Die Besetzungscouch

besetzungscouchIn den letzten beiden Wochen hat sich nicht besonders viel getan an der Casting-Front. Aber hier habt ihr eine kleine Übersicht über die neusten Entwicklungen.

UPDATE:

James Bond 007: SPECTRE – Besetzung jetzt offiziell

Heute wurde bei einer Pressekonferenz in London der offizielle Cast für den neuen James Bond-Film bekannt gegeben. Wir erwartet, verkörpern Daniel Craig, Ralph Fiennes, Naomie Harris und Ben Wishaw wieder ihre vorherigen Rollen.

Was seit zwei Wochen gemunkelt wurde, ist jetzt zudem jetzt endlich Gewissheit: Christoph Waltz wird den legendären Superschurken Blofeld spielen.

Ebenfalls neu dabei sind Monica Bellucci und Lea Seydoux als Bond-Girls. Sherlock-Bösewicht Andrew Scott wird ebenfalls einen Widersacher von 007 mimen und Dave Bautista aus Guardians of the Galaxy ist als Helferlein der bösen Buben mit von der Partie.

Der Film, unter der Regie von Sam Mendes, trägt übrigens den Namen SPECTRE und kommt im Oktober 2015 in die Kinos.

Suicide Squad-Cast steht fest!
Die Gerüchte haben sich bestätigt. Jared Leto wird in der kommenden Comicverfilmung Suicide Squad von David Ayer den Joker mimen. Er tritt damit in die großen Fußstapfen von Heath Ledger. Ich bin mir sicher, dass Leto die Rolle gut ausfüllen wird. Das Projekt selbst stimmt mich allerdings immer noch skeptisch.

Wie bereits bestätigt, wird Margot Robbie als Jokers Gespielin Harley Quinn zu sehen sein. Fest stehen jetzt auch die Rollen von Will Smith und Tom Hardy. Sie spielen Deadshot (Smith) und Rick Flagg (Hardy), während Jai Courtney als Captain Boomerang und Cara Delevinge als Enchantress zu sehen sein werden. Jesse Eisenberg wird in seiner Rolle als Lex Luthor wohl nur einen Cameo-Auftritt haben.

Steve Jobs gefunden!

 

Nach einer langen Suche scheint Danny Boyle endlich einen geeigneten Ersatz für Christian Bale gefunden haben. Bradley Cooper ist es nicht – aber mit Michael Fassbender konnte der Regisseur ein ganz anderes heißes Eisen für die Rolle gewinnen. Sony hatte von dem hin und her aber anscheinend die Schnauze voll und hat die Projekt-Rechte von JOBS inzwischen an Universal abgetreten.

Seth Rogen wird wohl, wie bereits vermutet, in die Rolle von Jobs` Partner Steve Wozniak schlüpfen. Mal sehen, ob er das selbe kann wie sein Busenfreund Jonah Hill, der mit zwei ernsten Rollen zwei Oscarnominierungen abstauben konnte.

Jessica Chastain und Natalie Portman sind außerdem für weitere Rollen in dem Film im Gespräch.

Oscar Isaac wird X-Men-Bösewicht.

 

Der im Vorgänger bereits angekündigte Bösewicht Apocalypse im gleichnamigen neuen X-Men-Film ist gefunden: Oscar Isaac wird diese Rolle übernehmen und konnte sich somit gegen Kontrahenten wie Idris Elba oder Tom Hardy durchsetzen.

Weiterer Neuzugang ist Channing Tatum, der in die Rolle von Gambit schlüpfen wird und damit Taylor Kitsch ersetzt. Dieser hatte die Rolle einmal im ersten Wolverine-Film gespielt.

True Detective – Season 2

 

Jeder, der die erste Staffel von True Detective gesehen hat, weiß, dass es sich dabei nicht um eine Serie handelt, sondern um einen grandiosen 8-Stündigen Film. Wie bereits angekündigt wird jede Staffel einen neuen Plot haben, mit neuen Charakteren und neuen Darstellern. Matthew McConaughey, Woody Harrelson und Michelle Monaghan sind demnach nicht mehr dabei.

Dafür wurden jetzt aber alle Schauspieler für die zweite Staffel offiziell bekannt gegeben. Mit dabei sind Colin Farrell (als korrupter Polizist), Vince Vaughn (als Gangster-Boss), Rachel McAdams (als Sheriff), Taylor Kitsch (als Motorrad-Cop) und Kelly Reilly (als Gangsterbraut). Ein Hammer-Cast, wenn ihr mich fragt. Die zweite Staffel kann nicht schnell genug kommen!

Was haben die Coens in petto?

 

Wahrscheinlich keine ganz neue News, aber irgendwie kaum präsent, obwohl so grandios. Deshalb lasse ich mal kurz eine Info da, womit sich die Coen-Brüder grade die Zeit vertreiben.

Für ihren neuen Film Hail Caesar!, der aktuell gedreht wird, haben sich die Oscarpreisträger nämlich einen Bomben-Cast zusammengestellt. Zum dritten Mal konnten sie George Clooney für die Hauptrolle gewinnen, der im Hollywood der 50er einen “fixer” spielt und quasi die Probleme und Fehltritte der großen Hollywoodstars beseitigt. Außerdem mit dabei sind Ralph Fiennes, Josh Brolin, Frances McDormand, Scarlett Johansson, Tilda Swinton und Jonah Hill.

Da es sich bei dem Film um eine Komödie handelt und der US-Kinostart erst am 5. Februar 2016 ist, (also nach der Oscar-Qualifizierung) wird er wohl kein großer Awardsplayer werden. Aber Coen-Komödien reißen mich auch ohne große Filmpreise aus dem Sessel. Und die Besetzung ist ebenfalls Bombe. Kann also hoffentlich nur gut werden!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Artikel, Filme, News. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.
  • Patrick

    Klingt wieder alles recht ansprechend. Gute Arbeit Dennis. danke. Nun fühle ich mich auf dem neuesten Stand!

  • Stefan T.

    Michael Fassbender als Steve Jobbs? Nun ja, so richtig passend erscheint mir das nicht, aber ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen!

  • Dennis

    Ich finde Michael Fassbender passt super. Nur dieses komische Drehbuch bereitet mir noch Bauchschmerzen 😀

  • Ich habe inzwischen meine Zweifel, dass Waltz wirklich Blofeld verkörpert, weil ich die Macher für smarter halte als die vom letzten "Star Trek".

    Was Scott betrifft: Entweder wird das wie in "Im Angesicht des Todes" und der Rolle von Patrick Macnee; oder – reine Theorie: Er tritt im Laufe des Films in die Fußstapfen von Rory Kinnear als Chief of Staff für M und Bill Tanner (Rory Kinnear) wird irgendwo hin befördert (vielleicht als neuer Geheimdienstkoordinator?).

  • Stefan T.

    Der Titel "Spectre" gefällt mir nicht aufgrund der Handlung grandios, sondern weil er ebenso vielfältig deutbar ist wie "Skyfall"!

  • Patrick

    Ich bin zufrieden, nur warum WALTZ immer als Bösewicht gecastet werden muss, stößt mir sauer auf. Er kann mehr, es interessiert in Hollywood anscheinend aber nur wenige. ;-/

  • Dennis

    Ich denke Stephan, dass Mendes die Star Trek Nummer abziehen wird. Christoph Waltz’ Charaktername auf imdb lautet Oberhauser. Mendes hat heute aber wohl bestätigt, dass Waltz Blofeld sein wird. Der Titel SPECTRE lässt zudem ebenfalls daraug schliessen, schließlich ist das der Name von Blofelds Terror-Organisation.

    • Das mit SPECTRE ist mir sehr wohl bewusst. Ich habe das trotzdem das Gefühl, dass es noch eine Bestätigung geben wird ob Waltz Blofeld ist oder nicht. Die haben einfach nichts von solchen Spielchen, die Abrams gerne veranstaltet.

      Zudem finde ich inzwischen Gefallen an der Theorie von Sid, dass Ralph Fiennes in Wirklich Blofeld sein könnte: http://www.sdb-film.de/2014/12/will-real-blofeld-

      Denn wenn ich ganz ehrlich bin: Ralph Fiennes würde wahrscheinlich einen besseren Blofeld abgeben als Waltz. Nach meinem Bauchgefühl. Aber wir werden noch früh genug Gewissheit haben. Denn ab morgen werden sich eh alle die Köpfe einschlagen über folgende Frage: Wer sing den Titelsong? 😉

  • Dennis

    Patrick, so ganz stimmt das nicht mit Waltz. Bedenke, seine Karriere dort drüben ist noch sehr jung. Dafür hat er schon 2 Oscars und nen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Und neben seinen “Bösewicht-Rollen” hat er auch schon anderes angeliefert: “Django Unchained”, “The Zero Theorem”, “Carnage”, “Big Eyes”, der kommende “Tulip Fever”… Der Mann hat ne geile Karriere in den letzten 5 jahren gestartet. Und ganz ehrlich: den Bond-Bösewicht zu spielen, davon träumen alle! Klar, dass Waltz da zusagt. Vor 6-7 Jahren hätte er sich das nie erträumen lassen. Ich freu mich tierisch drauf!

    • Stefan T.

      Waltz wird das hervorragend meistern – davon bin ich überzeugt.

      Ich finde auch die Besetzung von Monica Belucci als Bond-Girl großartig. Allerdings geht es mir extrem gegen den Strich, dass die Presse nur damit beschäftigt ist, zu betonen, dass sie mit 50 Jahren ja die Älteste von allen ist…