den Goldjungen mit nach Hause nehmen durfte, seitdem ist es üblich mindestens 3 zu gewinnen. Doch die wneigen Ausnahmen sollen hier natürlich einmal vorgestellt werden!

Im Westen nichts Neues (2 Oscars / 4 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Lewis Milestone)
  • Bestes Drehbuch (George Abbott, Maxwell Anderson & Del Andrews)
  • Beste Kamera (Arthur Edeson)

Lebenskünstler (2 Oscars / 7 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Frank Capra)
  • Beste Nebendarstellerin (Spring Byington)
  • Bestes Drehbuch (Robert Riskin)
  • Beste Kamera (Joseph Walker)
  • Bester Filmschnitt (Gene Havlick)
  • Bester Ton (John P. Livadary)

Rebecca (2 Oscars / 10 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Alfred Hitchcock)
  • Bester Hauptdarsteller (Laurence Olivier)
  • Beste Hauptdarstellerin (Joan Fontaine)
  • Bestes Drehbuch (Robert E. Sherwood und Joan Harrison)
  • Beste Nebendarstellerin (Judith Anderson)
  • Beste Kamera (George Barnes)
  • Beste Filmmusik (Franz Waxman)
  • Bester Filmschnitt (Hal C. Kern)
  • Beste Effekte / Spezialeffekte (Jack Cosgrove und Arthur Johns)
  • Beste Ausstattung (Lyle R. Wheeler)

Die größte Show der Welt (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Bester Film
  • Beste Regie (Cecil B. DeMille)
  • Bestes Drehbuch, Motion Picture Story (Frederic M. Frank, Theodore St. John und Frank Cavett)
  • Beste Kostüme (Edith Head, Dorothy Jeakins und Miles White)
  • Bester Filmschnitt (Anne Bauchens)

Nur wenigen ist es vergönnt sich zweifache Oscarpreisträger (oder mehr) zu schimpfen und nur ganz ganz selten ist es Filmschaffenden gelungen seine 2 Oscars infolge zu gewinnen! Hier eine Liste derjenigen, die es geschafft haben:

  • Luise Rainer war die 1. Person, der das Double gelang. Sie erhielt ihre 2 Oscars für “Der große Ziegfeld” (1936) und “Die gute Erde” (1937) als “Beste Hauptdarstellerin”.
  • Fast im selben Zeitraum gelang Spencer Tracy das Double für “Manuel” (1937) und “Teufelskerle” (1938) als “Bester Hauptdarsteller”.
  • Tom Hanks gewann seine 2 Oscars für seine Leistungen in “Philadelphia” (1993) und “Forrest Gump” (1994) als “Bester Hauptdarsteller”.
  • Katharine Hepburn bekam ihren 2. von 4 Oscars als “Beste Hauptdarstellerin” nach 8 erfolglosen Nominierungen für “Rate mal wer zum Essen kommt” (1967) und ihren 3. für “Der Löwe im Winter” (1968).
  • Jason Robards ist der 5. im Bunde, dem mit “Die Unbestechlichen” (1976) und “Julia” (1977) das Double als “Bester Nebendarsteller” gelang.

Nicht infolge, aber immerhin “Zweifache” Oscarpreisträger dürfen sich folgende Damen und Herren schimpfen:

Marlon Brando (2 Oscars / 8 Nominierungen)

  • Endstation Sehnsucht, 1951
  • Viva Zapata!, 1952
  • Julius Caesar, 1953
  • Die Faust im Nacken, 1954 (Oscar als „Bester Hauptdarsteller“)
  • Sayonara, 1957
  • Der Pate, 1972 (Oscar als „Bester Hauptdarsteller“)
  • Der letzte Tango in Paris, 1973
  • Weiße Zeit der Dürre, 1989

Jack Lemmon (2 Oscars / 8 Nominierungen)

  • Keine Zeit für Heldentum, 1955 (Oscar als „Bester Nebendarsteller“)
  • Manche mögens heiß!, 1959
  • Das Appartement, 1960
  • Die Tage des Weines und der Rosen, 1962
  • Rettet den Tiger!, 1973 (Oscar als „Bester Hauptdarsteller“)
  • Das China-Syndrom, 1979
  • Ein Sommer in Manhattan, 1980
  • Vermisst, 1982

Robert DeNiro (2 Oscars / 7 Nominierungen)

  • Der Pate II, 1974 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Taxi Driver, 1976
  • Die durch die Hölle gingen, 1978
  • Wie ein wilder Stier, 1980 (Oscar als “Bester Hautdarsteller”)
  • Zeit des Erwachens, 1990
  • Kap der Angst, 1991
  • Silver Linings, 2012

Cate Blanchett (2 Oscars / 7 Nominierungen)

  • Elizabeth, 1998
  • The Aviator, 2004 (Oscar als “Beste Nebendarstellerin”)
  • Tagebuch eines Skandals, 2006
  • I´m not there, 2007
  • Elizabeth – The Golden Age, 2007
  • Blue Jasmine, 2013 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Carol, 2015

Dustin Hoffman (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • Die Reifeprüfung, 1967
  • Asphalt Cowboy, 1969
  • Lenny, 1974
  • Kramer gegen Kramer, 1979 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Rain Man, 1988 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt, 1997

Paul Muni (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • The Valiant, 1929
  • Ich bin ein entflohender Kettensträfling, 1932
  • In blinder Wut, 1935
  • Louis Pasteur, 1936 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Das Leben des Emile Zola, 1937 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Der Zorn des Gerechten, 1959

Maggie Smith (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • Othello, 1965
  • Die besten Jahre der Miss Jean Brodie, 1969 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Reisen mit meiner Tante, 1972
  • Das verrückte California Hotel, 1978 (Oscar als “Beste Nebendarstellerin”)
  • Ein Zimmer mit Aussicht, 1985
  • Gosford Park, 2001

Jessica Lange (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • Frances, 1982
  • Tootsie, 1982 (Oscar als “Beste Nebendarstellerin”)
  • Country, 1984
  • Der süße Traum vom Glück, 1985
  • Music Box – Die ganze Wahrheit, 1989
  • Operation Blue Sky, 1994 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)

Denzel Washington (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • Schrei nach Freiheit, 1987
  • Glory, 1988 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Malcolm X, 1992
  • The Hurricane, 1999
  • Training Day, 2001 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Flight, 2013

Michael Caine (2 Oscars / 6 Nominierungen)

  • Alfie, 1966
  • Mord mit kleinen Fehlern, 1972
  • Rita will es endlich wissen, 1983
  • Hannah und ihre Schwestern, 1986 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Gottes Werk und Teufels Beitrag, 1999 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Der stille Amerikaner, 2002

Sean Penn (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Dead Man Walking, 1995
  • Sweet and Lowdown, 1999
  • I am Sam, 2001
  • Mystic River, 2003 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Milk, 2008 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)

Elizabeth Taylor (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Das Land des Regenbaums, 1957
  • Die Katze auf dem heißen Blechdach, 1958
  • Plötzlich, letzten Sommer, 1959
  • Telefon Butterfield 8, 1960 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Wer hat Angst vor Virginia Woolf?, 1966 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)

Olivia deHavilland (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Vom Winde verweht, 1939
  • Das goldene Tor, 1941
  • Mutterherz, 1946 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Die Schlangengrube, 1948
  • Die Erbin, 1949 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)

Gary Cooper (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Mr. Deeds geht in die Stadt, 1936
  • Sergeant York, 1941 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Der große Wurf, 1942
  • Wem die Stunde schlägt, 1943
  • High Noon – 12 Uhr Mittags, 1952 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)

Fredric March (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • The Royal Family of Broadway, 1930
  • Dr. Jekyll und Mr. Hyde, 1931* (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Ein Stern geht auf, 1937
  • Die besten Jahre unseres Lebens, 1946 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Der Tod eines Handlungsreisenden, 1951

* Der 1. Tie in der Oscargeschichte mit Wallace Beery, The Champ

Gene Hackman (2 Oscars / 5 Nominierungen)

  • Bonnie & Clyde, 1967
  • Kein Lied für meinen Vater, 1970
  • The French Connection – Brennpunkt Brooklyn, 1971 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Mississippi Burning – Die Wurzel des Hasses, 1988
  • Erbarmungslos, 1992 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)

Glenda Jackson (2 Oscars ( 4 Nominierungen)

  • Woman in Love, 1970 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Sunday Bloody Sunday, 1973 (Nominierung als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Man, bist Du Klasse!, 1973 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Hedda, 1975 (Nominiert als “Beste Hauptdarstellerin”)

Jodie Foster (2 Oscars / 4 Nominierungen)

  • Taxi Driver, 1976 (Nominiert als “Beste Nebendarstellerin”)
  • Angeklagt, 1988 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Das Schweigen der Lämmer, 1991 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Nell, 1994 (Nominiert als “Beste Hauptdarstellerin”)

Anthony Quinn (2 Oscars / 4 Nominierungen)

  • Viva Zapata, 1952 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Vincent van Gogh – Ein Leben in Leidenschaft, 1956 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Wild ist der Wind, 1957 (Nominiert als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Alexis Sorbas, 1964 (Nominiert als “Bester Hauptdarsteller”)

Sally Field (2 Oscars / 3 Nominierungen)

  • Norma Rae, 1979 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Ein Platz in meinem Herzen, 1984 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Lincoln, 2012 (Nominierung als “Beste Nebendarstellerin”)

Peter Ustinov (2 Oscars /3 Nominierungen)

  • Quo Vadis, 1951 (Nominiert als “Bester Nebendarsteller”)
  • Spartacus, 1960 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Topkapi, 1965 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)

Jason Robards (2 Oscars / 3 Nominierungen)

  • Die Unbestechlichen, 1976 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Julia, 1977 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Melvin & Howard, 1980 (Nominierung als “Bester Nebendarsteller”)

Diane Wiest (2 Oscars / 3 Nominierungen)

  • Hannah und ihre Schwestern, 1986 (Oscar als “Beste Nebendarstellerin”)
  • Eine Wahnsinnsfamilie, 1988 (Nominiert als “Beste Nebendarstellerin”)
  • Bullets over Broadway, 1994 (Oscar als “Beste Nebendarstellerin”)

Melvyn Douglas (2 Oscars / 3 Nominierungen)

  • Der wildeste unter Tausend, 1963 (Oscar als “Beste Nebendarstellerin”)
  • Kein Lied für meinen Vater, 1970 (Nominiert als “Bester Hauptdarsteller”)
  • Willkommen, Mr. Chance, 1979 (Oscaqr als “Bester Nebendarsteller”)

Nur wenige Schauspieler schafften es mit gerade Mal 2 Nominierungen beide Male Oscars zu gewinnen:

Luise Rainer (2 Oscars / 2 Nominierungen)

  • Der große Ziegfeld, 1936 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Die gute Erde, 1937 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)

Hilary Swank (2 Oscars / 2 Nominierungen)

  • Boys don´t cry (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Million Dollar Baby, 2004 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)

Kevin Spacey (2 Oscars / 2 Nominierungen)

  • Die üblichen Verdächtigen, 1995 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • American Beauty, 1999 (Oscar als “Bester Hauptdarsteller”)

Helen Hayes (2 Oscars ( 2 Nominierungen)

  • Die Sünde der Madelon Claudet, 1931 (Oscar als “Beste Hauptdarstellerin”)
  • Airport, 1970 (Oscar als “Beste Nebendarstellerin”)

Christoph Waltz (2 Oscars / 2 Nominierungen)

  • Inglorious Basterds, 2009 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
  • Django Unchained, 2012 (Oscar als “Bester Nebendarsteller”)
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Artikel-Serien, Oscar, Statistiken. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.